Helge Thielking

 4.1 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Das gute Kind, Destino und weiteren Büchern.
Helge Thielking

Lebenslauf von Helge Thielking

Helge Thielking, geboren und aufgewachsen in Bremen, machte seine Reiseleidenschaft zum Beruf und studierte Tourismuswirtschaft und Marketing. Noch während des Studiums entdeckte er seine zweite Leidenschaft: das Schreiben. Nach Zwischenstationen in Wilhelmshaven, Los Angeles und Köln lebt er heute in seiner Geburtsstadt.

Alle Bücher von Helge Thielking

Das gute Kind

Das gute Kind

 (23)
Erschienen am 13.08.2015
Destino

Destino

 (5)
Erschienen am 01.02.2006
Das gute Kind

Das gute Kind

 (1)
Erschienen am 13.08.2015

Neue Rezensionen zu Helge Thielking

Neu
Popis avatar

Rezension zu "Das gute Kind" von Helge Thielking

Rasant, schnell, komplex und wahnsinnig spannend
Popivor 10 Monaten

Das gute Kind

von Helge Thielking

Klappentext:

Vor 18 Jahren erschütterte der Mord an einer Mutter und ihrer kleinen Tochter die Öffentlichkeit. In einem Indizienprozess wurde der Mörder zu lebenslanger Haft verurteilt.
Fast zwei Jahrzehnte später steht eine junge Frau vor Kommissarin Femke Sundermann und behauptet, das Baby von damals zu sein. Woher kommt die mysteriöse Frau? Sagt sie die Wahrheit? Entgegen aller Ratschläge rollt Femke den Fall wieder auf. Die Entdeckungen sind so unglaublich, dass dafür mehrere Menschen mit dem Leben bezahlen müssen...

Autor:

Helge Thielking, geboren und aufgewachsen in Bremen, machte seine Reiseleidenschaft zum Beruf und studierte Tourismuswirtschaft und Marketing. Noch während des Studiums entdeckte er seine zweite Leidenschaft: das Schreiben. Nach Zwischenstationen in Wilhelmshaven, Los Angeles und Köln lebt er heute in seiner Geburtsstadt.

Meine Meinung:

Dieser Kriminalroman hat mich sehr gut unterhalten.

Ich fand ihn sehr spannungsgeladen und hat viele Wendungen genommen.

Die Charaktere kamen gut rüber und ich war über das Ende sehr überrascht.

Die Geschichte wird aus den Augen einer Ermittlerin erzählt, die persönlich von dem Fall betroffen ist.

Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und ich habe es schnell verschlungen.

Eine klare Leseempfehlung von mir.

Kommentieren0
81
Teilen
Anjaxxxs avatar

Rezension zu "Das gute Kind" von Helge Thielking

Hier ist nichts wie es scheint!
Anjaxxxvor einem Jahr

Ganz kurz hatte ich erstmal Probleme, in das Buch zu kommen. Ich kann gar nicht genau sagen warum, aber ich hatte kleine Anlaufschwierigkeiten. 


Da der Inhalt vom Klappentext und auch einige Rezensionen wirklich toll waren, hab ich erstmal weitergelesen. Zum Glück! Ganz schnell bin ich in der Geschichte von Femke und der erstmal mysteriösen jungen Frau versunken und wollte unbedingt wissen, was denn vor 18 Jahren passiert ist.
Dabei war mir vor allem die Protagonisten Femke, mega sympathisch, hier hat der Autor einen tollen Charakter erschaffen. Auch die anderen Protagonisten waren nicht langweilig und gut durchdacht. Ich fand diesen Kriminalroman an keiner Stelle langweilig und wirklich gut strukturiert. 




Der Schreibstil des Autoren ist sowas von fesselnd, das ich einfach nur neugierig und fasziniert durch die Seiten geschlittert bin. Ich konnte mir erstmal gar kein Bild machen wer denn nun Täter, tote Tochter, oder was auch immer ist, denn der ganz Roman war für mich erstmal ein riesen Rätsel. 

Zwar kommt an einigen Stellen ziemlich schnell Klarheit rein, aber was sich hier noch wendet und mit welch krasser Drehung der Autor an einer Stelle auf den Leser wartet, hätte ich nie für möglich gehalten. Plötzlich war alles ganz anders und ich war absolut sprachlos! Das Ende hat für mich sehr gut gepasst, für mich sind keine Fragen offen geblieben und ich konnte das Buch zufrieden beenden!

Kommentieren0
2
Teilen
Shanna1512s avatar

Rezension zu "Das gute Kind" von Helge Thielking

Guter Anfang, aber dann...
Shanna1512vor 3 Jahren

Die Kommissarin Femke Sunderland ist Dienstuntauglich geschrieben. Nach dem tragischen Tod ihres kleinen Sohns verfällt sie in schwere Depressionen. Sie hat sich im Fischerdorf Neuharlingersiel komplett vor ihrer Familie, Freunden und Kollegen abgeschottet. Eines Abends steht eine junge Frau vor ihrer Tür und erzählt, sie wäre ihr Patenkind Lena. Fremke glaubt ihr nicht, denn Lena ist genau wie ihre Mutter vor 18 Jahren Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Wer ist diese Frau? Ist sie wirklich Lena? Wurde ihr mutmaßlicher Mörder Bernd Noack Opfer eines Justizirrtums? Fremke beginnt gegen alle Vernunft doch nachzuforschen. Das Buch hat rasant begonnen und ich wurde sofort in seinen Bann gezogen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte wissen, wer ist die mysteriöse Lena? Was hat sich vor 18 Jahren abgespielt? Was ist mit Anja und Lena passiert? Ich war total begeistert von dem Krimi, obwohl mir die Hauptprotagonisten nicht unbedingt sympathisch waren. Aber, ja jetzt kommt das große Aber. Bis zur Hälfte des Buches hätte ich 5 Sterne vergeben. Dann habe ich gedanklich einen Stern abgezogen, auf Grund seitenlanger Beschreibungen von Geschichtsrekonstruktionen, IT-Computer, Handy Fachwissen und DNA Studien. Soweit so gut, spannend war das Buch immer noch. Allerdings hat diese von Seite zu Seite abgenommen und die ganze Geschichte wurde immer abstruser und ist immer mehr ausgeufert. Es wurde eine geheime Ermittlergruppe gegründete, eine Geschichte um Lena erdichtet, wo ich nur noch den Kopf geschüttelt habe. Die Polizei an sich ist in blindem Aktionismus durch die Gegend gelaufen. Wo war der wirklich gute Plot geblieben? Schade, wieder ein Stern Abzug. Damit vergebe ich schlechte 3 Sterne. Ach ja, was mir noch aufgefallen ist. Das Buch soll ab 16 Jahren sein. Dies verwundert mich dann doch.

Kommentieren0
106
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Helge Thielking im Netz:

Community-Statistik

in 68 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks