Helmut Kreuzer Don Juan und Femme fatale

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Don Juan und Femme fatale“ von Helmut Kreuzer

Das bürgerliche Zeitalter zwischen Märzrevolution und Weltkrieg war besessen von den Vorstellungen der 'Geschlechtlichkeit' von Mann und Frau, fasziniert von Einbildungen, Erfahrungen und künstlerischen Möglichkeiten (in Literatur, bildender Kunst, Musik und Theater), die sich aus den Tragödien und Komödien der erotischen Geschlechterbeziehung ergaben. Don Juan - die dominante Figur der erotischen Literatur des europäischen Südens - wurde zum Helden zahlreicher deutscher Texte des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts und geriet doch unverkennbar in den Schatten der 'Femme fatale' - eines immaginären Frauentyps (mit mythologischen und psychologischen Varianten wie Kleopatra, Klundry, Salome etc), in dem die männlichen Geschlechtsängste (und -wünsche) zu ambivalentem Ausdruck kamen.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen