Helge Hesse Barbarossa, Botticelli und die Beatles: Das Who is who der Welt- und Kulturgeschichte

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Barbarossa, Botticelli und die Beatles: Das Who is who der Welt- und Kulturgeschichte“ von Helge Hesse

Von den ersten Hochkulturen bis heute: Anhand der 300 wichtigsten Protagonisten aus Geschichte, Kultur und Wissenschaft erzählt Helge Hesse unterhaltsam und informativ, warum unsere Welt so geworden ist, wie sie ist. Ramses II. führte das ägyptische Reich zu seiner höchsten Macht, Europa erwacht in Griechenland durch den ersten Philosophen Thales, Marco Polo findet China und Gutenberg die beweglichen Lettern, Machiavelli seziert die Macht des Fürsten und Luther die Allmacht des Papstes, Newton entdeckt die Kräfte des Universums und Freud das Unbewusste des Menschen. Martin Luther King stirbt für die Gleichheit der Menschen und J. F. Kennedy für eine neue Gesellschaft: Helge Hesse entdeckt verblüffende Zusammenhänge, beschreibt neue Weichenstellungen und erzählt von entscheidenden 300 ersten Taten, Malen, Entdeckungen und Erfindungen in Welt- und Kulturgeschichte, die unser Leben bis heute prägen.

Stöbern in Sachbuch

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

Ess-Medizin für dich

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Gudrun67

Rattatatam, mein Herz

Informativ, unterhaltsam und gut veranschaulicht! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bambisusuu

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Barbarossa, Botticelli und die Beatles" von Helge Hesse

    Barbarossa, Botticelli und die Beatles: Das Who is who der Welt- und Kulturgeschichte

    WinfriedStanzick

    18. August 2011 um 11:39

    Helge Hesse, der vor zwei Jahren schon mit seinen „Unbekannte(n) Helden der Weltgeschichte“, ebenfalls bei Eichborn erschienen, zu überzeugen wusste, hat nun ein neues Buch vorgelegt, das er „Ein Who is who der Welt- und Kulturgeschichte“ nennt. Chronologisch aufgebaut, beginnt er im ersten Kapitel mit den ersten Hochkulturen und porträtiert unter anderen Ramses II, Moses und David und endet nach insgesamt 400 Seiten im 20. Kapitel bei Barack Obama. Indem er mit diesem chronologischen Aufbau einzelne Personen vorstellt und ihr Leben und Wirken beschreibt, leistet Helge Hesse noch ein Zweites. Liest man das Buch nicht nur in Ausschnitten oder packt man sich nicht nur die Personen heraus, die einen gerade interessieren ( auch als solches Nachschlagewerk ist es gut geeignet), sondern beginnt man vorne und liest es dann bis zum Ende, hat man eine komplette Welt- und Kulturgeschichte gelesen in einfacher und verständlicher Darstellung. Es ergeben sich dabei immer wieder spannende Episoden, überraschende Einblicke tun sich auf und auch bisher unbekannte Zusammenhänge werden verständlich. Ein gutes und empfehlenswertes Buch darüber, wie Menschen aus Wissenschaft, Kultur und Politik, Weltgeschichte geschrieben haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks