Helga Zeiner

 4.2 Sterne bei 63 Bewertungen
Autorin von Das Geheimnis von Lake Louise, Die Auswanderinnen und weiteren Büchern.
Helga Zeiner

Lebenslauf von Helga Zeiner

Helga Zeiner ist Deutsch-Kanadierin. Geboren und aufgewachsen in Deutschland, hat sie mit 18 Jahren Europa verlassen und seitdem in Australien, Asien gelebt, ehe sie sich in ihrer neuen Heimat Kanada niedergelassen hat. Helga Zeiner ist bi-lingual und hat bereits mehrere Romane, in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht.

Alle Bücher von Helga Zeiner

Sortieren:
Buchformat:
Das Geheimnis von Lake Louise

Das Geheimnis von Lake Louise

 (37)
Erschienen am 01.02.2007
Die Gunst der Götter

Die Gunst der Götter

 (4)
Erschienen am 17.10.2014
Magische Tage

Magische Tage

 (4)
Erschienen am 27.06.2011
Feuermeer

Feuermeer

 (1)
Erschienen am 02.09.2008
Tropenfieber

Tropenfieber

 (0)
Erschienen am 12.02.2012
Die Auswanderinnen

Die Auswanderinnen

 (16)
Erschienen am 19.05.2013

Neue Rezensionen zu Helga Zeiner

Neu
Herbstroses avatar

Rezension zu "Magische Tage" von Helga Zeiner

Wen die Götter lieben …
Herbstrosevor 3 Monaten

Vom mickrigen Säugling, den keiner kaufen wollte, bis zum gerissenen Geschäftsmann – auf dem Weg nach oben zählte für BeBe Tong nur der Erfolg. Als Kind armer chinesischer Eltern in Hongkong aufgewachsen, wusste er sehr bald was er wollte. Sein erstes Geld verdiente er bereits im Alter von acht Jahren als Bodyguard für seinen Freund Eddie. Dieser war aus reichem Elternhaus, jedoch charakterlich schwach und verweichlicht. Als beide erwachsen waren, trennten sich ihre Wege. BeBe wurde immer stärker und erfolgreicher. Er fand Zugang zur Finanzwelt Hongkongs und wurde bald, nicht zuletzt wegen seines scharfen Verstandes und seines außergewöhnlichen Instinktes für Investitionen, einer der reichsten Männer der Stadt. Als er die in Hongkong zugewanderte Engländerin Lisa Thomas kennen und lieben lernt, ist er bereits mit Mona verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Als Lisa davon erfährt, trennt sie sich von ihm und heiratet Henry Mathew, seinen englischen Geschäftspartner. Dann überstürzen sich plötzlich die Ereignisse … 

Die in Deutschland geborene und in Augsburg aufgewachsene Autorin Helga Zeiner lebte nach ihrem Graphikdesign-Studium zunächst in Australien und dann in Hongkong, bevor sie 2004 mit ihrem Mann nach Bridge Lake in die Wildnis Kanadas zog. Ihre Erfahrungen an den verschiedenen Orten bilden die Grundlage für ihre spannenden Romane.

Schauplatz des Romans „Magische Tage“ ist Hongkong in den 70er und 80er Jahren. Aus eigenem Erleben, und daher nahezu authentisch, beschreibt die Autorin die besondere Atmosphäre der Stadt und macht den Leser sehr gefühlvoll mit der fremdländischen Kultur bekannt. Man erkennt die unterschiedlichen Mentalitäten und Lebensweisen zwischen Chinesen und der Britischen Kolonialbevölkerung und begreift die daraus resultierenden Konflikte und Spannungen. Wir sind mittendrin, erleben die Machtkämpfe um finanzielle Vorherrschaft hautnah mit, lernen aber auch die Verzweiflung und bittere Armut chinesischer Flüchtlinge kennen. Europa und Asien prallen hier aufeinander, Tradition und Moderne begegnen sich in einer Stadt, in der Lebensfreude genauso wie Mord und Betrug zu Hause sind. 

Der sehr lebendige, flüssige Schreibstil vermittelt durch die besondere Ausdrucksweise und gute Recherche ein wunderbares Gesamtbild der pulsierenden Stadt und ihrer Bewohner. Die Protagonisten mit ihren unterschiedlichen Charaktereigenschaften sind akkurat ausgearbeitet und wirken, wie auch die gesamte Handlung, so realistisch, als würde es sich nicht um einen Roman, sondern um einen Tatsachenbericht handeln. Eine gefühlvolle Liebesgeschichte und einige überraschende Wendungen runden das Geschehen gekonnt ab. (Wie es mit BeBe und Lisa weiter geht, ist in dem Folgeband „Die Gunst der Götter“ zu lesen.)

Fazit: Eine spannende Geschichte, rasant und fesselnd erzählt, die Lust auf die Fortsetzung macht.

Kommentieren0
45
Teilen
L

Rezension zu "Das Geheimnis von Lake Louise" von Helga Zeiner

Aufbruch in ein neues Leben
Leseloewe12vor 2 Jahren


Manchmal wünscht man sich in die tiefste Wildnis Kanadas und wenn man mit der Protagonistin dorthin reisen darf umso schöner! Noch schöner dass ihr dort dann auch noch der Traummann über den Weg läuft, der auch mit einer nicht mehr ganz so jungen Frau etwas anfangen kann. Tatsächlich ist das Buch über weite Strecken spannend und hat mich immer wieder gefesselt. Auch hat mich die Autorin für den Lake Louise und die dortige Eisenbahnstrecke begeistern können.
Schwächen zeigte das Buch in der Rechtschreibung und auch darin dass der Name der Hauptdarstellerin nicht konsequent verwendet wurde. Klar dass aus Carola in Kanada Carol wird, nicht einleuchtend hingegen dass auch ihr deutscher Exmann sie so nennt. Vielleicht wäre ein Lektor dafür ganz gut gewesen. 
Das Happy End ist bei einem solchen Roman fast Pflicht, aber hätte es ein kleines Häuschen und 1 Milliönchen nicht auch getan? Das war dann doch zu viel zum Schluss...und wie geht es eigentlich mit der bösen Schwiegermutter weiter?

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Gunst der Götter" von Helga Zeiner

Die Gunst der Götter
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

BeBe und Lisa wollen sich in Hongkong eine gemeinsame Zukunft aufbauen, doch die Fehler der Vergangenheit rächen sich mit entsetzlicher Macht. Lisa wird ungewollt Partner eines Verbrechens. Falls BeBe davon erfährt, kann dies seine Liebe zu ihr zerstören, aber wenn sie schweigt, wird ihr Leben zu einer einzigen Lüge. Wird BeBe die Gefahr rechtzeitig erkennen, in der seine junge Familie schwebt?

"Die Gunst der Götter" ist die Fortsetzung des Romans "Magische Tage" welches ich vorab nicht gelesen habe. Durch eine kurze Einführung in Buch zwei kommt man aber gut in die Geschichte hinein und ich hatte nie das Gefühl die andere Geschichte oder Informationen zu vermissen, da der gesamte Plot gut erklärt war.

Eigentlich bin ich kein Fan von vielen Perspektivwechseln, aber hier bot sich das an, ja war sogar zuträglich für den Gang der Geschichte und absolut nicht störend. Die Geschichte hat einen roten Faden und von Anfang an nimmt sie einen mit.

Man spürt die persönliche Beziehung der Autorin zu Hong Kong, welches so lebhaft dargestellt wurde, das man sich fühlte als würde man dort leben.

Im Grunde geht es in dem Buch um familiäre Abgründe, Liebe und psychische Probleme die daraus resultieren. Man fühlt mit, versteht es und möchte manchmal die Personen an schupsen...

Für dieses Buch kann ich wirklich eine Leseempfehlung aussprechen, auch wenn sich für mich das Ende etwas zu schnell entwickelte.

 

 

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HelgaZeiners avatar

Der ideale Roman für kuschelige Lesestunden während der Feiertage ... und danach.

Carola König flieht aus einer Lebenskrise in die Wildnis Kanadas. Durch einen Schneesturm abgeschnitten von der Außenwelt, entdeckt sie im Keller ihrer kleinen Blockhütte die anonyme schriftliche Beichte des Vorbesitzers. Der Mann hatte vor vielen Jahren ein Kind entführt. Carola will erfahren, was aus dem Kind geworden ist, doch ihre Nachforschungen in die längst vergangene Familientragödie gestalten sie als gefährlicher als sie je vermutet hätte.

Zur Leserunde
HelgaZeiners avatar

Die Auswanderinnen

Drei Freundinnen wandern gemeinsam mit ihren Männern nach Australien aus. Während eines Ausflugs zu den Opalminen von Queensland geschieht ein grausamer Mord. Sie verdächtigen sich gegenseitig und ihre Freundschaft zerbricht daran. Dreißig Jahre später treffen sie sich wieder. Gemeinsam versuchen sie die Vergangenheit zu bewältigen...und entdecken Schreckliches.

 

 Die Autorin Helga Zeiner hat in ihrer Jugend mehrere Jahre in Australien gelebt. Als achtzehnjährige Auswanderin nahm sie die Erlebnisse in einem fremden Land mit großer Begeisterung an. Nicht nur der Besuch einer Opal Mine bei Deutschen, die sich in Lightning Ridge angesiedelt hatten, sondern auch noch viele andere Abenteuer, die sie und ein enger Freundeskreis von jungen Deutschen damals erlebt haben, hinterließen tiefe Eindrücke und wurden schließlich in dem Roman ‚Die Auswanderinnen‘ verarbeitet.

Dieser Roman wird als eBook verlost.


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Helga Zeiner im Netz:

Community-Statistik

in 88 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks