Schandfieber

von Helge Weichmann 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Schandfieber
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Fuexchens avatar

Ein Regionalkrimi, der humorvoll und spannend geschrieben ist, und einfach empfehlenswert ist!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schandfieber"

Die Historikerin Tinne gehört einem Forschungsprojekt an, das mittelalterliche Heilrezepte auf ihre heutige Wirksamkeit prüft. Bald schon laufen die Dinge aus dem Ruder: Eine Explosion verwüstet das Labor, einer der Forscher stirbt an Tollwut, Hunde und Katzen verschwinden von den Mainzer Straßen. Als schließlich eine Reliquie der Heiligen Hildegard von Bingen gestohlen wird, stoßen Tinne und der Lokalreporter Elvis auf ein gut gehütetes Geheimnis aus der Zeit der mystischen Ordensfrau. Doch damit werden sie von Jägern zu Gejagten ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839223338
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Gmeiner-Verlag
Erscheinungsdatum:08.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Fuexchens avatar
    Fuexchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Regionalkrimi, der humorvoll und spannend geschrieben ist, und einfach empfehlenswert ist!
    toller fünfter Teil von Tinne und Elvis

    Die Historikerin Tinne gehört einem Forschungsprojekt an, das mittelalterliche Heilrezepte auf ihre heutige Wirksamkeit prüft. Bald schon laufen die Dinge aus dem Ruder: Eine Explosion verwüstet das Labor, einer der Forscher stirbt an Tollwut, Hunde und Katzen verschwinden von den Mainzer Straßen. Als schließlich eine Reliquie der Heiligen Hildegard von Bingen gestohlen wird, stoßen Tinne und der Lokalreporter Elvis auf ein gut gehütetes Geheimnis aus der Zeit der mystischen Ordensfrau. Doch damit werden sie von Jägern zu Gejagten…

    Dies ist der bereits fünfte Band rund um Tinne und Elvis. Auch dieses Mal ist es meiner Meinung nach dem Autor Helge Weichmach gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

    Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, auch der Humor kommt nicht zu kurz.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, wenn vielleicht auch etwas überspitzt dargestellt, aber nicht übertrieben, so dass sie dennoch authentisch und sympathisch rüberkommen.

    Die Handlung spielt in Mainz und Umgebung, und so wie die Handlungsorte beschrieben sind, konnte man sich die örtlichen Gegebenheiten gut vorstellen.

    Das Cover zeigt den Mäuseturm in Bingen und besticht durch seine Einfachheit.
    Die Kurzbeschreibung hat mich zwar neugierig gemacht, aber da ich auch die anderen Teile gelesen habe, war es für mich von Anfang klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

    Insgesamt ein spannendes Buch, das mich überzeugen konnte. Daher vergebe ich für dieses fünfte Abenteuer fünf Sterne.

    Kommentieren0
    63
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks