Neuer Beitrag

STROUXedition

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Spannend wie ein Krimi – aber mitten aus dem Leben geschrieben

Im Alter von 16 Jahren verlässt Hannah Deutschland, um in Paris klassisches Ballett zu studieren. Durch ihren Freund wird sie Teil politischer Verstrickungen und folgt ihm im Mai 1962 nach Oran - mitten in das Zentrum des blutigen Algerienkriegs. Dort übernimmt sie, als Journalistin getarnt, gefährliche Aufträge für ihn.


Zur Autorin
Helga Hutterer erlebte in Oran die Endphase des blutigen Algerienkriegs und arbeitete bis 1965 in Alger als Redakteurin und Übersetzerin bei der Wochenzeitschrift „La Coopération“. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland war sie unter anderem Bibliothekarin, Dramaturgie-Assistentin beim Rowohlt-Theaterverlag, Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros am Hamburger Schauspielhaus, Regieassistentin und Regisseurin an den Münchner Kammerspielen sowie Regieassistentin bei Film -und Fernsehproduktionen. Helga Hutterer lebt heute in München.


Stroux Edition verlost passend zur großen Sommerurlaubszeit bis zum 10. Juni 10 Exemplare von „La Grande Bleue“. Wenn du teilnehmen willst, beantworte uns im Kommentarbereich folgende Frage:


Für wen würdest du ins große Blaue ziehen?


Wir drücken die Daumen und freuen uns auf eure Antworten.

Autor: Helga Hutterer
Buch: La Grande Bleue

Durga108

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich wäre aus zwei Gründen gerne dabei:
Ich war selbst zwei Monate in Algerien, allerdings 1992, auch damals tobte dort ein Bürgerkrieg. Außerdem interessiere ich mich für Biografien interessanter Frauen und Helga Hutterer ist definitiv eine davon. Die Leseprobe bei Amazon hat mich komplett überzeugt und ich würde mich sehr freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein könnte.

Für wen würde ich ins große Blaue ziehen?
(Gibt es diesen Ausdruck überhaupt so im Deutschen?)
"Für wen" ist wirklich schwer zu sagen, "für was" würde mir evtl. leichter fallen.
Für meine Tochter vermutlich, wenn sie im Blauen wäre und mich bräuchte oder für den Traumprinzen. Ich bin schon mehrmals in meinem Leben ins Blaue gezogen und es war immer eine gute Erfahrung - für ein Praxissemester nach Asien, zur Kinderbetreuung nach La Gomera für die Selbsterfahrung in den Teutoburger Wald.

stefanb

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde fast eher für eine Idee, Wunsch, Vorstellung, zur Verwirklichung eines Traumes ins blaue ziehen. Wer dann diese Person ist, ergibt sich dann daraus.
Per "Blick ins Buch" konnte ich schon einmal kurz reinlesen. Die Probe war sehr gut geschrieben und das Thema interessiert mich.
Da bewerbe ich mich gerne für ein Print-Exemplar

Beiträge danach
81 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

chicken-ran

vor 4 Monaten

Leserunde S.70 bis S.125
Beitrag einblenden

Sie erlebt vieles, Gutes wie Böses. Sie muss alles mit sich alleine abmachen. Es ist seltsam zu lesen, wie es Menschen geht, in einer fremden und kriegerischen, kaputten Umgebung. Wie alleine man unter solchen Umständen ist, und trotzdem bleibt.

chicken-ran

vor 3 Monaten

Leserunde S.125 bis Ende
Beitrag einblenden

Es braucht alles seine Zeit, auch um zu sich selbst zu finden. Es ist oft ein langer und harter Weg, auch um die Bewegungsgründe des anderen zu erkennen und einen Schlussstrich zu ziehen. Es war wirklich ein sehr tolles Buch. Ich habe wieder viel neues gelernt. Es hat mir gut gefallen.

STROUXedition

vor 3 Monaten

Leserunde S.125 bis Ende
Beitrag einblenden
@chicken-ran

Es freut uns, dass dir das Buch gefallen hat. Vielen Dank für deine Kommentare!

chicken-ran

vor 3 Monaten

Rezension
Beitrag einblenden

Danke, dass ich mitlesen durfte. Es ist ein sehr tolles Buch und ich werde es sehr gerne weiterempfehlen.
Hier meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Helga-Hutterer/La-Grande-Bleue-1437509391-w/rezension/1637187214/

Diese habe ich auch bei Amazon und Thalia eingestellt.

STROUXedition

vor 3 Monaten

Rezension
Beitrag einblenden
@chicken-ran

Vielen Dank für deine begeistertste Rezension. Toll, dass du mit uns mitgelesen hast!

Bkwrm

vor 3 Monaten

Leserunde S.125 bis Ende
Beitrag einblenden

Den dritten Teil fand ich zunächst sehr interessant als die Reise nach Algier beschrieben wurde. Auch der Aufenthalt in Paris und Deutschland war gut dargestellt. Irritierend fand ich allerdings das Ende der Geschichte, als die Beziehung zu René plötzlich im Fokus stand. Für mich war es schwer verständlich, dass eine Frau wie Hannah, die derartig schlimme Erfahrungen von Krieg und Gewalt gemacht hat, sich nun mit einer so "banalen" Problematik beschäftigte. Aus diesem Grund fand ich das Ende etwas enttäuschend.

Bkwrm

vor 3 Monaten

Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen dürfte.

Hier meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Helga-Hutterer/La-Grande-Bleue-1437509391-w/rezension/1640228015/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.