Helge Schneider Hefte raus - Klassenarbeit!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hefte raus - Klassenarbeit!“ von Helge Schneider

Helge Schneider bringt es immer wieder fertig, einen zu überraschen. Er imitiert u.a. Udo Lindenberg, Udo Jürgens und Elvis gekonnt, ohne sich lediglich auf den Reis der Imitation zu verlassen. Wenn Helge in der »in der Kate mit der Karte gezogenen Karte« fabuliert oder sich mit gepresster Helge-Stimme ein Gesangsduett mit Elvis liefert, ist die Stimmen-Imitation zwar hilfreich, aber nur nettes Zugbrot zur an sich schon ganz schön gekonnt beobachteten Skizze besagter lebendiger und verstorbener Zeigenossen. So bringt er gerade bei der Udo-Jürgens-Imitation anhand ständig wechselnder pseudo-klassischer Tonartwechsel dessen nervtötende Möchtegern-Operettenhaftigkeit voll auf den Punkt.

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Helge Schneider am Fabulie- und Musizieren

    Hefte raus - Klassenarbeit!
    frenx1

    frenx1

    26. January 2014 um 17:15

    In dieser Live-Aufnahme aus Stuttgart (und anderswo, wie es im Booklet heißt) kommt Helge Schneiders Hang zum Fabulieren besonders zum Tragen. Er liebt es, kleine Geschichten zum Besten zu geben. Mein Lieblingsstück: Die Katzenoma, eine kleine Geschichte, die harmlos anfängt und im Absurden endet, wenn sich die Katzenoma auf der Suche nach dem billigen Katzenfutter gegen den Monopolisten Schlecker auflehnt. Neben dem üblichen Klamauk sind es die Stimmenimitationen, die Schneider hörenswert machen und auf dieser CD bringen einen die vielen beliebig hergestellten Verbindungen zu Märchen besonders zum Lachen. Dass Schneider musikalisch einiges auf dem Kasten hat, wird vor allem auf der zweiten CD deutlich, wenn Schneider zum Solo ansetzt. Aber auch zu Beginn gibt es durch die „Cover“ von Elvis & Co. musikalisch auf die Ohren. Also: Absolut hörenswert! Einzige Voraussetzung: Man muss Schneiders skurrilen, ins Groteske gehenden Humor mögen.

    Mehr