Helmut Birkhan Minnesang und Sangspruchdichtung der Stauferzeit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Minnesang und Sangspruchdichtung der Stauferzeit“ von Helmut Birkhan

Der Band zeichnet die Entstehung der deutschen Literatur von ihren Anfängen in der Karolingerzeit bis um 1300 nach. Dieser 3. Teil beschäftigt sich mit dem Minnesang und der gesungenen Spruchdichtung vom Kürnberger bis zum Tannhäuser (Mitte des 13. Jh.s). Wichtige Dichter und Sänger sind u.a. Heinrich von Morungen, Reimar, Walther von der Vogelweide und Neidhart. Dabei geht es nicht nur um die weltliche Liebeslyrik, sondern auch um den mehr oder minder aggressiven (politischen) Spruch. Besonders interessant scheint mir die Emanzipation der weltlichen Dichtung und das Thema der Liebe (Minne) als Kennzeichen einer neuentstandenen höfischen Ideologie. In der für mich charakteristischen Weise steht die kulturwissenschaftliche Fragestellung im Vordergrund, was mich auch ganz konkret nach der Stellung der im Minnesang verherrlichten (ehebrecherischen) Liebe fragen lässt. Der Band ist so konzipiert, dass er auch für absolute Anfänger geeignet ist. Kenntnis der alten Sprachen (althochdeutsch, altsächsisch) ist nicht Voraussetzung: Alle Texte werden in Übersetzung dargeboten.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen