Helmut Barz

 4.5 Sterne bei 194 Bewertungen
Autor von WestEnd Blues, African Boogie und weiteren Büchern.
Helmut Barz

Lebenslauf von Helmut Barz

Helmut Barz, Jahrgang 1969,ist weder Furry noch höheres Wesen und auch kein Untoter, hätte jedoch nach seinem Ableben nichts gegen eine Existenz als Gespenst, zum Beispiel als Hausgeist der Deutschen Bibliothek. Eine Wiedergeburt als Panda wäre jedoch auch in Ordnung.

Er wuchs in St. Peter-Ording an der Nordseeküste auf. Dort machte er 1988 sein Abitur. Nach zwei Jahren Arbeit an verschiedenen Berliner Theatern begann er 1990 das Studium der Theaterwissenschaften in Gießen. Aufbauend darauf studierte er von 1995 bis 1998 Theaterregie in Frankfurt am Main.

Seit 1998 ist er freier Regisseur und Autor. Er inszenierte unter anderem in Kapstadt, Stuttgart, Frankfurt und Celle. Nebenher begann er für die Werbung zu arbeiten. Zurzeit  ist er freiberuflicher Kreativdirektor, Texter und Consultant und arbeitet für Unternehmen wie IBM oder Manpower.

Neben seiner kommerziellen Arbeit hat Helmut Barz in den letzten 10 Jahren fünf Romane veröffentlicht, darunter die erfolgreiche Reihe um die Frankfurter Kriminalpolizistin Katharina Klein.

Seit Juli 2009 ist er Mitglied im SYNDIKAT – der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur.

Er wohnt in Offenbach am Main und verbringt sehr viel Zeit auf Reisen. So enstand sein Roman Damenopfer bei einem Studien- und Rechercheaufenthalt in New York.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser*innen,

2019 wird (hoffentlich) endlich wieder spannend - und auch ein bisschen gruselig. Mein neuer Roman, "Ein dreckiger Job" erscheint. Ich freue mich auf den Austausch hier, auf die Leserunde und auf Eure Kritiken!

Liebe Grüße,

Euer Helmut

Alle Bücher von Helmut Barz

Sortieren:
Buchformat:
WestEnd Blues

WestEnd Blues

 (50)
Erschienen am 09.07.2013
African Boogie

African Boogie

 (50)
Erschienen am 09.07.2013
Dolphin Dance

Dolphin Dance

 (36)
Erschienen am 09.10.2012
Damenopfer

Damenopfer

 (23)
Erschienen am 18.02.2015
Die Herrin

Die Herrin

 (17)
Erschienen am 17.04.2015
Ein dreckiger Job

Ein dreckiger Job

 (14)
Erschienen am 24.01.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Helmut Barz

Neu

Rezension zu "Ein dreckiger Job" von Helmut Barz

Ein dreckiger Job
GothicQueenvor einem Monat

In "Ein dreckiger Job" von Helmut Barz erzählt Eshr'el seine Geschichte. Er ist ein Dämon, der schwarze Seelen erntet. An den Schauplätzen seiner Fälle treten kriminelle Mörder und Kinderschänder auf, die er nur zu gern ins Jenseits befördert, um ihre Seele anschließend in einer Kugel aufnehmen zu können, die er später seinem Herrn übergibt. Er reist an viele Orte und trifft dabei auf unterschiedliche Persönlichkeiten. Ganz nebenbei erfährt er etwas über seine Vergangenheit, als er selbst noch als schwarze Seele über die Erde wandelte. Als Dämon lernt er viele Seelen kennen. Zum Beispiel trifft er immer wieder auf die Dame mit der roten Seele, von der er sich wundert, was sie eigentlich ist. Außerdem lernt er die Liebe kennen. Tiefenweiß ist ihre Seele. Schließlich ist er einem großen Fall auf der Spur, der ihn nach Frankfurt in die Kirche führt. Wer ist der Täter ? Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen, da ich vor ein paar Jahren andere Thriller des Autors gelesen habe, die in Frankfurt spielten und die mir damals gefallen haben. Dieses Buch war etwas anderes. Sehr krass und ausführlich detailliert. Ich kann es jedenfalls empfehlen. Vor allem Krimi- und Fantasy-Liebhabern.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein dreckiger Job" von Helmut Barz

Ein dreckiger Job
Booky-72vor einem Monat

Wahrlich ein dreckiger Job, böse schwarze Seelen einsammeln. Es ist aber nun mal sein Job. Nun aber gilt es, die schwärzeste Seele einzusammeln. Doch es wird nicht einfach, denn Ludwig selbst wird zum Gejagten, er und die Frau, die er liebt.

Das Buch an sich ist nichts für schwache Nerven, brutale Beschreibungen, die man abkönnen muss. Konnte ich aber gut vertragen, aber auch der Humor kam nicht zu kurz und lockert die Geschichte etwas auf.

Kommentieren0
4
Teilen
B

Rezension zu "Ein dreckiger Job" von Helmut Barz

Gutes Buch
bibra88vor 3 Monaten

Klappentext:
"Mein Name ist Eshr'el. Ich bin ein Dämon. Seit 216 Jahren sammle ich schwarze Seelen für die Armee meines Herrn: Ich kläre grausame Verbrechen auf und töte die Täter. Sex und Zuckerwasser halten mich bei Kräften. So weit, so gut, so einfach. Nie hätte ich damit gerechnet, dass eine schwarze Seele eines Tages den Spieß umdreht: Sie jagt mich und den einzigen Menschen, der mir etwas bedeutet. Warum muss ich mich verlieben? Warum an Menschlichkeit erkranken - ausgerechnet jetzt? Dies ist meine Geschichte. !!!"

Meine Meinung:
Mir hat das Buch gut gefallen. Esh´rel oder Ludwig habe ich als sehr sympathisch und vor allen Dingen menschlich empfunden, was mal eine ganz andere Darstellung von einem Dämon ist, als sonst so oft.
Die Geschichte an sich hat mir ebenfalls gut gefallen.
Der Schreibstil ist schön und das Buch hat sich flüssig, angenehm und unkompliziert lesen lassen.
Das Cover sieht toll aus und ist passend gewählt.
Alles in allem ein tolles Buch. Ein Kauf lohnt sich.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Mein Name ist Eshr'el. Ich bin ein Dämon.

Seit 216 Jahren sammle ich schwarze Seelen für die Armee meines Herrn: Ich kläre grausame Verbrechen auf und töte die Täter. Sex und Zuckerwasser halten mich bei Kräften. So weit, so gut, so einfach. Nie hätte ich damit gerechnet, dass eine schwarze Seele eines Tages den Spieß umdreht: Sie jagt mich – und den einzigen Menschen, der mir etwas bedeutet.
Warum muss ich mich verlieben? Warum an Menschlichkeit erkranken – ausgerechnet jetzt?

Dies ist meine Geschichte.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe: https://www.book2look.com/book/K7lRw3f3pX

Über den Autor

Helmut Barz, Jahrgang 1969, ist weder Untoter noch höheres Wesen, hätte jedoch nach seinem Ableben nichts gegen eine Existenz als Gespenst, zum Beispiel als Hausgeist der Deutschen Bibliothek. Eine Wiedergeburt als Panda wäre jedoch auch in Ordnung.

Er wuchs in St. Peter-Ording an der Nordseeküste auf. Dort machte er 1988 sein Abitur. Nach zwei Jahren Arbeit an verschiedenen Berliner Theatern begann er 1990 das Studium der Theaterwissenschaften in Gießen. Aufbauend darauf studierte er von 1995 bis 1998 Theaterregie in Frankfurt am Main.

Seit 1998 ist er freier Regisseur und Autor. Er inszenierte unter anderem in Kapstadt, Stuttgart, Frankfurt und Celle. Nebenher begann er für die Werbung zu arbeiten. Zurzeit ist er freiberuflicher Kreativdirektor, Texter, Übersetzer und Consultant. Außerdem bietet er private Textdienstleistungen an – zum Beispiel maßgeschneiderte Kurzgeschichten oder Liebesbriefe.

Neben seiner kommerziellen Arbeit hat Helmut Barz in den letzten 10 Jahren fünf Romane veröffentlicht, darunter die erfolgreiche Reihe um die Frankfurter Kriminalpolizistin Katharina Klein.

Seit Juli 2009 ist er Mitglied im SYNDIKAT – der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur.

Er wohnt in Offenbach am Main und verbringt sehr viel Zeit auf Reisen. So entstand sein Roman Damenopfer bei einem Studien- und Rechercheaufenthalt in New York.

 

Spielregeln:

Der Feder & Schwert-Verlag verlost 10 Print-Exemplare und 10 E-Books (EPUB-Format) für diese Leserunde. Der Autor selbst wird ebenfalls teilnehmen und die Leserunde begleiten. Außerdem werden Verlagsmitarbeiter natürlich ebenfalls für alle Fragen zur Verfügung stehen.

Bewerben könnt ihr euch bis zum 17. Februar 2019 über den blauen „Jetzt bewerben“-Button!

Wir freuen uns, wenn ihr mitmachen und den gleichermaßen spannenden als auch unterhaltsamen Urban-Fantasy-Krimi aus Frankfurt am Main miterleben wollt! Der Gewinn eines Buches verpflichtet zum zeitnahen Mitmachen und Diskutieren in der Leserunde und einer abschließenden Rezension. Wir sind gespannt auf euch, eure Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn ihr eure Rezensionen zusätzlich auf Amazon & Co teilt.
Wir wünschen euch viel Glück und viel Spaß beim Lesen!

Umfassendes Hintergrundmaterial zum Roman findet ihr auf der Website von Autor Helmut Barz: www.seelenakten.de

Weitere Informationen zu Feder & Schwert:
www.feder-und-schwert.com

Zur Leserunde

 

Das neue Buch von Helmut Barz: Jetzt als Buch, eBook, Hörbuch und als kostenlose literarische Webserie!

Bei Broiversum, einer kleinen Stadt an der Nordsee, werden immer wieder die ausgebluteten, entstellten Leichen junger Frauen an den Strand gespült. Sind diese Frauen freiwillig aus dem Leben geschieden, wie die Obrigkeit sagt? Werden sie von der „schwarzen Kutsche“ geholt, wie man sich hinter vorgehaltener Hand erzählt? Oder wird Broiversum tatsächlich von einem Vampir beherrscht, wie der junge Arzt Mies van Helsing vermutet?

Finden Sie es heraus und begleiten Sie den jungen Amtsrichter Jonathan Hansen sowie seinen besten Freund Mies van Helsing auf ihrer Jagd nach einem Phantom.

Mehr Informationen unter http://www.lovelybooks.de/autor/Helmut-Barz/Die-Herrin-Eine-schaurige-Novelle-aus-boeser-alter-Zeit-1155711454-t/

sowie unter http://www.die-herrin.info

Das Buch und die Verlosung

Das Buch ist bereits erschienen. Bis zum 24. Mai verlose ich unter den TeilnehmerInnen dieser Leserunde fünf Druckausgaben sowie zehn eBooks des Buches.

 

31. Mai bis 18. Juni: Die literarische Webserie

Vom 31. Mai bis zum 18. Juni 2015 erscheint das Buch folgenweise KOSTENLOS im Internet und zwar als eBook (epub, pdf, mobi), als Audiobook (mp3) und Stream via YouTube. Die jeweils aktuellen Folgen gibt es unter http://www.die-herrin.info. Dort kann man sich auch für den Newsletter eintragen, um keine Folge zu verpassen.

 

Diese Leserunde

Ich würde gerne in dieser Leserunde vom 31. Mai bis 28. Juni jeden Tag eine Folge vorstellen und diskutieren. Ich erhoffe mir davon produktive Kritik und hoffe im Gegenzug, dass Sie Spaß an dieser etwas anderen Form der Präsentation von Literatur haben.

Ihr Helmut Barz

 

 

Letzter Beitrag von  Kaitovor 4 Jahren
Zur Leserunde
Am 20. und 21. Juni gibt anlässlich der Johannisnacht mein Buch "Die Herrin. Eine schaurige Novelle aus böser alter Zeit." bei Amazon gratis: http://amzn.to/1GxSCRk
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Helmut Barz wurde am 27. April 1969 in Braunschweig (Deutschland) geboren.

Helmut Barz im Netz:

Community-Statistik

in 160 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks