Helmut Kaplan Mobile

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mobile“ von Helmut Kaplan

2008 erschien der erste Comic bei Luftschacht: Perpetuum titelte der Band, der versuchte, einen Einblick in die österreichische Comicszene zu bieten. Sechs Jahre und zwölf Comics später folgt nun Mobile: Helmut Kaplan von Tonto montiert darin seine ganz persönliche Comic-Geschichte, er setzt in den frühen 80er-Jahren an, bietet Variationen und obskure Ausformungen davon, was jetzt schon fast als Selbstverständlichkeit gilt: dem Comic als Erzählung, eben als Graphic Novel. Kaplan bewegt, dem Titel des Bandes folgend, den Scheinwerfer aber weiter bis in die Gegenwart, und er geht in seinem Graphic-Novel-Lesebuch auch über die Grenzen Österreichs hinaus. Mit Beiträgen von: Christoph Abbrederis, Bill Griffith, Simon Häußle, Michael Hacker, Ulli Lust, Nicolas Mahler, Léo Quiévreux, Tex Rubinowitz, Edda Strobl, Heinz Wolf, Aleksandar Zograf und anderen.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen