Helmut Moysich

Alle Bücher von Helmut Moysich

Cover des Buches Das Gewicht des Schmetterlings (ISBN: 9783548611365)

Das Gewicht des Schmetterlings

 (19)
Erschienen am 15.02.2013
Cover des Buches Agata verzaubert eine Insel (ISBN: 9783548287843)

Agata verzaubert eine Insel

 (18)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Im Tal von Vajont (ISBN: 9783862200245)

Im Tal von Vajont

 (9)
Erschienen am 08.03.2012
Cover des Buches Sieben Frauen aus Tripolis (ISBN: 9783548611402)

Sieben Frauen aus Tripolis

 (10)
Erschienen am 15.02.2013
Cover des Buches Wenn du über den Fluss gehst (ISBN: 9783862200429)

Wenn du über den Fluss gehst

 (9)
Erschienen am 08.04.2015
Cover des Buches Im Tal des Vajont (ISBN: 9783548611525)

Im Tal des Vajont

 (4)
Erschienen am 09.08.2013
Cover des Buches Neue finnische Grammatik (ISBN: 9783862200412)

Neue finnische Grammatik

 (2)
Erschienen am 30.09.2014
Cover des Buches Grundlagen des Zeichnens (ISBN: 9783871621017)

Grundlagen des Zeichnens

 (0)
Erschienen am 01.02.2020

Neue Rezensionen zu Helmut Moysich

Cover des Buches Das Gewicht des Schmetterlings (ISBN: 9783548611365)D

Rezension zu "Das Gewicht des Schmetterlings" von Erri De Luca

Ein Meisterwerk auf 70 Seiten
Duffyvor 4 Jahren

Die Hauptrollen dieser Erzählung haben ein Wilderer, der sein halbes Leben als Einsiedler in den Bergen zugebracht hat und der König der Gämsen, ein untypischer Rudelführer, der ebenfalls die meiste Zeit abseits seines Rudels die Einsamkeit sucht.
De Luca erzählt beide Geschichten und die Besonderheiten, die sie zu den Einzelgängern gemacht haben. Dass es dieser Individualität zu verdanken ist, dass sie Gegner werden, ist eher zufällig, doch im Lauf der Zeit verschmelzen ihre Wege, werden zu einem Duell, dass beide nicht gewinnen können, bis es zur letzten Begegnung kommt, die vom Ende ihrer Lebenszeit bestimmt wird.
Im Klappentext steht etwas von "Epos" und das ist ausnahmsweise einmal richtig, denn de Luca ist mit einer solchen Wortgewalt und Gewandtheit gesegnet, die er auch noch meisterhaft beherrscht, dass man aus dem Schwärmen nicht herauskommt. Jedes Wort ist eine Gefühlsregung, in seinen Sätzen verwändeln sich die Worte in Lebewesen und zu Bildern von solcher Schärfe und Klarheit, dass man sich fragen möchte, ob das ein Buch oder ein Bild ist, das man da in der Hand hält. Ein Feuerwerk der Sinnlichkeit und Emotionen. Die Schicksale der beiden Protagonisten sind so verschieden angelegt wie nur möglich. Dass sie sich auf einer Ebene treffen und einen Kampf führen, der letztendlich einen überraschenden Ausgang nimmt, ist eine weitere Nuance in der gesamten Komposition des Autors.
Der eigentlichen Geschichte ist noch eine zweite hinzugefügt, "Der Besuch eines Baumes", fünfzehn Seiten über eine weitere Begegnung mit der Natur, ebenso eindringlich und nachdrücklichwie der "Schmetterling".
 Es folgt noch ein Nachwort des Übersetzers, sowie eine Laudatio zu einer Preisverleihung. Diese beiden Anhängsel sind total überflüssig, ja sogar ein wenig ärgerlich, weil sie einfach nicht in den Gesamtrahmen der beiden Geschichten passen. Nachworte sind immer dann überflüssig, wenn sie dem Leser die Geschichte, die er gerade gelesen hat, erklären wollen. Welchen Sinn die Laudatio hier haben soll, ist vollkommen unklar. Wahrscheinlich hat der Verlag nicht realisiert, dass die beiden Erzählungen für sich alleine stehen sollten, um ihre volle Kraft zu entwickeln. Deshalb der Tipp: Nur die Storys lesen, die beiden Anhänge vielleicht irgendwann einmal oder gar nicht.
De Lucas Bücher sind alle in diesem wunderbaren Stil geschrieben aber dieses hier hat das Zeug zu einem Klassiker. Wunderbar!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Im Tal des Vajont (ISBN: 9783548611525)A

Rezension zu "Im Tal des Vajont" von Mauro Corona

Kein Krimi trotz Mord und Totschlag
Achtsamkeitvor 4 Jahren

Ein Bergdorf im Italien, Anfang des 20. Jahrhunderts. Hier wachsen Zito und sein Bruder auf. Der Vater stirbt, wurde wohl erschlagen, die Mutter stirbt krankheitsbedingt. So kommt eine Schwester der Mutter und kümmert sich um die beiden Jungen. Abe auch sie stirbt. Zito hat als Ziegen und Schafshirte gearbeitet, der Bruder in einer Schlosserei gelernt. Das Leben ist in dem Dorf, ärmlich und hart. Immer wieder kommt es zu mysteriösen Sterbefällen. So wird die Geliebte des Bruders von Zito von einem Neider mit Tollkirschen vergiftet und sie landet völlig von Sinnen im Irrenhaus. Zito lernt Raggio kennen, mit dem er eine Käserei eröffnet. Dann verführt ihn dessen Ehefrau und das Unglück nimmt seinen Lauf. Immer spielen dabei Flüche aus der Vergangenheit eine Rolle. Das Leben von Zito wird von dem Autor in einer ansprechenden Sprache geschildert. Trotz der Morde in dem Buch (dabei spielt nie die Polizei eine Rolle), sind die Schilderung eher poetisch und keinesfalls blutrünstig trotz der Grausamkeiten. Man leidet mit der Hauptperson, die sich immer wieder durch die körperliche Liebe in die Finsternis werfen lässt. 
Ein ungewöhnliches Buch und keinesfalls als Krimi gedacht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wenn du über den Fluss gehst (ISBN: 9783862200429)M

Rezension zu "Wenn du über den Fluss gehst" von Geneviève Damas

Die Liebe zu den Buchstaben
Milagrovor 5 Jahren

Diese kleine, feine Geschichte findet viel zu wenig Beachtung, dabei enthält sie alles, was Lesen für uns Bücherfreunde ausmacht.
Das einsame , auf sich gestellte Kind, in einer lieblosen Umgebung aufgewachsen, entdeckt als fast erwachsener Junge die Welt der Buchstaben. Was kann er dadurch erreichen? Alles. Das Leben ändert sich, der Junge hinterfragt, er bricht aus. Eingebettet in eine Geschichte um eine Familie, die nicht nur am Rande des Dorfes, sondern am Rande der Gesellschaft lebt, berührt die Geschichte immer wieder. Die Einsamkeit des Jungen tropft nur so heraus, seine Unfähigkeit, sich auszudrücken, obwohl er gerade das so gerne möchte, geht zu Herzen. Nicht alles läuft gerade in diesen Leben, aber die Veränderungen sind da und das ist richtig. Ein Plädoyer für Bildung, Chancen zu ermöglichen und ehrlich zu bleiben.
Das Buch braucht Leser, bitte.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks