Helmut Krauss

 4.3 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Helmut Krauss

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Helmut Krauss

Neu
sabistebs avatar

Rezension zu "Der Schattenkrieger - Die Auferstehung" von Helmut Krauss

Rezension zu "Der Schattenkrieger Folge 1 - Die Auferstehung" von Helmut Krauss
sabistebvor 8 Jahren

In einer Miene in einem abgelegenen Gebiet der Welt Ancaria, finden Mienenarbeiter eine verschüttete Höhle. In dieser Höhle befinden sich Texte, die der elfische Großinquisitor unbedingt besitzen will.
Der Großinquisitor erweckt daher den verstorbenen Menschenkrieger Garlan wieder zum leben, er wird ein Schattenkrieger, und soll was auch immer sich in dieser Miene verbirgt dem Großinquisitor beschaffen.

Garlan ist von seiner Aufgabe alles andere als angetan. Er sollte tot sein und fühlt sich fehl am Platz und in ihm kämpfen zwei Seelen. Eine raserische, bösartige Seite, die töten will und eine rationale, die von den Lehren seines alten Meisters geleitet wird. Zusammen mit der jungen Halbelfe Leandra, die er kennen lernt, weil sie ihm den Geldbeute stiehlt und dem Betrüger Loi flüchtet er vor der elfischen Polizei, die ihn wegen Belästigung und Entführung Leandras verhaften will.

Dieses Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Computerspiel von 2009. Ich kenne das Computerspiel nicht und für mich auch nicht auf Zusatzmaterial und dergleichen an. Für mich kommt es nur darauf an, was das Hörspiel taugt, da ich ansonsten keinerlei Hintergrundinformationen zu Personen und Handlung habe und Zusatzfeatures mich generell nicht interessieren.
Dieser erste Teil macht den Eindruck eines klassischen Fantasy Hörspiels nach bekannten Regeln. Eine fantastische Welt und die üblichen Archetypen: Der Krieger, die Diebin/Bogenschützin und ja, was auch immer Loi ist die gegen einen großen Oberbösewicht zu Felde ziehen.
Im ersten Teil werden die Protagonisten eingeführt, und die Welt erklärt und das ist durchaus gut gemacht. Die Geräuschkulisse ist topp, die Sprecher (zumindest der Hauptrollen) sind sehr gut, wenn auch einige Nebenrollen deutlich schwächer besetzt sind und unecht klingen. Besonders gelungen fand ich, dass die Seeleute Norddeutsch sprechen, das passt wunderbar zu Seeleuten.
Das ziemlich heavy-metall gehaltene Titellied von Blind Guardian bedient die rollenspieleklischees und die Klischees über die Musik, die diese Menschen (angeblich) hören.

Das Hörspiel ist auf 5 Teile angelegt, man kann also eine durchgehende, geplante Geschichte erwarten, die nicht irgendwo versickert oder seicht wird. Beim ersten Teil handelt es sich natürlich erwatungsgemäß um eine Einleitung, aber die ist wirklich sehr gut gelungen.

Kommentieren0
15
Teilen
sabistebs avatar

Rezension zu "Der Schattenkrieger - Das trügerische Paradies" von Helmut Krauss

Rezension zu "Der Schattenkrieger Folge 2 - Das trügerische Paradies" von Helmut Krauss
sabistebvor 8 Jahren

Garlan, Loi und Leandra sind auf der Reise in eine abgelegene Wüste Ancarias. Garlan kann sich erinnern, dass es dort eine Bibliothek gab und er hofft dort noch ein Exemplar des Buches zu finden, mit dem er von den Toten zurückgeholt wurde. Leider leben in der Bibliothek Sandmenschen, die sich von Pergament ernähren.
Dann gibt es da noch das Problem des Verräters, ist es Loi oder Leandra? Und warum bespitzelt der Spion oder die Spionin Garlan?

Es bleibt so spannend und gut gemacht wie Teil 1. Auch wenn wieder klassische Rollenspielelemente bemüht werden, wie die üblichen kleinen Zwischenkämpfe auf der Reise, um Erfahrungspunkte zu sammeln (hier ein Zwischenstopp bei einer Hexenhütte), halten sich diese in Grenzen. Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und Handlungsstränge beginnen sich zu verknüpfen und erste Rätsel und Fragen werden geklärt. Man erhält einen ersten Einblick in die ersten politischen Intrigen im Elfenreich und dass es wohl doch deutlich komplizierter ist was hier vorgeht als es ursprünglich den Anschein hatte. Garlan steht zwischen Gegenwart und Vergangenheit und ist nun der letzte Hüter der großen Maschine, aber nur deren Zerstörung kann ihn erlösen. Wie wird er sich entscheiden?

Klasse gemacht. Sehr schöne, spannend und erstaunlich vielschichtige Geschichte, das hatte ich von einem auf einem Computerspiel basierenden Hörspiel definitiv nicht verwartet. Die Sprecher der Hauptrollen sind gut besetzt, nur mit Loi habe ich meine Probleme, der klingt für mich irgendwie noch ein wenig abgelesen. Einige Nebenrollen jedoch sind deutlich schwächer besetzt, aber nicht so schlimm, dass es sehr unangenehm auffallen würde.
Mit diesem Teil ist der Handlungsstrang um den Fund in der Miene beendet und nun geht es um die Suche nach der großen Maschine und Garlans Erlösung.

Kommentieren0
16
Teilen
sabistebs avatar

Rezension zu "Der Schattenkrieger - Im Bann der Bestie" von Helmut Krauss

Rezension zu "Der Schattenkrieger Folge 3 - Im Bann der Bestie" von Helmut Krauss
sabistebvor 8 Jahren

Garlan und Leandra reisen weiter nach Norden auf der Suche nach einer Karte, die Garlan helfen soll die Orte zu identifizieren, die er auf der Karte der großen Maschine gesehen hat. In einer Vollmondnacht jedoch wird Leandra von einem Werwolf angegriffen und schwer verletzt, bevor es Garlan gelingt diesen zu vertreiben. Leandra hat Glück im Unglück, denn ihre Wunden wurden nur durch die Klauen des Monsters verursacht und sie hat keine Bisse davongetragen, dennoch ist sie sehr schwer verletzt und Garlan bittet in einem nahe gelegenen Dorf um Hilfe.
Eine Heilerin kümmert sich um Leandra während Garlan beim Dorfschmied unterkommt. Da es ihm peinlich ist kostenlos bei den Dorfbewohnern unterzukommen, verspricht er ihnen, Jagd auf den Werwolf zu machen. Damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf.

Die ersten beiden Teile des Hörspiels ergaben eine in sich mehr oder minder abgeschlossene Geschichte. Mit dieser Folge beginnt ein neuer Storybogen in der Suche Garlans nach der großen Maschine. Einerseits handelt es sich schon ein wenig um eine klassische Füllepisode, ein weiteres Zwischenabenteuer auf der eigentlichen großen Suche, andererseits taucht in dieser Folge endlich der Oberbösewicht auf.
Ich finde Thomas Fritsch hat die perfekte Stimme für Garlan. Einerseits tief und kriegerisch, andererseits doch so melancholisch wie dieser Character. Auch bei den Nebenrollen gibt es diesmal keinerlei unangenehm auffallende Ausfälle, alle Sprecher sind topp, die Musik und Geräuschkulisse stimmig und unterstützend und mittlerweile mag ich die Titelmelodie wirklich sehr, die ist für meinen Geschmack ein wenig kurz.

Dies ist der dritte Teil der Sacred 2 Hörspiele. Da mit diesem Teil ein neuer größerer Storybogen beginnt kann man hier durchaus einen Quereinstieg wagen, jedoch wird man dann mit einige Lücken in Erzählstrang um die Elfenintrigen leben müssen.
Die Sprecher sind Topp, die Musik stimmig und die Geschichte spannend. Nervig nur, dass das Hörspiel mit einem Cliffhanger endet.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks