Helmut F. Kaplan Die Ethische Weltformel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Ethische Weltformel“ von Helmut F. Kaplan

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Mittelmässig

Jonas1704

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Ethische Weltformel" von Helmut F Kaplan

    Die Ethische Weltformel

    Kassandra-Venus

    20. January 2013 um 16:29

    Das Buch Die Ethische Weltformel - eine Moral für Menschen und Tiere vom Autoren und Tierrechtler Helmut F. Kaplan (bekannt geworden durch sein in mehrere Sprachen übersetztes Buch Leichenschmaus-ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Der Verrat des Menschen an den Tieren und vielen anderen zur Tierrechtsthematik / Vegetarismus) geht explizit auf das Thema Tierethik ein, nimmt auf unterschiedene Punkte Bezug.Er bietet Fakten und erklärt genau die Moral, die für Mensch UND Tiere bzw die gegenüber den Tieren gelten sollte. Das Cover ist gelb, die `Weltformel`in den Schriften der verschiedenen Relgionen abgebildet: Persisch (Bahaì), Sanskrit (Hinduismus), Griechisch (christlich). „>Die ethische Weltformel weist uns sowohl den richtigen Weg für den Umgang mit Menschen als auch den richtigen Weg für den Umgang mit Tieren. Weil es für den Umgang mit Tieren de facto keine wirksamen gesetzlichen Bestimmungen gibt, wird unser Verhalten gegenüber Tiere von moralischen Haltungen und Überlegungen bestimmt. Die Erste Etappe der Tierethik bestand im bizarren Irrglauben, dass es sich bei Tieren quasi um ethische Exoten handelt, auf die unsere herkömmlichen moralischen Theorien und Argumente überhaupt nicht anwendbar sind Die zweite Phase bestand in der Erkenntnis, dass man über den richtigen Umgang mit Tieren genau so rational diskutieren kann wie über den richtigen Umgang mit Menschen. Und die dritte Etappe der Tierethik, um deren Verwirklichung es jetzt geht, besteht darin zu erkenen, dass komplizierte ethische Erwägungen über unser Verhalten gegenüber Tieren ebenso überflüssig sind wie komplizierte ethische Erwägungen über unser Verhalten gegenüber Tieren ebenso überflüssig sind wie komplizierte ethische Erwägungen über unser Verhalten gegenüber Menschen. Wahre und wirksame Ethik ist einfach. < (Klappentext) Der Text zeigt, es ist keine allzu ‘einfache’ Lektüre wie seine flüssig zu lesenden Bücher Leichenschmaus, Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt ua. Mehr für diejenigen gedacht, die sich sehr, sehr eingehend mit der Tierrechtsthematik, Ethik, Philosophie, Mensch / Tierbeziehung auseinandersetzen (Studenten beispielsweise) Er gibt Peter Singer und Tom Regans Thesen wieder und geht auf sie ein. Bietet sehr erklärend: Fakten über Tiere (zB Schmerz, Bewusstsein, Intelligenz, Moral usw.), Moral für Tiere (Peter Singer`s und Tom Regan`s Ethik präzise und ausführlich), Moral für Menschen (Komplexität der Tierethik, Einfachheit Menschenethik etc.), Moral für Menschen UND Tiere (Analogie, Ethologie, Sprache ff), einen Exkurs Akademische Ethik vs. Praktische Ethik (Schädlichkeit, Notwendigkeit, Ethisches Denken ff) und Motivation zur Moral. Nicht grade leicht und/oder ‘in einem durch’ zu lesen, aber für SEHR an Tierrechten Interessierte ein mehr als informatives Sach-Buch. Sollte jeder Tierfreund, der alle anderen Werke Kaplan’s kennt, im Schrank {und gelesen} haben. Genau wie seine anderen Bücher auch - insbesondere das neue: Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt. Umfassend und aussagekräftig. Wem die Bücher von Peter Singer und/oder Tom Regan zu ‘schwer zu verstehen sind’ (leicht missverständlich) und sich eingehend mit dem Thema Tierrechte / Veg beschäftigt, für den ist es ein gutes Buch. Wer allerdings leichter verständlich ethisches Verhalten über Tiere, aktuelleres und/oder Grundverständniss für Vegetarismus/Veganismus lesen/erlernen/sich informieren will, der sei doch eher auf die leichter, flüssiger, besser zu lesenden Werke Leichenschmaus - ethische Gründe für eine Vegetarische Ernährung, Tierrechte und/oder Der Verrat des Menschen an den Tieren verwiesen (da diese nicht ganz so "trocken" verfasst sind und sich fix in einem durchlesen lassen). Dieses hier - kann man dann später besser im ‘Anschluss’ lesen - wenn man ‘süchtig’ nach Kaplan Literatur geworden ist ;-) Im Grossen und ganzen ein gutes, aber schwer zu lesendes Buch zur TR-Thematik. 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks