Neuer Beitrag

Sutton_Verlag

vor 5 Jahren

Bewerbung

Nur noch wenige Tage bis zum Erscheinen von „Dolphin Dance“, dem dritten Band der Krimireihe um die toughe Frankfurter Ermittlerin Katharina Klein.


Für alle Fans starten wir schon heute die Bewerbung für die Krimileserunde, die natürlich wieder vom Autor Helmut Barz begleitet wird.

25 druckfrische Exemplare des Krimis warten auf ihre Leser. Bewerbt euch einfach bis 14. Oktober. Sobald alle Bücher ihre neuen Besitzer erreicht haben, geht`s los. Wir sind schon gespannt auf eure Beiträge!

Für alle, die es gar nicht erwarten können:

Am Samstag, 13. Oktober, um 16.00 Uhr liest Helmut Barz auf der Buchmesse in Frankfurt in Halle 3.1 an Stand F 137/ F138 (Gemeinschaftsstand für die Thüringer Verlags- und Medienbranche) exklusiv aus dem neuen Band und signiert, bis der Stift qualmt. Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos:

http://www.suttonverlag.de/buch/dolphin_dance_978-3-95400-038-8.html

Das Buch: »Ich hatte eine Spur. Und am Ende waren eine Menge Leute tot.«

Gerade zurück aus dem unfreiwilligen Abenteuerurlaub auf Mafia Island und noch vor Antritt des neuen Jobs als Leiterin einer Spezialeinheit für unaufgeklärte Verbrechen stürzt sich Katharina Klein, Frankfurts explosivste Kriminalpolizistin, in den drängendsten unerledigten Fall, den es für sie gibt: den Mord an ihrer eigenen Familie vor 16 Jahren.

Die Vergangenheit wirft unangenehme Fragen auf: nach der Rolle des Gerichtsmediziners Andreas Amendt, in den sich Katharina so gerne verlieben würde, und ihres Mentors Polanski, der den Fall damals untersucht hat. Und nach dem eigenen Vater, denn warum sollte jemand die Familie eines harmlosen Kunsthändlers so professionell auslöschen? Doch vor allem scheint die Vergangenheit höchst lebendig: Irgendjemand will Katharinas Ermittlungen mit allen Mitteln stoppen und geht dabei wortwörtlich über Leichen.

Der Autor:

Helmut Barz arbeitet nach einem Studium der Theaterwissenschaften und -regie als freier Autor, Regisseur und Texter in der Werbung und Unternehmenskommunikation. Mit der toughen Deutschkoreanerin Katharina Klein hat er eine einzigartige Krimiheldin geschaffen, deren Abenteuer in »Westend Blues« und »African Boogie« Leser und Kritiker gleichermaßen zu Begeisterungsstürmen hingerissen haben.

Autor: Helmut Barz
Buch: Dolphin Dance

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

Bewerbung

Das Cover gefällt mir schon mal supergut. Und die Story klingt auch vielversprechend. Ich würde das Buch sehr gerne lesen und bewerbe mich hiermit.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung

Ich habe WestEnd Blues und African Boogie gelesen und warte schon SEHNSÜCHTIG auf diesen dritten Teil. Bei den anderen Leserunden war ich leider nicht dabei, deshalb hoffe ich sehr, dass es diesmal klappt. :-D

Beiträge danach
518 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Helmut_Barz

vor 5 Jahren

S.392-S.446
@Tru1307

Dankeschön!

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

S.159-238
Beitrag einblenden

Sehr schön fand ich die Idee, die Fotos der Vorfahren als Wimmelbild zu machen. Das muss ich mir merken. Wäre auch mal eine nette Geschenkidee.

In diesem Leseabschnitt kommen nun auch endlich mal die Delphine vor.

Ein bisschen merkwürdig fand ich allerdings, dass Katharina Andreas ein Aufputschmittel spritzt, ohne medizinische Kenntnisse zu haben - einfach mal eben so gezeigt, als Trockenübung.
Tja liebe Arzthelferinnen, die Ausbildung von 3 Jahren hättet ihr euch sparen können. Es geht nämlich auch anders, wie wir gelesen haben.

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

S.239-283
Beitrag einblenden

Aha, da war er wieder - der Kugelschreiber

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

S.284-327
Beitrag einblenden

Auch ich bin über die Blutgruppe 0 gestolpert. Das hatte ich anders in Erinnerung.

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

S.328-357
Beitrag einblenden

Aha, die Putzfrau...
Wir nähern uns so langsam dem großen Finale

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

S.358-391
Beitrag einblenden

Spannend geht es weiter

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

S.392-S.446
Beitrag einblenden

Insgesamt kann ich sagen, dass das Buch mich sehr gut unterhalten hat. Hier und da, waren die Personen und Ereignisse, Behauptungen, Tätigkeiten etwas unübersichtlich und verwirrend, aber im Großen und Ganzen fand ich es durchaus gelungen und bietet noch Platz nach oben. Meine Rezi werde ich in den nächsten Tagen posten.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks