Hellen May Nur ein einziger Kuss - Marshall-Reihe Teil Eins

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur ein einziger Kuss - Marshall-Reihe Teil Eins“ von Hellen May

Angebot zur Veröffentlichung: 0,99€ nur für kurze Zeit. Carolyn ist überrascht, als sie in der Londoner U-Bahn plötzlich den Mann wiedersieht, der sie vor 3 Tagen einfach so geküsst hat. Detective Marshall, dessen Namen ihr auf sonderbare Art und Weise zugetragen wird, sie nicht mehr zu kennen scheint, verwirrt sie. Zudem kommt noch, dass sich ihre Wege danach des Öfteren kreuzen und Carolyn muss sich eingestehen, dass er starke Gefühle in ihr weckt und diese wiederum ihr Leben gehörig durcheinander bringen. Zum Glück hat sie ihre Freundinnen Kate und Angie, mit denen sie in einem Haus wohnt und die ihr in Freud und Leid immer zur Seite stehen. Auch Hazel und Harold Monahan, das ältere Ehepaar, das eine Tanzschule ihr Eigen nennt und in der Carolyn seit Jahren trainiert, haben stets ein offenes Ohr für sie. Gerade auch, nachdem sie Carolyn ein Vortanzen ermöglichen, von dem sie immer geträumt hat und dort auf Tylor trifft, der alles andere als freundlich, charmant und höfflich ist. Schafft es Carolyn, die richtigen Entscheidungen zu treffen? Und was ist nur mit ihrer Kollegin Sue Ellen los? Dies ist der erste von vier Teilen der Marshall-Reihe und erzählt die wundervolle Geschichte um Liebe, Freundschaft und die Frage, welche Entscheidung ist die richtige: Karriere, die Erfüllung eines langgehegten Traums oder die große Liebe? "Nur ein Gefühl", der 2. Teil der Marshall-Reihe erscheint voraussichtlich im Winter 2015. Weitere Romane von Hellen May: "Und wieder Carmel" erschienen im November 2013 "Liebeschaos hoch 3" erschienen im April 2014 "Begegnungen mit Folgen" erschienen im Oktober 2014. Eine Leseprobe befindet sich im Ebook.

Es liest sich leicht und flüssig und berührt das Herz ...

— Fabella
Fabella

Taucht ein in eine herzerwärmende Liebesgeschichte um Freundschaft, Musik und die große Leidenschaft fürs Tanzen.

— JilAimee
JilAimee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur ein einziger Kuss...der alles verändert

    Nur ein einziger Kuss - Marshall-Reihe Teil Eins
    misslia

    misslia

    14. January 2016 um 15:09

    Der Auftakt der Marshall Reihe ist Hellen May mehr als nur gelungen. Carolyn, eine Buchhalterin, aber im Herzen eine Tänzerin, lernt den Undercoverpolizisten, Barkeeper und angehenden Rockmusiker zufällig kennen, der ihr dann nicht mehr aus dem Kopf geht. Und auch Caronyl scheint ihm im Gedächnis geblieben zu sein, doch sein Hauptberuf macht es ihm nicht möglich sich auf eine Beziehung einzugehen. Besteht dennoch die Chance aus aus dem gegenseitigen Interesse etwas Ernststes zu werden? Carolyn ist eine sehr interesante Persönlichkeit. Sie ist leicht chaotisch, liebt ihre beiden Freundinen Kate und Angie, hat eine blühende Fantasie und übt nach der Arbeit für ihren Traum - Profitänzerin zu werden. Dylan ist ein Detective, jobt nebenbei in einer Bar und möchte gerne Musik machen. Er hat einen Zwillingbruder Luke mit dem er seinen Traum teilt. Da er der Meinung ist, dass Job und Frau nicht vereinbar sind, geht ihm der Job auch vor. Dabei muss er sein Herz hinten anstellen. Hellen schreibt sehr locker. Ihre Bücher sind leicht zu lesen und spannend geschrieben. Die Romantik darf hier natürlich nicht fehlen. Die Geschichte ist nicht vorausschaubar, da es immer anders kommt wie man denkt. Ich freu auf jedenfall schon auf den 2 Teil :)

    Mehr
  • Es liest sich leicht und flüssig und berührt das Herz ...

    Nur ein einziger Kuss - Marshall-Reihe Teil Eins
    Fabella

    Fabella

    05. September 2015 um 09:50

    Inhalt: Was machst Du, wenn Dich ein Fremder küsst und dann verschwindet, jedoch nicht aus Deinem Kopf? Und wenn Du ihm dann unverhofft begegnest und er Dich ansieht, als wärst Du nicht normal? Viel schlimmer aber, dass der Fremde Küsser nichts von ihr wissen will, als sie sich näher kennen lernen. Beziehungen sind nichts für einen verdeckten Ermittler, wie er meint. Carolyn sieht das aber ganz anders und will nicht so schnell aufgeben. Doch bald schon merkt sie, dass er Recht haben könnte. Und da ist ja auch noch Taylor, der ihr neuer Tanzpartner ist. Er ist klug, gutaussehend und verkörpert eigentlich all das, was sich Mütter für ihre Töchter nur wünschen können. Ist vielleicht er der richtige? Doch er hat für Carolyn meist nur unfreundliche Worte übrig und behandelt sie wie ein unliebsames Problem. Wie kann sie das ändern? Meine Meinung: Ach ich mag einfach solche Bücher. Es liest sich leicht und flüssig, berührt das Herz, bringt die richtige Mischung aus Humor, Verwicklungen und Liebe mit sich und schafft es, die Realität für ein paar Stunden zu verbannen. Was will man mehr? .. nun im Falle dieser Geschichte höchstens noch, dass die Folgebände schon erschienen wären, denn das Ende ist doch ein ziemlicher Cliffhanger, der mich grad in den Wahnsinn treibt, weil ich sofort wissen möchte, wie es weiter geht :) Mir gefiel Carolyn sehr gut, die hier in dem Buch doch so einige Schwierigkeiten meistern muss. Die Entscheidungen treffen muss, die sicherlich nicht so einfach sind, die es aber mit viel Humor und gute Laune schafft, sich auch mal irrt und fällt und doch wieder aufsteht. Auch ihre zwei Freundinnen, mit denen sie sich eine Wohnung teilt, mochte ich sehr gern. Eine Freundschaft wie aus dem Buch - grins, ja natürlich, wir sind hier im Buch ... aber mir gefällt so etwas sehr gut. Menschen, die für einen da sind, egal was gerade ist. Und das zeigen die drei auch einige Male in dieser Geschichte. Und natürlich gefielen mir auch Dylan Marshall sehr gut ... die zurückhaltende und doch so offene Art, seine eigene Traurigkeit darüber, dass sein Leben so kompliziert ist, seine Empfindungen für Carolyn - alles in allem so liebenswert, ohne kitschig zu sein und merkwürdigerweise so echt wirkend, nicht wie eine Geschichte. In mein Herz hat er sich sofort geschlichen, wundert mich aber auch nicht weiter. Aus Gesprächen mit der Autorin weiß ich, dass wir einen ziemlich ähnlichen Männergeschmack haben. Es wäre also eher unwirklich gewesen, hätte mir ihr Protagonist nicht gefallen *schmunzel* .. wie schon in ihren vorherigen Büchern auch :) Die Geschichte hat viele Wendungen und neue Wege zu bieten und wird dadurch auch nicht langweilig. Dort, wo man denken könnte, ah jetzt kommts zu einem Happy End ... kommt schwuups wieder ne andere Richtung ... und schon überlegt man in eine andere Richtung :) Das gefiel mir sehr gut. Fazit: Eigentlich müsste ich jetzt warnen .. lest es erst, wenn die Folgebände erschienen sind. Aber wenn Ihr wie ich auch nie warten könnt, dann macht Euch auf einen Cliffhanger gespannt - auch wenn dieser erst im Epilog kommt, wer hört schon vorher auf zu lesen *lach* Eine schöne Geschichte, die mich wundervoll unterhalten hat und bei der ich nicht abwarten kann, wie es weiter geht!

    Mehr
  • Ein Kuss, ein Entschluss und der Kampf ums Tanzen

    Nur ein einziger Kuss - Marshall-Reihe Teil Eins
    JilAimee

    JilAimee

    27. April 2015 um 15:39

    Carolyn hat nur einen großen Wunsch: Seit ihrer Kindheit träumt sie von einer Karriere als Profitänzerin. Sie trainiert dafür seit Jahren in der Tanzschule von Hazel und Harold Monahan, die ihr im Laufe der Zeit nicht nur Mentoren sondern auch wahre Freunde, fast Familie, geworden sind. Doch so hart sie auch um ihren Traum kämpft, es will einfach nicht richtig klappen…Tanzen kann sie, keine Frage! Aber in den Augen ihrer Familie findet sie keine Unterstützung und so versauert sie in der Buchhaltung einer großen Firma und tanzt mit Rechnungen anstatt mit Leidenschaft und muss sich dabei noch mit dem mehr als merkwürdigen Verhalten ihrer Kollegin Sue Ellen auseinandersetzen und plagen. Doch dann kommt es mit einem Schlag anders: Ihre Tanzlehrer melden sie zu einem wichtigen Vortanzen an, dass ihr Leben verändern könnte, wenn sie diese Chance nur ergreift… Aber die Vorfreude und Nervosität um das Tanzen sind derzeit nicht Carolyns größte Sorgen. Vor einigen wenigen Tagen traf sie überraschend auf einen (Un-)Bekannten, der sie kurz zuvor einfach aus heiterem Himmel geküsst hatte. Nur scheint gerade dieser sie nicht mehr zu erkennen, oder erkennen zu wollen!?! Da die beiden in der Folgezeit immer wieder aufeinandertreffen und Car bald erfährt, dass es sich bei dem Mann um Detective Marshall handelt, jener ihr Stalking unterstellt, geraten ihre Gefühle mehr als nur durcheinander. ·         Warum erinnert er sich nicht an sie?, ·         Und wieso ist er ihr gegenüber so kühl, ja fast unfreundlich?, Trost und Stütze in dieser chaotischen und aufwühlenden Zeit sind Car (Lynni) ihre beiden Mitbewohnerinnen und besten Freundinnen – die stoische und besonnene Kate sowie die stets liebe und träumerische Angie., ·         Doch reichen Freundinnen aus, um Träume zu verwirklichen und seiner Gefühle Herr zu werden?, ·         Wird Carolyn das große Vortanzen meistern und auch mit ihrem Tanzpartner Tylor– den ihr noch kennenlernen müsst – zurechtkommen, obwohl dieser an Arroganz und Narzissmus kaum zu übertreffen scheint?, ·         Was hat es mit Detective Marshalls merkwürdigem Verhalten auf sich, dass er einmal distanziert und kühl und dann wieder einnehmend und nahbar wirkt mit den schönen Momenten der Zweisamkeit?, ·         Und wer ist eigentlich Dylan? :) „Wir wollten wohl beide nicht hier weg, zurück in die Stadt zum Lärm, zur Erreichbarkeit und zum Pflichtbewusstsein.“ Mit ‚Nur ein einziger Kuss‘ liefert uns Hellen May einen sehr gelungen Auftakt zu ihrer neuen Marshall-Reihe rund um Liebe, Musik, Tanzen und die große Leidenschaft selbst. Ihre Art zu schreiben und Bilder in die Köpfe ihrer Leser zu zeichnen ist dabei gewohnt flüssig und einnehmend. Es wird an den entscheidenden Stellen Spannung erzeugt, ohne dabei den bedeutungsschwangeren Humor – Hellens typisches Schmankerl in ihren Romanen – zu verlieren. Die Geschichte hat den gewissen Biss, den man (bzw. ich mir) sich bei einer jungen Liebe bzw. Flirterei wünscht und so sehr genießt. „„Kein Problem“, antwortete mir Dylan, der heute Abend offenbar auch am Wortfindungsschwierigkeiten-Syndrom litt.“ Die großen Gefühle, die das schlicht, aber zuckersüß gehaltene Cover versprechen, werden mit einer tosenden Welle auf einen niedergehen. Und so wird man nicht nur von ganz viel Herzklopfen und Freundschaft, sondern auch von dem einen oder anderen Kopfschüttler, der Nervosität vor Neuem und einer süßen Verwirrung erfasst, die in einem wunderschönen Lesegenuss enden. Für mich ein besonderer Leckerbissen und Garant für lachende Momente, sind die Situationen, in jenen sich Car mit ihrer Mum konfrontiert sieht. Diese nämlich fühlt sich etwas vernachlässigt und lässt Lynni das in jeder Minute spüren. Wer kennt es nicht, dass Mütter immer der Meinung sind, man könne sich nicht oft genug bei ihnen melden und sie am eigenen Leben Teilhabe nehmen lassen. Für weitere komische und skurrile Momenten – neben den vielen herzrasenden und gar prickelnden und einheizenden Höhepunkten :) - sorgt Car’s Kollegin Sue Ellen, die wie vom andern Stern zu sein scheint. Aber auch das Wiedersehen mit Luke, der bisherigen May-Lesern sicher mehr als nur einschlagend in Erinnerung geblieben ist, wirkt einfach klasse. Alles in allem wieder ein typischer Hellen May Roman, der hält, was er verspricht und viele schöne Lesestunden beschert. Dies äußert sich nicht nur in der ergreifenden Romatik, dem kultivierten Witz und Charme, sondern eben auch in den sympathisch ausgestalteten Charakteren. Ich für meinen Teil bin in die Marshalljungs und die drei besten Freundinnen verliebt und kann es gar nicht erwarten, mehr zu lesen. Taucht ein in eine herzerwärmende Liebesgeschichte um Freundschaft, Musik und die große Leidenschaft fürs Tanzen. Und lasst Euch vor allem vom Ende überraschen, denn es wird anders kommen, als ihr dachtet und liebe Hellen, ich kann Teil zwei kaum erwarten. Es ist ein Roman voller Begeisterung für das eigene Leben, egal, in welcher Einbahnstraße man sich momentan zu befinden scheint. Wenn man wirklich will, kann man verwirklichen, wonach man sich sehnt. Sei es beruflicher Erfolg oder die Liebe selbst. Eure Jil Aimée

    Mehr
  • Nur ein einziger Kuss

    Nur ein einziger Kuss - Marshall-Reihe Teil Eins
    VonnyBonn

    VonnyBonn

    22. April 2015 um 12:38

    Der Auftakt der Marshall Reihe ist Hellen May mehr als gelungen. Ich liebe Hellen Mays Schreibstil sehr, sie schreibt locker, leicht, macht es spannend und lässt dabei dir Romantik nicht zu kurz kommen. Es ist nie vorausschaubar was passieren kann, es kommt immer anders wie man denkt, was es wiederum sehr spannend macht. Ihre Hauptprotagonisten sind wundervoll bildlich und nicht künstlich beschrieben. Ich mochte Carolyn von Anfang an und auch die Nebencharaktere, welche nicht überhand nehmen sind wundervoll beschrieben. Man behält den Überblick über alle Personen und muss nicht lange überlegen wo genau die Person hingehört. Hier nur ein paar wenige von mir genannt. Da wären Kate und Angie ihre besten Freundinnen mit dem sie zusammen in einem Haus wohnt. Und Luke und Dylan die Detectives. Dann haben wir das wundervolle Ehepaar Hazel und Harold Monahan, welches mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Sie unterstützen Carolyn in ihrem Traum vom Tanzen, auch wenn es erstmal nur ehr Hobby als Beruf ist. Und die beiden ihr eine sehr große Tür auf dem Weg zu ihrem Traum ermöglichen. Auch ihre Kollegen zum Beispiel Sue Ellen sind so wunderbare Nebenfiguren, ich habe wirklich teilweise Tränen gelacht, was wohl mit Sue Ellen los ist, ist sie eine Spionin oder doch ehr eine Außerirdische ? Am meisten hat mich Ihr Chef Mr. Standfort überrascht ob positiv oder negatice negativ lest selbst was bei der Standfort Group so vor sich geht! Es ist ein rundum gelungener Auftakt und ich bin so sehr gespannt wie es weiter gehen wird! Denn das Ende lässt erahnen das da noch viel los seien wird in London :-)! 5 Sterne von mir und absolute Leseempfehlung für alle Romantiker. Info zur Marshall Reihe : 1. Nur ein einziger Kuss 2. Nur ein Gefühl (wird folgen) Wichtiger Hinweis: Die Geschichte ist bis zum Ende des 21.Kapitels in sich geschlossen und kann separat gelesen werden. Der anschließende Epilog ist bereits der Auftakt zur Fortsetzung der Marshall-Reihe. Dies ist der erste von vier Teilen der Marshall-Reihe.

    Mehr