Helga Jursch

 4.3 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Helga Jursch

Tango im Dreivierteltakt

Tango im Dreivierteltakt

 (6)
Erschienen am 20.07.2015
Butterschmalz zum Frühstück

Butterschmalz zum Frühstück

 (2)
Erschienen am 26.03.2015
Tango im Dreivierteltakt

Tango im Dreivierteltakt

 (1)
Erschienen am 12.10.2015
Die fünfbeinige Kuh

Die fünfbeinige Kuh

 (0)
Erschienen am 14.04.2015
50 Shades of Ayurveda

50 Shades of Ayurveda

 (0)
Erschienen am 08.12.2017

Neue Rezensionen zu Helga Jursch

Neu
Suhanis avatar

Rezension zu "Tango im Dreivierteltakt" von Helga Jursch

Nicht nur ein heiterer Roadtripp
Suhanivor 2 Jahren

Paul hat ein gut gehendes Geschäft, eine Frau und eine Tochter. Er lebt in einem beschaulichen und ruhigen Ort, in dem abends die Bürgersteige hochgeklappt werden.
So führt er ein ruhiges Leben mit gutem Auskommen und könnte nicht besser sein - denkt er.
Merle, seine Frau, haut eines Tages mit dem argentinischen Praktikanten ab nach Südamerika.

Obwohl Paul absolut reiseuntauglich ist, will er seine Merle nach Hause zurückholen. Weil er sich aber nicht alleine traut, überredet er den Fotografen, Herrn Meyer, ihn auf seiner Reise zu begleiten.
Der lässt sich aber nur gegen eine beträchtliche Bezahlung plus Extras darauf ein und so machen sich dann beide auf nach Argentinien.
Paul mit der Hoffnung seine Merle wieder zubekommen, Herr Meyer in der Hoffnung überwältigende Fotos zu schießen.

Was jetzt kommt ist alles andere als eine langweilige oder gefahrvolle Verfolgungsjagd!
Man erlebt hier als Leser dieses Männer-Duo auf ganzer Linie.
Paul, der überängstliche Reisbegleiter, der sich andauernd über Herrn Meyer beschwert und in allem meist das Schlimmste sieht.
Als Gegenpol dann Herr Meyer, der Paul eigentlich nur erträgt, weil dieser ihm eine Stange Geld für diese Reise zahlen wird und weil er als leidenschaftlicher Fotograf nach Lust und Laune nach Fotomotiven suchen kann. Das dadurch immer wieder Zeit verloren geht, passt Paul natürlich überhaupt nicht. Dagegen wehren kann er sich aber auch nicht wirklich, weil er ohne Meyer verloren wäre. 

Während Meyer also der Sorglose ist, der jede Situation so nimmt wie sie kommt und den lieben Gott einen guten Mann sein lässt, dem Zeit auch nicht alles bedeutet, so ist Paul das absolute Gegenteil. Immer besorgt was als nächstes passiert und in allem total unsicher und somit auch von Meyer abhängig. Kann er selbst in ruhigen Momenten nicht entspannen.
Und dann bleibt ja auch noch die ständige Frage:
Wird er Merle finden und wird er sie dann auch mit nach Hause nehmen können?
*
Dieses Buch ist nicht nur ein lustiger Roadtripp zweier Herren die absolut nicht zusammen passen, sondern auch noch eine schöne Geschichte über Liebe und was man ihretwegen alles zustande bringt.
Das Ganze in einer leichten und sehr anschaulichen Art geschrieben. so das ich die ganze Zeit auf dem Rücksitz mitgefahren bin. Außerdem kann man die Route auch schön auf der Karte vorne im Buch verfolgen.
Ich konnte mich köstlich über das Gemäcker von Paul und der Reaktion von Herrn Meyer darauf amüsieren. Ich war genauso hibbelig, wenn "wir" Merle fast gefunden und doch enttäuscht, wenn "wir" sie wieder ganz knapp verpasst hatten. Auch konnte ich die Ekstase von Herrn Meyer spüren, wenn er wieder ein phänomenales Fotomotiv von allen Seiten fotografierte, was ich durch die bildliche Beschreibung selbst bestaunen durfte.
In diesem Buch ist wirklich alles drin, was eine gute Geschichte braucht!

Mein Fazit:
Der Autorin ist es voll und ganz gelungen mich auf dieser Reise mitzunehmen. Ich habe die tollen Schauplätze der Reise genauso gesehen, wie ich Paul und Herrn Meyer beobachten konnte, was mir viel Spaß bereitet hat.
Alles in Allem ein leichter und lustiger Roadtripp der einem aber auch mal über den eigenen Alltagstrott nachdenken lässt.
Wer solche Geschichten mag, der sollte ebenfalls bei Paul und Herrn Meyer auf dem Rücksitz platznehmen.

Kommentieren0
1
Teilen
Melody80s avatar

Rezension zu "Tango im Dreivierteltakt" von Helga Jursch

Tango im Dreivierteltakt
Melody80vor 3 Jahren

Meine Erwartungen zu “Tango im Dreivierteltakt” wurden beim Lesen voll erfüllt! Erwartet habe ich einen aufregenden Roadtrip eines ungleichen Paares, was nach und nach zusammenwächst (in diesem Fall waren es 2 ungleiche Kollegen, der ungebundene, lotterhafte Rudi, der nichts anbrennen lässt und Angst vor einer festen Bindung hat und sein Chef, der konservative Paul, der seiner Frau Merle hinterher fährt, die ihn zur Zeit mit einem jüngeren betrügt.

Während der Reise, entsteht zwischen den beiden eine Art Freundschaft und sie lernen die Unarten des jeweils anderen kennen und schätzen.

Mein Fazit
Wer auf der Suche nach einer locker-leichten Urlaubslektüre ist, bei der nicht alles glatt verläuft und es dann und wann zu einigen Überraschungen kommt, dem kann ich “Tango im Dreivierteltakt” wärmstens empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Sonne1960s avatar

Rezension zu "Tango im Dreivierteltakt" von Helga Jursch

Weckt Fernweh in mir
Sonne1960vor 3 Jahren

Paul Pfeifles Frau ist mit dem Argentinier aus der Exportabteilung durchgebrannt und er möchte diese aber unbedingt wieder zurück haben. Nun muss er dieser nachreisen –nach Argentinien – und Paul Pfeifle hasst Reisen.
Er heuert den Fotografen Rudi an und beide reisen herum. Für Pfeifle ist das sehr arg, nur Rudi genießt die Reise, die für einen Fotografen toll ist, all die wunderschönen Orte. Die beiden bestehen zusammen etliche Abenteuer. Mehr möchte ich aber hier nicht verraten.
Das Buch ist von Anfang sehr wunderschön erzählt. Man lernt hier auch wunderbare Orte kennen. Sehr schön beschrieben. Der Schreibstil von Helga Jurisch ist sehr flüssig. Die Landschaft wird sehr authentisch beschrieben. Die Handlung macht Lust, Südamerika zu besuchen und da ich dies schon getan habe, war das Buch für mich sehr lesenswert.
Auch das Cover ist sehr gut gestaltet mit der Kamera als „Koffer“ und dem Harmonium.
Ich vergebe hier gerne 4 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks