Hellmuth Karasek Das Magazin

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Magazin“ von Hellmuth Karasek

Als Daniel Doppler - Hellmuth Karaseks Alter ego - in die Redaktion des "Magazins" eintritt, ist die Zeitschrift eine gefürchtete Institution des Enthüllungsjournalismus und hält die Bundesrepublik Woche für Woche in Atem. An seiner Arbeitsstätte erlebt Doppler "intrigantes, eifersüchtiges, eitles und wölfisches Treiben", wobei es auch um Liebe und Frauen in einer Männerdomäne geht. Karasek legt ein spannendes, aber auch komisches Buch vor; es ist keine Abrechnung mit dem "Magazin", dazu ist der Protagonist zu sehr "mitten drin"; er hat teil an den Manipulationen der Ereignisse und wird - wie seine Kollegen - von den Ereignissen manipuliert. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen