Helme Heine

 4,4 Sterne bei 293 Bewertungen
Autor von Freunde, Das schönste Ei der Welt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Helme Heine

Er gehört zu den ganz Großen: Helme Heine, der berühmte Autor und Illustrator, dessen Kinderbücher, allen voran die "Freunde"-Reihe, aber auch "Tabaluga" und "Der Hase mit der roten Nase" Klassiker auf der ganzen Welt sind. Er schreibt aber auch sehr erfolgreich für Erwachsene, zeichnet Cartoons und gestaltet Zeichentrickfilme, Skulpturen und Möbel. Geboren 1941 in Berlin, lebte der vielseitige Künstler lange Jahre in Südafrika, begründete dort u.a. ein Kabarett, brachte eine satirische Zeitschrift heraus und spielte Theater. Für seine Arbeiten erhielt Helme Heine zahlreiche Preise.Gisela von Radowitz, 1941 in Hamburg geboren, studierte Sprachen und Kunstgeschichte in England, Frankreich und Spanien, ehe sie zwölf Jahre lang in Südafrika lebte, zwei Kinder bekam und im eigenen Theater schauspielerte und Regie führte. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland veröffentlichte sie Romane und Kinderbücher, machte Übersetzungen, schrieb Drehbücher und arbeitete für das Fernsehen. Heute leben Helme Heine und Gisela von Radowitz gemeinsam in Neuseeland.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Das Golf Evangelium. Die frohe Botschaft eines frohen Spiels (ISBN: 9783767921023)

Das Golf Evangelium. Die frohe Botschaft eines frohen Spiels

Erscheint am 22.02.2023 als eBook bei Copress.
Cover des Buches Mini (ISBN: 9783257013153)

Mini

Erscheint am 22.03.2023 als Gebundenes Buch bei Diogenes.

Alle Bücher von Helme Heine

Cover des Buches Freunde (ISBN: 9783407794024)

Freunde

 (78)
Erschienen am 03.11.2009
Cover des Buches Das schönste Ei der Welt (ISBN: 9783407760692)

Das schönste Ei der Welt

 (22)
Erschienen am 26.01.2009
Cover des Buches Der Hase mit der roten Nase (ISBN: 9783407770066)

Der Hase mit der roten Nase

 (20)
Erschienen am 11.02.2004
Cover des Buches Na warte, sagte Schwarte (ISBN: 9783407795007)

Na warte, sagte Schwarte

 (12)
Erschienen am 01.09.2020
Cover des Buches Zum Glück gibt's Freunde (ISBN: 9783407740571)

Zum Glück gibt's Freunde

 (11)
Erschienen am 01.10.2007
Cover des Buches Johnny Mausers Tagebuch (ISBN: 9783407770653)

Johnny Mausers Tagebuch

 (8)
Erschienen am 11.02.2004
Cover des Buches Tante Nudel, Onkel Ruhe und Herr Schlau (ISBN: 9783407760982)

Tante Nudel, Onkel Ruhe und Herr Schlau

 (7)
Erschienen am 24.01.2011
Cover des Buches Mullewapp (ISBN: 9783407770295)

Mullewapp

 (6)
Erschienen am 23.02.2009

Neue Rezensionen zu Helme Heine

Seit 2019 bekommt meine Mama diesen Kalender von uns geschenkt. Die „Drei kleine Freunde“ von Helme Heine sind längst Kult und meine Mama mag die Illustrationen von Johnny Mauser, Franz von Hahn und dem dicken Waldemar sehr.

 

Mit fünf Spalten bietet der Kalender ausreichend Platz für die Termine von 5 Personen. Meine Mutter nutzt diese alternativ für sich, meinen Papa, Termine mit ihren Enkeln, Müllabfuhr etc. Jeder kann den Kalender also individuell nutzen bzw. auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. 

 

Dem Kalender kann man anstehende Feiertage entnehmen, sowie Angaben zum Mond und Sonne. Ein Kalendarium für Januar bis März 2024 erlaubt bereits erste Planungen fürs nächste Jahr, es gibt zwei Stundenpläne und eine Übersicht über die Schulferien.

 

Kleine Illustrationen der Freunde lockern das Erscheinungsbild immer wieder auf, so dass der Kalender nicht nur nützlich, sondern auch optisch total gelungen ist. 

 

Fazit: Der Kalender sorgt jedes Jahr wieder für Begeisterung unter dem Tannenbaum und ist das ideale Geschenk, da ich weiß, dass er sehr gut ankommt und intensiv genutzt wird. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Toto der Schatzsucher (ISBN: 9783407794321)
Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Toto der Schatzsucher" von Helme Heine

Auf Schatzsuche mit Toto dem Abenteurer.
Fernweh_nach_Zamonienvor einem Jahr

Inhalt:

Endlich ist er da: der letzte Schultag!

Der kleine Hase Toto stürmt hinaus aus der Schule und hinein ins Abenteuer. 

Nie wieder Hausarbeiten oder Gedichte auswendig lernen ... endlich frei!

Was aber soll Toto mit der neugewonnenen Zeit anstellen? Ganz klar: mit Schaufel und Eimer gerüstet geht er auf Schatzsuche!

Er begegnet Goldgräbern und anderen Gräbern, versucht sich als Ostereier-Färber, Briefträger und Assistent eines Zauberers ... Reich wird er hierbei jedoch nicht.

Ob Toto am Ende doch noch seinen Schatz findet?


Altersempfehlung:

ab 5 Jahren


Illustrationen

Zauberhafte Illustrationen ergänzen und unterstreichen die Handlung. Auf jeder Doppelseiten finden sich mindestens eine kleine bis mittelgroße Zeichnung, teilweise sind sogar Szenen ganzseitig dargestellt.

Dank der fröhlichen Farbakzente wirken die Szenen lebendig.

Wir mögen den schlichten und zugleich verträumten Zeichenstil von Helme Heine, dessen ebenfalls bei Beltz & Gelberg verlegten Abenteuer der „Freunde“ und Helden aus Mullewapp bereits viele Kinder begeistert haben.


Mein Eindruck:

Die Geschichte eignet sich sehr gut zum Vorlesen und vergeht wie im Flug. Der Bildanteil ist sehr hoch und so kommen einige Seiten mit kurzen Zweizeiler aus.

Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und vor allem mit Toto können sich junge Leser:innen sehr gut identifizieren. Der kleine Hase ist neugierig, clever, aufgeweckt und mutig. 

Die Eltern nehmen keinen Anstoß an dem ungewöhnlichen Wunsch "Schatzsucher" und lassen ihren Sohn in die weite Welt hinausziehen. Wohl wissend, dass er schon sein Glück finden wird. Diese Reaktion kommt unerwartet und ist doch die einzig richtige.

Einzig und allein zwei gute Ratschläge geben sie ihm auf den Weg: viel Gemüse essen und Zähneputzen nicht vergessen.

Die Aneinanderreihung von kleinen Abenteuern wird humorvoll erzählt und man hofft für den sympathischen Hasen, dass er seinen Schatz finden wird.

Die Auflösung ist überraschend und herzerwärmend und tröstet über ein paar Defizite in der Spannungskurve hinweg. 

Ein Vorlesebuch über das Flüggewerden, erstes Weltendecken und auf eigenen Beinen stehen.


Fazit:

Eine abenteuerliche und unterhaltsame Geschichte von einem, der auszog, um sein Glück zu finden.

Lesespaß für kleine Abenteurer und für's Herz!

Vervollständigt durch wunderschöne, farbenfrohe Illustrationen.


... 

Rezensiertes Buch: "Toto der Schatzsucher" aus dem Jahr 2010

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Philosophie für zwischendurch (ISBN: 9783809441373)
blertas avatar

Rezension zu "Philosophie für zwischendurch" von Helme Heine

Humorvoll und interessant!
blertavor einem Jahr

Helme Heine stellt in diesem Buch die berühmtesten Philosophen von der Antike bis zur Neuzeit vor. Mit Humor, Ernst und Herz schafft er eine Mischung, die einen schmunzelnd die Zeichnungen betrachten und mit Interesse die Texte lesen lässt.

Dieses Buch ist so stimmig! Das Cover passt, der Titel passt, die Schriftart passt, die Zeichnungen passen, die Texte passen – es wirkt so, als hätte man sich jedes kleinste Detail durch den Kopf gehen lassen. Und das hat sich gelohnt!

Zuerst wird man als Leser:in in die Philosophie eingeführt, indem die Fragen geklärt werden, was die Philosophie überhaupt ist und was Philosophen denn eigentlich machen. Danach ist das Buch in drei Abschnitte aufgeteilt: Antike, katholisches Zeitalter und Neuzeit. Auch hier gibt es immer eine kurze Einführung, inwiefern die Philosophie zu diesen Zeiten von Bedeutung war. Diese Einführungen fand ich spannend und überraschend lehrreich, obwohl sie so kurzgehalten sind.

Im Gesamten sind es 39 Philosophen, auf die Helme Heine eingeht. Zu jedem Philosophen gibt es eine Zeichnung, die auch das abbildet, für was dieser Philosoph stand. Sie entlockten mir immer wieder ein Schmunzeln. Die Zeichnungen fand ich sehr schön – und passend zum Buch auch schlicht, aber gehaltvoll.

Auch bei den Texten musste ich manchmal schmunzeln, da die Inhalte der Philosophen ernst, aber doch mit einer Prise Humor rübergebracht werden. In den Texten wird mehr darauf eingegangen, wie die Philosophen überhaupt dazu kamen, sich der Philosophie zu widmen. Natürlich werden auch ihre Lehren und Erkenntnisse erklärt, aber eher oberflächlich, was ich natürlich nachvollziehen kann. Aber manchmal hätte ich mir doch gewünscht, gewisse Aspekte noch genauer erläutert zu bekommen. Denn, wenn man zu diesem Buch greift, ist man sehr wahrscheinlich interessiert an der Philosophie und da stört es einem (hoffentlich) nicht, wenn die Inhalte genauer erklärt werden.

Obwohl manchmal recht viel in wenigen Sätzen ausgesagt wird, habe ich mit meinen kleinen Grundkenntnissen alles gut verstanden und wurde nicht von Informationen erschlagen. 

Es ist kein Buch, das man in diesem Sinne »verschlingt«, sondern, ganz so wie es im Titel steht, liest man es zwischendurch. Wohlgemerkt ist es auch kein Buch, das sich sehr tief mit den Theorien der Philosophen auseinandersetzt. Es dient dazu, sich einen groben Überblick über die grossen Denker zu verschaffen. Und anhand dieses Buches gelingt dieses Vorhaben definitiv.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Helme Heine wurde am 04. April 1941 in Berlin (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 307 Bibliotheken

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks