Helga Streffing Tod im Kollegium

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod im Kollegium“ von Helga Streffing

Das Kollegium des Berufskollegs III versinkt nicht gerade in Trauer, als die junge Lehrerin Daniela Heckert ermordet wird. Die zur Hilfe gerufene Münsteraner Psychologin Hannah Schmielink ist entsetzt, welche Abgründe sich ihr in der Schule auftun. Kaum lichtet sich das Dunkel um Mordmotiv und Verdächtige ein wenig, da verschwindet plötzlich der so pflichtbewusste Schulleiter. Hannah Schmielink kommt nicht nur dem attraktiven Kommissar Jan Heidmeier von der Kripo Münster immer näher, sondern auch dem Täter. Zu nahe!

Der Krimi kommt ohne grausame Details aus, was ihn für mich zu einem echten "Münsterlandkrimi" macht.

— Bonbosai
Bonbosai

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Spannend und mit vielen Verzweigungen - auch der 3. Fall für Commissario Grauner ist wieder gut gelungen.

Dataha

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

Die gute Tochter

Thriller nein, dennoch ein sehr interessantes Familiendrama voller Überraschungen.

MissRichardParker

AchtNacht

Recht spannender Einblick in menschliche Abgründe ... trotzdem fehlte mir manches Mal dieses "Fitzek-Lese-Feeling"

Somaya

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Krimi ohne grausame Details

    Tod im Kollegium
    Bonbosai

    Bonbosai

    17. August 2014 um 12:47

    Der erste Münsterlandkrimi der Autorin. Man merkt, dass sie im Münsterland aufgewachsen ist und lebt, denn die stimmungsvollen Beschreibungen der münsterländischen Landschaft sind so real, dass der Ortskundige sich fast heimisch fühlt in der Geschichte. Der Roman gibt neben seiner kriminalistischen Erzählung auch einen Einblick in das Schulleben.  Das Privatleben der beiden Hauptdarsteller fließt erzählerisch in die Geschichte ein, so dass der Roman insgesamt eine runde Sache ist. Der Krimi kommt ohne grausame Details aus, was ihn für mich zu einem echten "Münsterlandkrimi" macht. Inzwischen gibt es zwei weitere Krimis mit der Psychologin Hannah Schmielink und Kommissar Jan Heidmeier, die ebenfalls zu empfehlen sind. Die Bücher sind zwar abgeschlossene Romane, aber man sollte sie (wegen der Rahmenhandlung) wenn möglich in der richtigen Reihenfolge lesen.

    Mehr