Helme Heine Toto der Schatzsucher

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Toto der Schatzsucher“ von Helme Heine

Helme Heine schenkt uns zu seinem 70. Geburtstag ein fabelhaftes Geschenkbuch: die Geschichte eines kleinen Helden, einer abenteuerlichen Schatzsuche und der großen Liebe -- mit viel Witz und einer Prise Weisheit erzählt. Weil der Hase Toto ein wagemutiger Abenteurer ist, begibt er sich auf Schatzsuche. Natürlich spekuliert er dabei auf einen Goldschatz. Doch am Ende seiner Reise, auf der er einer illustren Schar von Tieren und Menschen begegnet, ist Toto glücklich: das Kaninchen Piccola erwidert seine Liebe - und er hat seinen wahren Schatz gefunden.

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Toto der Schatzsucher" von Helme Heine

    Toto der Schatzsucher
    Quantaqa

    Quantaqa

    23. August 2011 um 18:56

    "Toto der Schatzsucher" ist ein schönes Buch mit einer tollen Geschichte und charmanten Illustrationen. Es eignet sich nicht nur zum vor- und selber lesen, sondern auch als Geschenkbuch.

  • Rezension zu "Toto der Schatzsucher" von Helme Heine

    Toto der Schatzsucher
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    11. April 2011 um 14:03

    Dieses Buch über die Abenteuer des Hasen Toto ist ein schönes neues Buch von Helme Heine, dessen ebenfalls bei Beltz verlegten „Freunde“ Tausende von Kindern begeistert haben. Ging es dort um ein Lob der Freundschaft, geht es hier im neuen Buch mit einer neuen Figur um das Selbständigwerden und die zarte Keime erster Liebe. Toto ist ein Hase, der gerade die Schule abgeschlossen hat. „Was willst du jetzt mit deinem Leben anfangen?“, fragt sein Vater in Erwachsenenmanier. Doch als sein Sohn antwortet, er wolle auf Schatzsuche gehen, da reagieren Vater und auch Mutter Hause anders als die meisten Erwachsenen. Sie ermuntern ihn, geben ihm einige Ratschläge für seine gute Ernährung und dann entlassen sie ihn in die Welt mit ihrem Segen. Offenbar haben sie auch schon in der Kindheit von Toto ihn immer wieder zu eigenständigem Handeln und Urteilen ermutigt, denn das kommt ihm jetzt auf seinem abenteuerlichen Weg durch die Welt zu gute. Als Goldgräber und Gärtner versucht sich Toto, er schuftet am Fließband und zaubert im Zirkus. Auch als Briefträger wird er nicht reich. Als er endlich nach langer Zeit der Wanderschaft eine Flaschenpost findet und darin einen Brief für ihn, weiß er, dass er bald an sein Ziel gekommen sein wird und den Schatz, nach dem er suchte, endlich gefunden hat… Ein schönes, zartes Buch für Kinder ab dem ersten Lesealter.

    Mehr
  • Rezension zu "Toto der Schatzsucher" von Helme Heine

    Toto der Schatzsucher
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2011 um 20:09

    - Mit zittrigen Pfoten entkorkte er die Flasche und als er den Absender las, bekam er rote Ohren. - Toto, der nicht mehr so kleine Hase, wird mit dem Tag seiner Schulentlassung erwachsen und muss sich nun eine Anstellung suchen. Sein größter Wunsch ist es Schatzsucher zu werden. Doch um etwas im Magen zu haben, muss er diesen Plan recht schnell aufgeben. Er arbeitet daraufhin als Totengräber, ohne zu wissen was er da eigentlich macht. Als er sich vor lauter Hunger an den Blumengestecken zu schaffen macht, wird er von dem Gärtner verjagt. Daraufhin lebt er auf der Straße und hält sich mit kleinen Diebstählen auf dem Markt über Wasser. Der Osterhase kann ihn gerade noch davon abhalten bei einem Windhunderennen zu arbeiten und stellt ihn in seiner Fabrik ein. Kaum ist Ostern vorbei, wird diese aber geschlossen. Anschließend findet er für längere Zeit eine Anstellung in einem Zirkus und verliebt sich dort in ein Kaninchen. Irgendwann unterläuft ihm dort ein Fehler. Er wird entlassen und ausgesetzt. Nach einer Aushilfstätigkeit bei dem Weihnachtsmann, findet er bei der Post einen festen Arbeitsplatz, der nicht nur seine Existenz sichert, sondern auch noch Spaß bereitet. Alle scheint perfekt zu sein. Und doch ist Toto traurig, weil er noch nicht seinen Schatz gefunden hat. Dann entdeckt er eines Tages eine Flaschenpost. Wer "Freunde" kennt oder vielleicht die Verfilmung Mullewapp geschaut hat, wird "Toto der Schatzsucher" lieben. Die Geschichte wird in verständlichen und kindgerechten Worten erzählt, enthält aber auch kleine Witze für die Leser. Toto, seine Gefühle und seine Naivität werden durch die Illustration dem Leser bzw. Betrachter sehr feinfühlig näher gebracht und erheitern auch noch auf den zweiten Blick. Und letztendlich sind die Geschichte und das glückliche Ende einfach herzerfrischend. Fazit: Ein wunderbares Kinderbuch, das den Frühling einleitet und Lust auf die Welt da draußen macht.

    Mehr