Helmuth Schneider , Hans-Joachim Gehrke Geschichte der Antike. Ein Studienbuch

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichte der Antike. Ein Studienbuch“ von Helmuth Schneider

Wer sich ernsthaft mit Geschichte befasst, steht immer wieder vor der schwierigen Aufgabe, sich aus den tausenden von Einzelinformationen, die in Form teilweise hoch spezialisierter Beiträge auf ihn einstürmen, ein Gerüst zu bauen, das heißt eine große, durchgehende Linie einer "Geschichte" in Kopf und Bewusstsein herzustellen. Speziell der Alten Geschichte fehlte bis heute ein aktuelles Überblickswerk, das der ersten Orientierung dient und dabei gleichermaßen politische wie soziale und kulturelle Aspekte in einer überschaubaren Weise darstellt. Dieses Werk ist nun erschienen, sein Untertitel Ein Studienbuch beschreibt seinen Nutzwert genau, unterschlägt jedoch seine unleugbare Lesbarkeit. Ob interessierter Laie, ob Student oder Studienrat: Diese übersichtliche, hervorragend aufgebaute Gesamtdarstellung der antiken Geschichte vom Untergang der mykenischen Kultur bis hin zum Ende der Spätantike ist in puncto Aktualität und Konzeption auf dem Buchmarkt einzigartig.
Sie ließ vielleicht deshalb so lange auf sich warten, weil gestandene Wissenschaftler bisher lieber über das Unwissen ihrer Schüler klagten, als gemeinsam das Füllhorn ihres mühsam erarbeiteten Fachwissens -- in dieser Form gezwungenermaßen unvollständig -- zugänglich zu machen. Die beiden Herausgeber, beide namhafte Professoren der Alten Geschichte in Freiburg und Kassel (Helmuth Schneider ist Mitherausgeber des Neuen Pauly), füllen mit ihren fünf kompetenten Co-Autoren also eine Lücke und das vorbildlich: Transparente Artikel, informativ und lesbar durch die rare Kunst der Beschränkung, werden in sechs großen Abschnitten zu den wichtigsten Epochen zusammengefasst und ergeben ein Kompendium der Alten Geschichte, das auch neuste Erkenntnisse benachbarter Disziplinen wie Archäologie und Literaturwissenschaft berücksichtigt. Nicht zuletzt der 100-seitige Anhang mit Kartenmaterial, einer hilfreich gegliederten, wirklich ausführlichen Bibliografie, Quellen-, Namens- und Ortsregister bis hin zu einem Verzeichnis der wichtigsten in der Geschichtswissenschaft gebräuchlichen Abkürzungen macht dieses Buch zu einer im wahrsten Sinne preiswerten Investion für alle interessierten Laien und zu einer fast unumgänglichen für alle Studierenden. --Burkhard Steinmüller
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks