Helmut F. Kaplan Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist“ von Helmut F. Kaplan

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Mittelmässig

Jonas1704

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist" von Helmut F. Kaplan

    Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist

    Kassandra-Venus

    01. February 2013 um 20:38

    Das 132 Seiten dicke Buch: Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist wurde herausgegeben von Helmut F. Kaplan, Autor, Tierrechtler, Philosoph (bekannt geworden unter anderem durch seine in verschiedene Sprachen übersetzte Werke Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt uva.). {"Fast alle bisherigen Bücher zur Tierethik sind entweder tendenziell esoterisch oder aber ausgesprochen akademisch. Beides verhindert den wünschenswerten praktischen und politischen Brückenschlag zu brisanten Themen wie ethische Ernährung, artgerechte Tierhaltung, Tierversuche, Welthunger, Umweltzerstörung oder Klimawandel. >> Tiere sind meine Freunde ..... und meine Freunde esse ich nicht <<, sagte George Bernard Shaw. Um solche einfachen und einleuchtenden Aussagen bzw. Prinzipien geht es in diesem Buch: um praktikable Grundsätze für moralisches Handeln."} (Klappen / Buchrückseitentext) Das Cover ist türkis-blau gehalten, die Gemäldeabbildung wurde von Burkhard Niebert zur Verfügung gestellt, ein kleines, blondes Mädchen, in Einheit mit der Natur, friedliche Kühe fütternd. In Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist erklärt Kaplan die grundlegende Ethik zur Tierrechtsthematik. Geht explizit auf Theorie und Praxis ein. Erläutert das Gleichheitsprinzip, den Utilitarismus, Pflichten, Rechte, Tatsachen usw. Wer neu am Thema ist, dem sei zuerst Leichenschmaus - ethische Gründe für eine Vegetarische Ernährung empfohlen. Wer sich eingehender mit Tierrechten, Ethik, Verantwortungsphilosophie beschäftigt, liegt mit ‘Ich esse meine Freunde nicht’ genau richtig. Wie alle Bücher von Helmut F. Kaplan zur Tierrechtsthematik SEHR empfehlenswert. LESEN! 5 fette Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks