Helmut F. Kaplan

 4.7 Sterne bei 26 Bewertungen
Helmut F. Kaplan

Lebenslauf von Helmut F. Kaplan

Helmut F. Kaplan, geboren 1952, ist ein österreichischer Autor, der sich vorrangig mit den Themengebieten Ethik, Philosophie, Tierrechten befasst. Helmut Friedrich Kaplan war zeitweise Berater / Mitarbeiter von Organisationen wie Peta und Animal Peace. Sein Buch "Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung" zählt als eines der Standardwerke der deutschsprachigen Tierrechtsliteratur und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Er zählt als einer der wichtigsten Autoren zur Tierrechtsthematik und versucht mit seinen Büchern zur Einfachen Ethik Tierrechte allgemeinverständlich allen Menschen zugänglich zu machen.

Alle Bücher von Helmut F. Kaplan

Sortieren:
Buchformat:
Helmut F. KaplanDer Verrat des Menschen an den Tieren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Verrat des Menschen an den Tieren
Der Verrat des Menschen an den Tieren
 (5)
Erschienen am 01.01.2007
Helmut F. KaplanTiere haben Rechte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tiere haben Rechte
Tiere haben Rechte
 (4)
Erschienen am 01.03.1998
Helmut F. KaplanTierrechte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tierrechte
Tierrechte
 (3)
Erschienen am 01.01.1999
Helmut F. KaplanLeichenschmaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leichenschmaus
Leichenschmaus
 (3)
Erschienen am 14.11.2011
Helmut F. KaplanTierrechte: Modetrend oder Moralfortschritt?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tierrechte: Modetrend oder Moralfortschritt?
Helmut F. KaplanSchopenhauers Pudel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schopenhauers Pudel
Schopenhauers Pudel
 (1)
Erschienen am 02.05.2013
Helmut F. KaplanLeben, Lieben, Leiden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leben, Lieben, Leiden
Leben, Lieben, Leiden
 (1)
Erschienen am 30.01.2012
Helmut F. KaplanDigitale Höllenfahrt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Digitale Höllenfahrt
Digitale Höllenfahrt
 (1)
Erschienen am 25.05.2012

Neue Rezensionen zu Helmut F. Kaplan

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Leichenschmaus" von Helmut F. Kaplan

Ein Plädoyer für die vegetarische Ernährung
Sokratesvor 3 Jahren

Helmut F. Kaplan gilt im deutschsprachigen Raum als der Hauptvertreter der philosophischen Tierrechtsbewegung. Sein Buch "Leichenschmaus" wird deshalb nicht ohne Grund als die Bibel der Vegetarier gehandelt. - Zum Aufbau des Buches muss angemerkt werden, dass es aus einer Zusammenstellung einzelner Aufsätze und Artikel des Autors besteht. Beim Lesen des ersten Artikels war mir dies noch nicht so genau aufgefallen, doch alsbald musste ich merken, dass sich seine Grundthesen sowie Hauptforderungen immer wieder wiederholten und spätestens bei der Mitte des Buches nichts Neues mehr enthielten. Es war damit eigentlich ausreichend, den ersten, alle Grundpositionen des Autors enthaltenden Text des Autors, gelesen zu haben. Inhaltlich argumentiert Kaplan stringend, überzeugend, nachvollziehbar.

Kommentieren0
24
Teilen
Kassandra-Venuss avatar

Rezension zu "Schopenhauers Pudel" von Helmut F. Kaplan

Informativ, ergreifend, anders
Kassandra-Venusvor 5 Jahren

Das 128 Seiten fassende Buch:

Schopenhauers Pudel - Warum unsere Liebesobjekte austauschbar sind wurde herausgegeben von Helmut F. Kaplan, Philosoph und Autor (bekannt geworden unter anderem durch seine in verschiedenes Sprachen übersetztes Werk Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Leben, Lieben, Leiden - Aphorismen uva., vielzähligen Aufsätze und Arbeiten im Bereich Tierrecht und Tierethik).

>Schopenhauers Erläuterungen zur Liebe sind äußerst erhellend: Dinge, die einem vorher völlig unverständlich waren, etwa die ungeheure Kraft und Macht, mit der uns die Liebessehnsucht verfolgt, bekommen plötzlich eine plausible Erklärung. Eines bleibt freilich vorerst weiterhin rätselhaft: Wie kommt es zu den merkwürdigen, abgehobenen Inhalten unserer Liebesphantasien? Der Schlüssel zum Verständnis liegt in der ‘unendlichen Seligkeit, die uns die Vereinigung mit dem Liebesobjekt verheißt".<

(Klappen / Buchrückseitentext)

Das Cover weiss-rot-grau gehalten, Masken unter einem Liebespaar auf Wiese.

Zum Inhalt: Der Autor lernte über das Internet eine junge Frau kennen. Verliebte sich schwer, wird ge- und bitter enttäuscht. In kurzen, tragendenTagebucheinträgen, nach Beendigung dieser ‘Beziehung’ gibt er seine Gefühle, Eindrücke usw. wieder.

Dieser Teil stellt den Bereich der ‘Praxis’ dar.

Im Bereich ‘Theorie’ analysiert Helmut F. Kaplan das erlebte, bringt philosophische, biologische, psychologische Fakten mit ein - nimmt Bezug auf Freud’s und Schopenhauer’s Theorien.

Wer ein tiefgehendes Werk mit Thematik: Liebeskummer, Liebesbewältigung, Enttäuschung, Internetliebe - aber auch Lebenshilfe und Philosophie, Psychologie lesen möchte, liegt meiner Meinung nach mit ‘Schopenhauers Pudel’ genau richtig.

Desweiteren ist dieses Buch, durch die eindringlichen Tagebucheinträge,neben der psychologischen Betrachtung, ein kleiner ‘Fundus’ wunderbarer Zitate.

Ein Buch, wie so viele von Helmut F. Kaplan, das mich sehr begeistert hat.

Absolut empfehlenswert.

LESEN! 5 fette Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Kassandra-Venuss avatar

Rezension zu "Wozu Ethik?" von Helmut F. Kaplan

Rezension zu "Wozu Ethik?" von Helmut F. Kaplan
Kassandra-Venusvor 6 Jahren

Das 76 Seiten Buch: Wozu Ethik? Über Sinn und Unsinn moralischen Denkens und Handelns wurde geschrieben von Helmut F. Kaplan, Autor, Tierrechtler, Philosoph. Er wurde unter anderem bekannt durch seine in verschiedene Sprachen übersetzten Werke Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt uva. Texten + Büchern zur Tierethik.

Grossflächig lila gehalten mit weissem Unterabschnitt, ist das schnell zu lesende Buch vom textlichen Aufbau wie eine Philosophisch-Ethische Streitschrift zu sehen, ein Plädoyer für Tierrechte, für "praktische Ethik" als solches.
Wozu Ethik ist eine grundlegende Kritik an der akademischen, teils fest eingefahrenen Ethik, hinarbeitend auf die Verantwortungsmoral.

Ein kleiner, aber mMn sehr tiefgreifender Ausschnitt:
"Wenn wir Glücklichen uns für das Leben entscheiden, dann haben wir die verdammte Pflicht, den Unglücklichen beizustehen, wo immer wir nur können. Wer dieser absoluten Pflicht nicht mit größtem Ernst nachkommt, wer genießt, ohne zu helfen, den soll der Teufel holen und mit ewigem Leben bestrafen - als Tier, das Menschen ausgeliefert ist."

Helmut F. Kaplan versucht mit seinen Büchern den Menschen Tierrechte per einfacher Ethik näher zu bringen. Teils provozierend, zynisch, äusserst stark argumentierend kann sich der Leser den Gedanken Kaplan's nur schwer entziehen. Moralische Forderungen die greifen. Leider ist das Buch nicht mehr neu erhältlich (nur mehr gebraucht) - Neulingen in Sachen Tierethik/Tierrechte sei dann doch eher die erweiterte, ausführliche Neuauflage von Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung oder Ich esse meine Freunde nicht oder warum unser Umgang mit Tieren falsch ist empfohlen.

Nichtsdestrotz sehr lesenswert - 4 Sterne. (Man hat es einfach zu schnell durch, und ich messe ihn an all seinen anderen Werken)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks