Helge Timmerberg

 3.9 Sterne bei 362 Bewertungen
Autor von In 80 Tagen um die Welt, Shiva Moon und weiteren Büchern.
Autorenbild von Helge Timmerberg (© Frank Zauritz)

Lebenslauf von Helge Timmerberg

Helge Timmerberg, geboren im Jahr 1952 im hessischen Dorfitter, trampte mit 17 erstmals nach Indien und entschloss sich im Himalaja, Journalist zu werden. Seitdem schreibt er Reise- und Abenteuerreportagen aus allen Teilen der Welt, unter anderem für „Stern“, „Die Zeit“, „Merian“ und SZ Magazin“. Nur Crewmitglieder der großen Fluglinien, heißt es, seien mehr unterwegs als er – Timmerbergs Versuche, sesshaft zu werden, schlugen bisher fehl. Für sein Buch "In 80 Tagen um die Welt" ließ er sich von Jules Verne inspirieren. Er legte die Reisestrecke jedoch nicht im Heißluftballon zurück, sondern im Flugzeug. Auch die Ziele waren leicht abgewandelt: Timmerberg war in Bangkok statt in Singapur und zog Mexiko den USA vor. Heute lebt er in Wien, Berlin, Marrakesch und St. Gallen.

Neue Bücher

Tiger fressen keine Yogis

 (39)
Neu erschienen am 22.06.2020 als Taschenbuch bei Solibro Verlag.

Reinhold Würth

 (2)
Neu erschienen am 06.04.2020 als Hardcover bei Piper.

Reinhold Würth

Neu erschienen am 23.06.2020 als Hörbuch bei Audio Verlag München.

Alle Bücher von Helge Timmerberg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches In 80 Tagen um die Welt9783644103016

In 80 Tagen um die Welt

 (103)
Erschienen am 21.01.2011
Cover des Buches Shiva Moon9783644102613

Shiva Moon

 (44)
Erschienen am 21.01.2011
Cover des Buches Tiger fressen keine Yogis9783932927225

Tiger fressen keine Yogis

 (39)
Erschienen am 22.06.2020
Cover des Buches Der Jesus vom Sexshop9783644109216

Der Jesus vom Sexshop

 (27)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Das Haus der sprechenden Tiere9783644101517

Das Haus der sprechenden Tiere

 (27)
Erschienen am 05.10.2009
Cover des Buches African Queen9783499630262

African Queen

 (19)
Erschienen am 01.08.2013
Cover des Buches Timmerbergs Beziehungs-ABC9783932927805

Timmerbergs Beziehungs-ABC

 (15)
Erschienen am 09.10.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Helge Timmerberg

Neu
S

Rezension zu "Reinhold Würth" von Helge Timmerberg

Fängt gut an, lässt stark nach
sleepwalker1303vor 11 Tagen

Den Namen Würth kennt vermutlich fast jeder, den Menschen dahinter allerdings vermutlich auch sehr viele, denn Reinhold Wirth ist nicht dafür bekannt, die Öffentlichkeit zu scheuen. Zu seinem 85. Geburtstag erschien mit „Reinhold Würth. Der Herr der Schrauben“ eine neue Biografie, dieses Mal aus der Feder von Helge Timmerberg. Über den Inhalt ist nicht viel zu sagen. Den Werdegang von Reinhold Würth kann man im Internet nachlesen. Über diese Informationen hinaus kann der Autor auf Tagebücher und private Aufzeichnungen zurückgreifen, was der Geschichte ein bisschen „Fleisch auf die Rippen“ gibt. Außerdem kann er sie aus persönlichen Gesprächen, Eindrücken und Erfahrungen aus dem persönlichen Kontakt mit Reinhold Würth noch etwas unterfüttern.

Soweit, so gut. Herausgekommen ist dabei ein sehr gut lesbares, wenn auch ziemlich kurzes Buch. Über den Werdegang von Würth, sein Privatleben und den Aufstieg der Firma. Würths Werben um seine spätere Ehefrau, seine Erfahrungen als Pilot und auch die Entführung seines behinderten Sohnes und seine Verurteilung wegen Steuerhinterziehung werden erwähnt. Ich schreibe bewusst nicht „beleuchtet“, denn der Autor kennt nur ein einziges Licht in diesem Buch: das strahlende Flutlicht. Fast scheint es, als würde er unkritisch das schreiben, was ihm Würth „erlaubt“. Das macht das Buch zwar nicht zu einer schlechten Lektüre, aber hinterlässt einen schalen Beigeschmack und viele Fragen. Allerdings ist eines ganz klar: es ist ein Buch und kein investigativjournalistischer Artikel. In dem, was und wie er schreibt, ist der Autor hier viel freier.

Das Buch liest sich stellenweise ein bisschen wie ein Nachruf, wobei die beschriebene Person ja noch am Leben ist. Und alles in allem ist es eines ganz deutlich: ein Geburtstagsgeschenk an einen Menschen, den der Autor ganz offensichtlich bewundert. Und das Buch fängt richtig gut an. Launig, lustig und interessant. Und der Rest? Verkommt ziemlich schnell zu einer etwas hingeschludert anmutenden Mischung aus Lobpreisung und Bauchpinselei ohne viel Konzept und roten Faden. Schade. Gegen Ende wird das Buch langatmig, langweilig und zum Teil die Formulierungen mehr als blumig und ausschweifend. Über ein Jahr lang hat der Autor Reinhold Würth begleitet, konnte einen Blick in dessen Welt aus Privatflugzeugen, Schlössern, Autos, Kunstwerken und Yachten werfen und durfte sich in seinem Schatten ein bisschen sonnen.

Das Buch ist, wie gesagt, nicht schlecht, aber auch nicht gut. Es ist leicht zu lesen, Ton und Sprache sind (zumindest im ersten Teil) locker, launig und frisch, im zweiten Teil wird es dann sehr idealisierend und der Ton wird merklich sachlicher, kritische Untertöne fehlen gänzlich. Von mir für den starken Anfang und den platten Schluss daher in der Summe drei Sterne.   

 

Kommentieren0
0
Teilen
P

Rezension zu "Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich" von Helge Timmerberg

Märchen hin oder her
pfudelvor 17 Tagen

Geniales Buch von Timmerberg. Very entertaining! Unglaublich gut geschrieben, geile Geschichte, eigentlich fast perfekt, wenn da nicht das Ende wäre, das etwas enttäuscht und einen ratlos zurück lässt. Ob Märchen hin oder her, die Märchentante gehört gelesen.

Kommentieren0
0
Teilen
P

Rezension zu "In 80 Tagen um die Welt" von Helge Timmerberg

Schwache Reise
pfudelvor 17 Tagen

Bin eigentlich immer angetan von den Timmerberg-Büchern, finde seinen Stil einzigartig und erfreue mich an den Geschichten. Dieses Werk jedoch hinkt. Die Erlebnisse auf der Reise sind schwach, die Geschichten seicht und wirklich packt mich der Stil diesmal auch nicht. Kein Vergleich zum " Jesus vom Sexshop" oder "Märchentante". Schade!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ichundefined
Helge Timmerberg versuchte bereits sesshaft zu werden - geklappt hat es bisher jedoch nicht. Der Autor ist immer irgendwo in der Welt unterwegs und erlebt spannende Geschichten und Abenteuer. In "Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich" erzählt er von seinen Erlebnissen, die ihm das Märchen "Die Perlenkarawane" eingebracht haben.

Mehr zum Inhalt:

Lose Seiten eines Märchens, genannt »Die Perlenkarawane«: Seit einer Berliner Winternacht vor über dreißig Jahren ist Helge Timmerberg davon fasziniert - und von seiner Erfinderin, Elsa Sophia von Kamphoevener. Als Mann verkleidet hatte sie an türkischen Lagerfeuern die besten Erzählungen gesammelt. Mit großer Wucht und Sinn für Komik schildert Timmerberg, wie die Geschichte der Märchenbaronin ihm immer wieder Türen, Herzen und Geldbörsen öffnete. Er erzählt von seinen Anläufen, mit ihrer Story Hollywood zu erobern, und von seiner eigenen Suche über Jahrzehnte, die ihn nach Kairo und an den Bosporus führte. Und von Marokko, dem Land, das ihn vom hartnäckigsten Liebeskummer befreite, ihm einen guten Freund schenkte und schließlich sogar den Vater zurückgab.


--> LESEPROBE

Möchtet ihr euch von Globetrotter Helge Timmerberg mitnehmen lassen auf eine orientalische Reise zwischen Ägypten, Marrakesch und Istanbul und seine Erlebnisse in seinen Erzählungen miterleben? Habt ihr Lust euch mit ihm auf die Suche nach der Kunst des Geschichtenerzählens zu machen?

Dann bewerbt euch jetzt auf eines von 25 Testleseexemplaren von "Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich" von Helge Timmerberg, die wir gemeinsam mit dem Piper Verlag für eine Leserunde verlosen!

Bitte beachtet, dass ihr euch im Falle des Gewinns zur zeitnahmen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten, sowie zum Verfassen einer Rezension verpflichtet!

298 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Helge Timmerberg wurde am 01. Januar 1952 in Dorfitter (Deutschland) geboren.

Helge Timmerberg im Netz:

Community-Statistik

in 449 Bibliotheken

auf 50 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks