Helga Kutz-Bauer Königsberger Schnittmuster

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Königsberger Schnittmuster“ von Helga Kutz-Bauer

Vier Generationen von Frauen werden in diesem spannenden, vielschichtigen Epos beschrieben. Allen gemeinsam ist die Liebe zu Näharbeiten, die ihnen den Lebensunterhalt sichern. Gleichzeitig wird ein großartiges Panorama der Königsberger Geschichte von 1807 bis 1923 entfaltet. Historische Fakten und Fiktion sind gekonnt miteinander verknüpft. So treffen fiktive Personen auf solche der Zeitgeschichte und auch deren Umfeld wird lebendig. Der Autorin ist ein detailgetreuer spannender historischer Roman gelungen, der die Leser nicht wieder loslässt. In seinem Vorwort zu diesem Buch schreibt Ralph Giordano: „150 Jahre werden lebendig widergespiegelt …“ und weiter „das bleibt für die Leserschaft keine bürokratische Ziffer – die Autorin macht die Zeit lebendig durch die Einbeziehung der eigenen Familie in das Geschehen.“ Die Handlung des Romans beginnt mit der Ankunft der Pariser Marketenderin Carine in Königsberg. Viele Jahre hat sie das Heer Napoleons begleitet. Jetzt ist sie den Krieg leid und möchte in Ruhe ihr Kind aufziehen. Mit viel Glück kann sie eine kleine Hütte zum Wohnen beziehen. Dort richtet sie sich ein. Schnell bekommt sie Kontakt zu der einheimischen Bevölkerung. Ihre Kenntnisse in der Heilkunde und ihre Begabung für Handarbeiten sichern ihren Lebensunterhalt und bringen ihr Freundschaften. Jahre voll Glück und Leid vergehen. Das Land wird Carine zur Heimat. Schnell ist ihr Sohn erwachsen und geht seiner Wege. Einige Jahre später vertraut er seiner Mutter seine Tochter Sophie zur Erziehung an. Sophies Tochter Irma und die Enkelin Marie sichern den Fortgang dieser weiblichen Linie. Mit dem Heranwachsen von Maries Kindern endet dieser erste Band. -- Die Fortsetzung dieses Romans trägt den Titel: Königsberger Kreuzwege – Von glücklichen Tagen und schrecklichen Zeiten 1923–1945

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Spannende Geschichte vor dem Hintergrund von Flucht und Vertreibung

Smberge

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

Krone und Feuer

Linnea Hartsuyker erschuf wunderbar schillernde Charaktere und Sittuationen, die mich fesselten und begeisterten.

quatspreche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Königsberger Schnittmuster" von Helga Kutz-Bauer

    Königsberger Schnittmuster
    bookie2010

    bookie2010

    04. October 2010 um 22:42

    Helga Kutz-Bauer, die Autorin dieses Buches, wurde in Königsberg geboren und war langjährige Leiterin der Hamburger Landeszentrale für politische Bildung. Mit diesem persönlichen Hintergrund erzählt sie über vier Generationen von Frauen inweg (1807 - 1923) die spannende Geschichte einer Familie in Königsberg. Gleichzeitig wird ein beeindruckendes Panorama der Königsberger Geschichte entfaltet. Das Vorwort zu Band I stammt von Ralph Giardino: "Da hat sich eine Autorin an ein großes Werk gemacht, und zwar an eines, dem Historiker und auch Schriftsteller oft aus dem Weg gegangen sind und gehen: an das Leben der sogenannten "kleinen Leute"... Der Roman liest sich dicht und berührend, obwohl oder vielleicht auch weil. er in tn einer klaren, schnörkellosen Sprache geschrieben ist. Das persönliche Erleben der handelnden Figuren wird in die Geschichte der Stadt eingebettet. "Königsberger Schnittmuster" ist weder ein reiner Roman, noch ein reines Geschichtswerk, sondern irgendetwas Spannendes und Informtives dazwischen. Empfehlenswert.

    Mehr