Helguita Rendezvous mit Ayahuasca: Grenzerfahrungen im Dschungel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rendezvous mit Ayahuasca: Grenzerfahrungen im Dschungel“ von Helguita

Als die Autorin an einem heißen Sommermorgen in ein Flugzeug stieg, ahnte sie, dass sie in das größte Abenteuer ihres Lebens starten würde. Trotz Riesenschiss war sie wild entschlossen, ihr Leben so lange durcheinander zu wirbeln, bis das heraus kam, was sie sich vorgenommen hatte. Wie sie die Reise in den Dschungel und die Kämpfe mit ihren Dämonen überlebte, beschreibt sie in ihrem spannenden Roman, der die Leser in die mystische Welt der Schamanen am Amazonas entführt. Laden Sie das Buch am besten jetzt gleich auf Ihren Kindle oder PC, auf Ihr Tablet oder Smartphone! Leserstimmen: „Ich habe das Buch in weniger als einem Tag verschlungen und habe nur Pausen eingelegt, weil es unbedingt sein musste (wie zum Beispiel zum Schlafen). Ich liebe die Art, wie die Autorin schreibt und sie schafft es, mich total in ihren Bann zu ziehen ...“ Eveline D. „Ein wunderbares Buch. Ich konnte so richtig mitfühlen ... Helguita hat wirklich eine besondere Gabe, ihr Erlebtes auf spannende und authentische Weise zu übermitteln.“ Doreen Hohlstein „Eine Autorin, die zu schreiben weiß. Sie hat mich gefesselt, ich habe jede Minute mit gelebt.“ Gabriele Wohlmayer „So müssen Bücher geschrieben werden; eine super Mischung aus Spannung, Witz und Abenteuer gepaart mit etwas Esoterik und Magie, einfach eine geniale Kombination.“ Katja Shehata „Diese Frau kann schreiben! Das Buch ist spannend, interessant, fesselnd, humorvoll …“ Waltraud „Der etwas andere Reisebericht ist so spannend und mitreißend geschrieben, dass ich stellenweise wirklich dachte, ich bin live mit dabei. Wäre ich tatsächlich dabei gewesen, hätte ich wohl einige Male gerufen "holt mich hier raus !!!" Sabine Prats „Mir hat dieses Buch einfach gut gefallen: es ist mitreißend geschrieben und man erlebt mit Helguita die Himmel und Höllen der inneren Reinigung. Ein Dschungelabenteuer, das sich zu lesen lohnt.“ Willi Dreher

Ich bin begeistert! Danke Helguita für diesen tollen Roman. Ich kann ihn nur jedem wärmstens empfehlen.

— IvonneL

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Haut weniger!

    Rendezvous mit Ayahuasca: Grenzerfahrungen im Dschungel

    IvonneL

    02. November 2014 um 20:03

    Zusammenfassung Inhalt: Die Autorin Helga Baureis beschreibt in diesem Buch ihr eigenes, abgefahrenes Reiseerlebnis. Sie begibt sich auf eine Abenteuerreise in ein Dschungelcamp nach Peru, um sich den mystischen Zeremonien von Don Augustin, einem Schamanen, zu unterziehen. Sie hätte nie gedacht, das die Hölle zur Mystik gehört. Sie möchte Bestseller-Autorin werden und sucht hier nach Antworten, warum sie derzeit nicht voran kommt. Wird sie die Antworten hier im Dschungel bekommen? Sie lernt in dem Camp viele neue Leute und Freunde kennen. Jeder hat sein eigenes Päckchen mit vielen Fragen mitgebracht. Was erwartet Helga oder besser Helguita? Und wer oder was ist Ayahuasca? Aufmachung: Der Roman beginnt mit einem Prolog und ist dann in 41 Kapiteln mit Überschriften gegliedert. Der Epilog beendet die eigene Geschichte. Am Schluss gibt es noch einen kleinen Einblick, wie es mit den neuen Freunden aus dem Camp weitergegangen ist und einen Hinweis zur Kontaktaufnahme mit der Autorin und einigen anderen Beteiligten, wie z. B. Mara - die Schamanen aus Deutschland oder der Homepage von Don Augustin. Sehr schön fand ich die Untermalung der Ortschaften durch originale Fotoaufnahmen. Da es sich um persönliche Erlebnisse der Autorin (Protagonistin) handelt, beschreibt sie die Geschehnisse in der Ich-Form. Der Schreibstil ist flüssig. Sie beschreibt die einzelnen Orte sehr malerisch, ohne aber zu sehr ins Detail zu gehen. Ich bin beim Lesen recht schnell in die Geschichte eingetaucht. Ich glaube, ich war manchmal bei Helguita mit im Camp. Die Autorin beschreibt ihre Erlebnisse mit viel Gefühl, Witz, Leichtigkeit und Selbstironie. Persönliches Fazit: Ich bin begeistert. Beim Lesen erlebte ich bei mir verschiedene Gefühle und Reaktionen: Neugier, Lachen, Scham, Ekel, Gänsehaut. Das Buch hat mich komplett in seinen Bann gezogen. Ich bin mir nicht sicher, ob das, was Helguita getan hat, mit Mut zu tun hat. Ich assoziiere dieses Abenteuer eher mit verrückt, crazy - im netten Sinne gemeint. Aber ich bewundere ihre Einstellung. Zum Glück hatte sie Diktiergerät, Stifte und Blätter dabei. So konnte ich als Leserin an der Reise mit allen Höhen und Tiefen daran teilhaben. Danke Helguita für diesen tollen Roman. Ich kann ihn nur jedem wärmstens empfehlen, der einmal in eine andere Welt eintauchen will. Und das mit Erfahrungen aus erster Hand.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks