Helga Schütz

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Kirschendiebin

Bei diesen Partnern bestellen:

Sepia

Bei diesen Partnern bestellen:

Knietief im Paradies

Bei diesen Partnern bestellen:

Dahlien im Sand

Bei diesen Partnern bestellen:

In Annas Namen. Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

In Annas Namen (7440 740)

Bei diesen Partnern bestellen:

Festbeleuchtung (7439 083)

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchenrätsel

Bei diesen Partnern bestellen:

Festbeleuchtung

Bei diesen Partnern bestellen:

Festbeleuchtung. (4239 709)

Bei diesen Partnern bestellen:

Vom Glanz der Elbe

Bei diesen Partnern bestellen:

Heimat süße Heimat

Bei diesen Partnern bestellen:

In Annas Namen

Bei diesen Partnern bestellen:

Julia oder Erziehung zum Chorgesang

Bei diesen Partnern bestellen:

Erziehung zum Chorgesang

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchenrätsel

Bei diesen Partnern bestellen:

Grenze zum gestrigen Tag

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine melancholische und poetische Reise in die Vergangenheit...

    Die Kirschendiebin
    Ayda

    Ayda

    24. June 2017 um 18:51 Rezension zu "Die Kirschendiebin" von Helga Schütz

    Eine melancholische und poetische Reise...anspruchsvolle Erzählung, die man auf sich wirken lassen sollte ! Ein besonderes Buch für mich in diesem Jahr...Die Kirschendiebin hat mich als erstes vom Cover und dem Titel angesprochen und es ist auch live wirklich putzig gestaltet und mit diesem rose/puder ohne Schutzumschlag erwärmt es mir gleich das Herz :)Kurzer Inhalt:Die Autorin Helge Schütz erzählt uns in ihrer sehr außergewöhnlichen Erzählung, die Geschichte von Thomas Falkenhain,heute stolze 80 Jahre alt, und Melina Weiss ...

    Mehr
  • Ich bin ganz klar die falsche Zielgruppe

    Die Kirschendiebin
    Antek

    Antek

    04. April 2017 um 18:38 Rezension zu "Die Kirschendiebin" von Helga Schütz

    Ich bin wohl mit völlig falschen Erwartungen an diese Erzählung heran gegangen und gehöre außerdem nicht zur Zielgruppe für eine solche Art des Erzählens. Thomas Falkenhain ist in dem Alter, in dem man aufräumt und sich erinnert, selbst wenn man sich nicht erinnern will. Zum Beispiel an eine heimliche Studentenliebe in den 60ern, die abrupt endete, als Mela, seine »Kirschendiebin«, mit Mann und Sohn in den Westen fliehen musste. Erst aus den Stasi-Akten weiß er, dass sie ihm später Briefe geschrieben hat. Unerwartet erhält er ...

    Mehr