Helga Glaesener Die Safranhändlerin

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(19)
(25)
(22)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Safranhändlerin“ von Helga Glaesener

Trier, im Jahr 1327: Die junge und schöne Marcella Bonifaz handelt mit Buchfarben, Salben und Parfum. Als man ihr toskanischen Safran - damals wertvoller als Gold - zu einem sensationellen Preis anbietet, wittert sie ihre große Chance. Doch der Handelszug wird überfallen und ausgeraubt. Die mutige Marcella beginnt ein waghalsiges Unternehmen, um ihre Güter wiederzubekommen.

Dieses Buch habe ich als Jugendliche geliebt und verschlungen. Ein historischer Roman mit Liebesgeschichte und Krimielementen.

— Buchgeborene

Stöbern in Historische Romane

Das Lied des Nordwinds

Unterhaltsam

foxydevil

Tulpengold

Kunst und Tulpen im goldenen Zeitalter der Niederlande

thesmallnoble

Medici - Die Kunst der Intrige

Ich liebe Italien und finde es toll etwas geschichtliches zu erfahren was spannend verpackt ist !

CarolinaUnckell

Die Kathedrale des Lichts

Wahnsinnig schönes Cover, spannender Klappentext und eine einprägsame Geschichte. Eine spannende historische Handlung mit viel Baugeschichte

sabrinchen

Das Mädchen aus dem Savoy

An sich ein guter Ansatz, aber leider zieht es sich zu sehr.

Norwegen96

Die Arznei der Könige

Ein brillanter Roman ohne Fehl und Tadel

vebe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Twilight" von Stephenie Meyer

    Twilight

    Luftpost

    Dies ist ein Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”.______________________________________________________________________________Der Marathon findet vom 09 - 11.02. statt. Anmeldeschluss ist der 07.02.______________________________________________________________________________Dieses Mal ist Bella in Gefahr und wir, ihre Freunde, versuchen sie gemeinsam zu retten!______________________________________________________________________________Zu unseren Werwolf-Runden hier auf Lovelybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal einer dieser Marathon statt. Ihr könnt auch teilnehmen, wenn ihr diese Werwolf-Runden nicht kennt! Neulinge sind immer willkommen.Es sind keine Kenntnisse zu “Twilight” notwendig, um hier teilzunehmen und man hat dadurch auch keinerlei Vorteil. Die Wahl der Lektüre ist euch absolut selbst überlassen und muss nichts mit dem Thema zu tun haben. Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto “Alles kann, nichts muss” könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen. ______________________________________________________________________________Die Teams: Minuten & SeitenDieses Mal gibt es zwei Teams, nämlich Team 🦇 Vampir 🦇 und Team 🐺 Werwolf 🐺. Vampire haben als unsterbliche Wesen viel Zeit und werden deswegen Minuten erlesen. Die Werwölfe kompensieren ihre Muskeln dadurch, dass sie so viele Seiten wie möglich lesen.Die Einheiten Minuten und Seiten werden 1:1 verrechnet. D. h. eine Stunde Lesezeit entspricht 60 Seiten.______________________________________________________________________________Die AnmeldungEntscheidet euch bei eurer Anmeldung für ein Team (Werwolf oder Vampir). Es empfiehlt sich, die Fähigkeiten der beiden Teams im entsprechenden Unterthema (🛠️ Fähigkeiten) durchzulesen. Wenn ihr ein Vampir seid, gebt bitte an, wie viel ZEIT ihr mit Lesen verbringen wollt.Wenn ihr ein Werwolf seid, gebt bitte an, wie viel SEITEN ihr lesen wollt.Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist - wie immer nicht - so wichtig, aber hilft uns bei der Planung des Marathons.Wählt außerdem eure beiden Spezialfähigkeiten aus._______________________________________________________Zeit / Seiten eintragenDieses Mal werden als Vampir Minuten und als Werwolf Seiten gesammelt.Wie beim letzten Mal sollten Minuten immer auf 5 Minuten aufgerundet werden, Seiten sollten genau angegeben werden, sonst führt das zur Verwirrung.Das Eintragen erfolgt - wie die letzten Male - über ein entsprechendes Formular._______________________________________________________Der AblaufDer Marathon startet am Freitag, den 09.02. um 15.00 Uhr.Es werden wieder im Abstand von 3 Stunden Aufgaben gepostet, diese können sowohl Gruppen- als auch Einzelaufgaben sein. Die Aufgaben können bis Ende des Marathons bearbeitet, ansonsten wird das nochmal in der Aufgabenstellung explizit erwähnt.Die gelesene Zeit zählt bis zum 11.02. um 21.00 Uhr. Das Finale des Marathons findet anschließend statt._______________________________________________________Vergangene RundenWeihnachts-Momo | Doctor Who | Phantom der Oper | Panem | uvm._______________________________________________________🦇🐺 Teilnehmerliste:🐺 Meli | 600 Seiten | Biss zum Abendrot, Geprägt🐺 Vucha | 600 Seiten | Reißzahn, Frisch🐺 LillianMC | 350 Seiten | Biss zum Abendrot, Ausdauer🐺 papavero | 400 Seiten | Biss zum Abendrot, Dickes Fell🐺 stebec | 340 Seiten | Biss zum Abendrot, Reißzahn🐺 mareike | 300 Seiten | Reißzahn, Geprägt🐺 Tatsu | 300 Seiten | Biss zur Mittagsstunde, Ausdauer🐺 histeriker | 200 Seiten | Biss zum Abendrot, Frisch🐺 katha | 300 Seiten | Biss zum Abendrot, Ausdauer🐺 BlueSunset | 250 Seiten | Biss zum Abendrot, Reißzahn🐺 Joel| 47 Seiten | >>ohne Booster<<🦇 Snorki  | 300 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Unsterblich🦇 La Lecture  | 240 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Unsterblich🦇 mysticcat  |300 Minuten | Unsterblich, Ewige Jugend🦇 Annika | 320 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern🦇 Pippo | 666 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Blutdurst🦇 Traubenbaer | 599 Minuten | Twilight, Zaubern🦇 Fire| 420 Minuten | Bis zum Ende der Nacht, Ewige Jugend🦇 sternchen | 550 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern🦇 LadySamira | 300 Minuten | ...Ende der Nacht, ...Morgengrauen🦇 Elke | 315 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Charme🦇 Buchgeborene | 720 Minuten | ...Ende der Nacht, Allwissend🦇 samea | 720 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern🦇 Knorke | 300 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Zaubern🦇 Henny | 480 Minuten | Biss zum Ende der Nacht, Ewige Jugend🦇 Lisa| 45 Minuten | >>ohne Booster<<

    Mehr
    • 675
  • Die Safranhändlerin

    Die Safranhändlerin

    anne_fox

    15. September 2017 um 18:13

    Die Safranhändlerin konnte mich nicht überzeugen. Nach 150 Seiten noch immer keine Spannung. Es geht um Marcella die um 1327 bei ihrem Onkel Gewürzhändlerin wird. Für diese Zeit sehr ungewöhlich. Bei einer Handelstour wird ihr Safran gestohlen und sie steht vor dem Ruin. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach ihrer gestohlenen Ware. Sehr langatmig, leider

  • Rezension zu "Die Safranhändlerin" von Helga Glaesener

    Die Safranhändlerin

    IlonGerMon

    03. January 2013 um 08:01

    Heute würde jeder sie eine „emanzipierte Frau“ nennen. Damals im Jahre 1327 in Trier galt es keineswegs als schicklich und schon gar nicht als üblich, daß eine Frau ihr eigenständiges Leben führte. Eine solche Frau stellt uns Helga Glaesener vor. Marcella Bonifaz ist nicht nur jung und schön und deshalb nach Ansicht ihres Onkels bald zu verheiraten, sondern sie ist auch als erfolgreiche Händlerin von Buchfarben, Salben und Parfüm eine erfolgreiche selbständige Frau. Diese herzerfrischend dickköpfige Heldin läßt sich in einer von Männern dominierten Welt keineswegs unterkriegen: Als ihr toskanischer Safran zu einem sensationell niedrigen Preis angeboten wird, sieht sie ihre große Chance. Doch es kommt anders. Der Handelszug wird überfallen, die kostbare Fracht geraubt und Damian Tristand als vermeintlicher Räuber und Mörder in den Kerker geworfen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Elsa verhilft „DIE SAFRANHÄNDLERIN“ dem Angeklagten zur Flucht und macht sich mit ihm und Elsa auf die Suche nach ihren Waren. Diese führt Marcella und Damian auf die Burg der Gräfin Sponheim und in das Kloster Himmerod. Aber nicht nur die Mönche verschweigen etwas. Nun mühsam gelingt es Marcella, die Fäden zu entwirren, zumal ihre Umwelt es darauf anlegt, die wirklichen Vorgänge zu verschleiern. Das in dieser Zeit aufblühende internationale Handelswesen ist auch im Mittelalter nicht von politischen Einflüssen und Ränkespielen frei, Marcella macht diese Erfahrung an jedem Tag ihrer abenteuerlichen Reise neu. Neben faszinierenden Einblicken in städtisches und ländliches Leben im aufblühenden Mittelalter bekommt der Leser auch eine Prise Liebe und Romantik, ohne die sich dieser historische Abenteuerroman nur halb so gut lesen würde. Ein Buch so richtig für ein Wochenende, an dem man einfach einmal abschalten möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Safranhändlerin" von Helga Glaesener

    Die Safranhändlerin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. November 2011 um 20:04

    Das Buch ist ein historischer Roman über eine Frau, die im 14. Jahrhundert lebt und als Frau im Mittelalter Geschäfte mit Safran und Gewürzen macht. Dabei gerät sie an einen etwas umtriebenen Ganoven, der ihr hilft ihre gestohlene Ladung wieder zu bekommen. Dabei kommen auch die Gefühle nicht zu kurz. Das Buch hat auch einen tatsächlichen geschichtlichen Hintergrund, da geht es um einen Bischof, der entführt wird, um Ländereien wiederzubekommen. Nicht wirklich fesselnd. Das Buch spielt übrigens in Deutschland. Hauptsächlich in Trier und der Umgebung von Trier. Die Personen sind recht gut beschrieben, man kann sich die Charaktere gut vorstellen. Auch die Umgebung ist gut beschrieben. Was ich ein bisschen vermisst habe, war die Spannung. Ich wüsste auch nicht, ob es jetzt ein Mittelalterkrimi oder Mittelalter-Liebesroman ist. Vielleicht ein bisschen von beidem. War ganz o.k. aber ich habe definitiv schon bessere historische Bücher gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Safranhändlerin" von Helga Glaesener

    Die Safranhändlerin

    Omar

    09. August 2009 um 16:22

    Dieses Buch ist einfach nur total spannend. Es geht um eine Händlerin, deren Transport mit Safran gestohlen wurde. Nun will sie herausfinden, wer den Safran gestohlen hat, obwohl das bei anderen Leuten auf Missmut stößt. Auch der Leser will wissen wer es war und kann das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen. Der wahre Täter ist jemand, den man nicht vermutet hätte, wer es ist, verrate ich aber nicht. Bei disem Buch lohnt es sich auf jeden Fall, es zu kaufen, auch wenn man normalerweise nicht so sehr auf Krimis steht, wie ich. Also: Kauft das Buch,

    Mehr
  • Rezension zu "Die Safranhändlerin" von Helga Glaesener

    Die Safranhändlerin

    Henriette

    05. September 2007 um 11:32

    Inhaltsangabe: Trier im Jahr 1327. Die junge und schöne Marcella Bonifaz handelt mit Farben, Salben und Parfüm. Ihre große Chance kommt, als man ihr toskanischen Safran zu einem sensationellen Preis anbietet. Doch der Handelszug mit der kostbaren Ware wird überfallen. Marcella startet ein waghalsiges Unternehmen, um ihren Schatz zurückzuerobern. Helga Glaeseners Roman bietet echtes Lesevergnügen – mit seiner herzerfrischend dickköpfigen Heldin, die sich in einer von Männern dominierten Welt nicht unterkriegen läßt und selbst lebensbedrohliche Situationen mit Witz und Charme meistert. Eigene Meinung: Wie ich festgestellt habe, wurde das Buch sehr hoch gelobt. Ich habe das Buch zu Ende gelesen. Leider hat es mir nicht so gut gefallen. Ich habe schon bessere Historische Romane gelesen. Die Protagonistin Marcella ist zwar eine patente Frau, leider wurde sie aber als Persönlichkeit zu wenig beschrieben. Die gesamte Geschichte plätschert nur vor sich hin. Sie hat keine Höhepunkte. Oft wurde Zeit und Ortswechsel vorgenommen, die ich mitunter nicht gleich nachvollziehen konnte. Im großen und ganzen kann ich das Buch nicht empfehlen. Ich werde den 2. Band "Safran für Venedig" lesen. Vielleicht kann er mich noch überzeugen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Safranhändlerin" von Helga Glaesener

    Die Safranhändlerin

    anushka

    29. July 2007 um 16:43

    Marcella Bonifaz ist Gewürzhändlerin im Trier des 14. Jahrhunderts. Sie führt ihr Geschäft sehr erfolgreich, bis ein Handelswagen überfallen wird, der eine große Ladung Safran für sie transportieren sollte. Bei diesem Überfall wird der Händler getötet. Damian Tristand wird dieses Verbrechens beschuldigt. Aber Marcella glaubt an seine Unschuld. Sie befreit ihn und macht sich zusammen mit ihm auf die Suche nach dem wahren Täter. Als Safran in einem Himmeroder Kloster auftaucht, erhalten sie ihrer erste Spur. Bei ihrer Suche erwarten Marcella überraschende Wendungen, Intrigen, die Konfrontation mit ihrer eigenen Vergangenheit, ihre Beteiligung an der Entführung des Bischofs und Politik"spiele" der Adligen. Dieser Roman beschreibt glaubwürdig und überzeugend das Leben in einer mittelalterlichen Handelsstadt. Gleichzeitig wird deutlich, wie sich die Ritter untereinander aufgeführt haben müssen. Dieses Buch überzeugt auch dadurch, dass es nicht vordergründig (wie in vielen anderen historischen Romanen) um die Inquisition und die Hexenverfolgung geht, sondern um den mittelalterlichen Alltag z.B. wie der Schöffenrat arbeitet, dass man Ritter nicht gern wegen eines Vergehens beschuldigt, etc. Negativ aufgefallen ist allerdings der Schreibstil, da plötzliche Szenenwechsel z.T. nicht nachvollziehbar sind, Handlungen einzelner Personen unerklärt bleiben und an einigen Stellen nur eine Seite der Dialoge dargestellt wird. Alles in allem aber trotzdem ein spannendes und schönes Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks