Helmut Keller Momentaufnahmen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Momentaufnahmen“ von Helmut Keller

Die bislang unentdeckten Schwarz-Weiß-Fotografien von Helmut Keller zeigen mit beeindruckender Intensität das München der 1950er-Jahre. 1951 bewirbt sich der 25-jährige Fotograf Helmut Keller mit einer Handvoll Schwarz-Weiß-Bilder an der renommierten Bayerischen Staatslehranstalt für Lichtbildwesen in München, um seinen Meister zu machen. Er erfüllt die harten Aufnahmekriterien und streift mit Stativ und einer Zeiss Ikon durch das München der Nachkriegsjahre. Keller richtet dabei den Fokus auf die Menschen, deren Gesichter noch den Überlebenskampf in harten Zeiten wiederspiegeln. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung beginnen sich die Themen zu ändern: Industrie, Mode, Architektur treten in den Vordergrund, aber immer wieder fasziniert ihn die Lebenslust der Münchner seine Bilder vom Fasching und vom Oktoberfest sind unentdeckte fotografische Kleinode. Mit einem Vorwort von Rudolf Scheutle, Lehrbeauftragter für Fotografiegeschichte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, München und Kurator am Münchner Stadtmuseum/Sammlung Fotografie.

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen