Helmut Giesinger

 4.6 Sterne bei 31 Bewertungen
Autor von Benjamin Bayer, Benjamin Bayer und weiteren Büchern.
Helmut Giesinger

Lebenslauf von Helmut Giesinger

Helmut Giesinger ist 1966 in Vorarlberg geboren. Aufgrund der Erzählungen mit denen er seinen Kindern lange Autofahrten verkürzte, animierte ihn seien Frau Sabine dieses Talent in einem Buch zu kanalisieren. So entstand die Idee zur Buchreihe Benjamin Bayer, in welcher der 14jährige Benjamin im laufe seiner mehrjährigen Ausbildung zum Sammler allerlei Abenteurer zu bestehen hat.

Alle Bücher von Helmut Giesinger

Benjamin Bayer

Benjamin Bayer

 (14)
Erschienen am 10.11.2016
Benjamin Bayer

Benjamin Bayer

 (10)
Erschienen am 31.03.2017
Benjamin Bayer

Benjamin Bayer

 (5)
Erschienen am 01.01.2018
Benjamin Bayer

Benjamin Bayer

 (1)
Erschienen am 01.01.2018
Benjamin Bayer

Benjamin Bayer

 (1)
Erschienen am 01.01.2018

Neue Rezensionen zu Helmut Giesinger

Neu
Y

Rezension zu "Benjamin Bayer" von Helmut Giesinger

Gelungene Fortsetzung!
YH110BYvor einem Monat

Benjamin ist inzwischen 17 Jahre und befindet sich im 3. Ausbildungsjahr bei den Sammlern. Seine Hauptaufgabe besteht darin, verstorbene Seelen zur richtigen Seite zu führen und vor den Jägern zu retten. Doch in diesem Schuljahr bekommt er 7 Aufgaben gestellt, die für ihn unlösbar scheinen. Doch zusammen mit seinen Freunden, dem Hexenmeister Saga, seinem Begleiter Schnitzel und auch einem Kobold gelingt es ihm, viele der Aufgaben zu lösen. Für eine der Aufgaben muss er sich auf eine lange Reise nach Tormentum aufmachen, bei der es viele Gefahren zu bewältigen gibt.
Ich habe bereits die zwei vorhergehenden Bände verschlungen und auch dieses Buch war wieder ein richtiger Lesegenuss für mich! Das Buch hat mich total gefesselt und fasziniert und ich bin sofort in die fantastische Welt des Benjamin Bayers eingetaucht. Die verschiedenen Charaktere, egal ob Gnome, Zwerge oder Kobolde, wurden sehr gut beschrieben und auch die Landschaft, die Benjamin auf seiner Reise durchschritt wurde sehr detailliert beschrieben. Dadurch konnte ich mir alles richtig gut vorstellen und hatte immer ein Bild vor Augen. Benjamin ist mir im Laufe der Reihe richtig ans Herz gewachsen und so habe ich während seiner Kämpfe richtig mit ihm mitgelitten und mitgefiebert. Natürlich hört das Buch auch dieses Mal wieder genau da auf, wo die Spannung unendlich ist und ich warte schon ungeduldig auf den nächsten Band der Reihe und kann es kaum erwarten, zu wissen, wie es mit Benjamin weitergeht.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Benjamin Bayer" von Helmut Giesinger

toller 3.Teil
Vampir989vor einem Monat

Klapptext:


Gefährliche Ereignisse versetzen die Bewohner des Rheintals in Angst und Schrecken: Immer wieder werden junge rothaarige Mädchen entführt und verschwinden spurlos. Da Benjamin Bayer, nach einem Schiunfall tödlich verunglückt, aber mit einer außergewöhnlichen Aufgabe in seinen Körper zurückgeschickt, sowohl in der irdischen als auch in der Zwischenwelt mit solchen Mädchen befreundet ist, hat er großes Interesse daran, den Entführern auf die Schliche zu kommen und ihrem Treiben ein Ende zu setzen. So schlittert er zwischen herausfordernden Aufgaben als Sammler, seiner ersten großen Liebe auf Erden, der Suche nach den verschollenen Mädchen und zwischen der Entlarvung eines Jägerspions hin und her. Ein aufregendes Jahr für Benjamin, das ihm alles abverlangt und ihn reifen lässt.

Dies ist der 3.Teil einer Buchreihe mit Benjamin Bayer.Das Buch kann ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Es gibt zu Beginn eine Kurzerklärung des bisherigen Geschehens.Um einige Unverständlichkeiten zu vermeiden empfehle ich aber die ersten beiden Teile zu kennen.
Wieder einmal hat mich der Autor auch mit diesem Teil begeistert und in den Bann gezogen.Auch diesmal wurde ich eine wundervolle fantasiereiche Welt enführt.Ich begleitete Benjamin für eine Weile in der irdischen aber auch in der Zwischenwelt.
Der mir schon bekannte Schreibstil war leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
Es gab auch diesmal viele Protoganisten welche bestens beschrieben wurden.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Benjamin hat mich wieder begeistert.Aber auch den  Hund Schnitzel habe ich gleich in mein Herz geschlossen.Alle anderen Charaktere faszinierten mich ebenso,egal ob sie nun bösartig oder liebenswert waren.
Viele Aufgaben musste Benjamin wieder erfüllen.Ich war dabei und erlebte atemberaubende,aufregende und spannende Momente.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Zeitweise war ich direkt im Geschehen dabei.Kobolde,Gnome und eigenartigen Lebewesen begegnete ich.Einfach toll wie es Helmut Giesinger schafft mich in eine andere Welt zu entführen.Benjamin nimmt alle zu lösenden Aufgaben sehr ernst.Das hat mir sehr gut gefallen.Durch die packende und fesselnde Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Begeistert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende wahnsinnig interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.
Es bleiben noch einige Fragen offen und so freue ich mich schon jetzt auf den nächsten Teil.

Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt sehr gut zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Wieder einmal hat mich der Autor mit dieser Lektüre völlig überzeugt.Ich hatte viele wunderbare Lesestunden und vergebe glatte 5 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Benjamin Bayer" von Helmut Giesinger

Das 3. Ausbildungsjahr
rewarenivor 2 Monaten

Benjamin Bayer, der eigentlich schon tot ist, aber als sogenannter Sammler, sowohl in der irdischen, als auch in der Zwischenwelt, wo er die Seelen von Verstorbenen zu ihrer Weiterentwicklung begleitet, lebt, bekommt es in seinem dritten Ausbildungsjahr, mit vielen gefährlichen Situtionen und Lebewesen zu tun. Zuerst bereitet es ihm Sorge, dass rothaarige Mädchen in seiner Umgebung plötzlich verschwinden. Noch dazu wo er sowohl in der irdischen Welt mit Brigitte befreundet ist, als auch mit Klara in der Zwischenwelt und beide ebenfalls rothaarig sind. Zum Glück helfen viele Freunde mit, die auf Brigitte aufpassen, aber Benjamin spürt, dass es einen Verräter ganz in seiner Nähe gibt, den er schnellstens finden muss, wenn er Klara beschützen möchte.

Aber auch wie in den vorherigen Ausbildungsjahren gibt es wieder 7 Aufgaben, die nur er lösen kann und muss, denn an ihm liegt es zu sorgen , dass es für alle Wesen in der Zwischenebene und der irdischen Ebene nicht zu einem Krieg kommt, wo der König der Zwerge über alle herrschen möchte. Viele Abenteuer muss Benjamin bestehen, wo sein treuer Hund Schnitzel ein wichtiger Begleiter ist und selbst ein Kobold, rettet Benjamin aus so manch gefährlicher Situation. Verwirrend für Benjamin ist jedoch, dass es viele Personen gibt, die wissen, dass er eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat und mehr in ihm steckt, als er bisher noch ahnt. Mutig und unerschrocken gelingt es ihm sich gegen Jäger, Gnome und sonstige unbekannte Lebewesen durch zu setzen. Aber wirklich glücklich und zufrieden kann er auch dieses Mal sein Ausbildungsjahr wieder nicht beenden.

,,Benjamin Bayer- Kampf um Klara´´ ist der dritte Band aus der gleichnamigen Reihe des Autors Helmut Giesinger.  Auch wenn es hier eine eigenständige Geschichte ist und es zu Beginn eine kurze Erklärung der Ereignisse der beiden vorherigen Bände gibt, empfehle ich die ersten beiden Bücher zu lesen, weil sich so ein Quereinsteiger schwer tun wird mit den verschiedenen Begriffen und Aufgaben der Sammler, Jäger, Ebenen des Seins......

 Es gibt wieder 7 spezielle Aufgaben, die Benjamin zu erledigen hat und es ist interessant ,,live´´ dabei zu sein und ihn zu begleiten. Der Autor hat in diesem Band eine sehr bildhafte Beschreibung der Ereignisse geliefert, vor allem die von ihm erdachten unheimlich aussehenden Lebewesen und Landschaften hat er sehr ausführlich beschrieben. Obwohl es ein Jugendbuch ist macht es auch als Erwachsener Spaß die abenteurlichen Geschichten der Protagonisten zu lesen. Man darf sich aber keine Dialoge erwarten, die der heutigen Jugendsprache angepasst sind, sondern es sind eher vornehm gehaltene Gespräche, wo Benjamin eine Antwort erbittet oder einen Wunsch höflich seinem Gegenüber äußert.Ich bin diese Ausdrucksweise schon gewohnt und es stört mich auch nicht.

Mir gefallen immer wieder die Ideen, die der Autor hat. Sind es auf der einen Seite die verschiedenen Aufgaben, die Benjamin immer gestellt bekommt so sind es  auf der anderen Seite die phantasievollen Beschreibungen wie die Sammler und Jäger agieren und was sich in den diversen Ebenen so abspielt. Es kommen immer neue Widersacher dazu, gegen die Benjamin ankämpfen muss und es ist immer interessant, was sich der Autor dazu einfallen lässt.

Es gibt hier auch wieder ein offenes Ende, wo es abzuwarten heißt, welche Aufgaben und Abenteuer Benjamin im vierten Ausbildungsjahr erwarten.


Kommentieren0
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo liebe Leser und Fantasiefans! 
Band 3 der Buchreihe um Benjamin Bayer ist nun im Handel erhältlich. Gerne verlose ich fünf Exemplare und freue mich auf euer Interesse. Es ist sicherlich kein Fehler die beiden Ersten Bände gelesen zu haben um besser in die Geschichte involviert zu sein, doch es ist nicht unbedingt eine Voraussetzung. Die wichtigsten Ereignisse werden in Band drei zumindest so erklärt, dass (hoffentlich) keine Verwirrung entsteht. Es sind entsprechende Rezensionen im Netz zu finden. Lasst euch nicht verwirren. Die 1. Auflage der Ersten beiden Bände hatte noch andere Cover, welche wir auf Leserwund bei der 2. Auflage geändert haben. 

Ich freue mich auf eure Bewerbungen
Zur Buchverlosung
Am Ende des ersten Jahres hielt Benjamin endlich seine Familienchronik in Händen, doch nun lässt sie sich nicht öffnen, dafür muss er erst die Rätsel um die sechs Siegel lösen. In seiner Ausbildung zum Sammler ist er harten Kämpfen ausgesetzt, in seinem Umfeld soll sich ein Spion der Jäger befinden, die immer mehr an Macht gewinnen und den Sammlern hart zusetzen, und auch in der Familie geschehen bedrohliche Ereignisse.

Für Benjamin beginnt ein Jahr voller Her- ausforderungen und Gefahren ...    
Letzter Beitrag von  Anja_Pilzvor 2 Jahren
So, nun ist es endlich auch geschafft. Hier meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Helmut-Giesinger/Benjamin-Bayer-Das-letzte-Siegel-1432084090-w/rezension/1469693726/ Sorry für die Verspätung. Bei mir gab es privat ein paar Chaostage. Vielen Dank für dieses schöne Jugendbuch. Es war toll, mal wieder die Phantasie etwas schweifen zu lassen.
Zur Buchverlosung

Hallo liebe Leser!

In meinem Fantasy-Roman „Benjamin Bayer – Die verschollene Chronik“ stelle ich einen vierzehnjährigen Burschen in den Mittelpunkt des Geschehens.













Bei einem schweren Schiunfall bricht sich Benjamin Bayer das Genick und landet in einer Zwischenwelt, aus der er mit nur spärlichen Informationen als Toter wieder ins Leben zurückgeschickt wird. Er hat als so genannter „Wandler“ eine besondere Aufgabe zu erfüllen und eine Familientradition fortzuführen, die er noch nicht kennt, die ihn aber vor große Herausforderungen stellt. Er wird mit ungeahnten Veränderungen konfrontiert, so kann er plötzlich mit Tieren kommunizieren, er lernt seine erweiterte Wahrnehmungsfähigkeit zu nutzen und die Aura der Menschen zu lesen und gerät immer wieder in waghalsige Situationen, in denen Menschen dem Tod ins Auge sehen müssen. Er ahnt, dass seine Mission etwas mit den Seelen dieser Menschen zu tun hat, und um Genaueres zu erfahren, macht er sich auf die Suche nach der Familienchronik, die sein verstorbener Großvater gehütet und gut versteckt hat. In ihr hofft er Hinweise und Erklärungen zu finden, die es ihm ermöglichen, seine neue Aufgabe zu verstehen und zu erfüllen.

Benjamin Bayer – ein Leben in verschiedenen Welten, das uns zeigt, dass Diesseits und Jenseits ineinander greifen und dass es, frei nach William Shakespeare, mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als sich der menschliche Verstand vorzustellen vermag.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Helmut Giesinger wurde am 05. Februar 1966 in Österreich geboren.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks