Helwig Schmidt-Glintzer

 3.6 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Der Buddhismus, Das neue China und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Helwig Schmidt-Glintzer

Helwig Schmidt-Glintzer, geb. 1948, ist Sinologe und seit 1993 Direktor der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Helwig Schmidt-Glintzer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Buddhismus (ISBN: 9783406741593)

Der Buddhismus

 (6)
Erschienen am 28.08.2019
Cover des Buches Das alte China (ISBN: 9783406722929)

Das alte China

 (4)
Erschienen am 17.05.2018
Cover des Buches Das neue China (ISBN: 9783406743559)

Das neue China

 (4)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches Lektionen der Stille (ISBN: 9783423344531)

Lektionen der Stille

 (2)
Erschienen am 01.12.2007
Cover des Buches Chinas Angst vor der Freiheit (ISBN: 9783406593468)

Chinas Angst vor der Freiheit

 (2)
Erschienen am 24.08.2009
Cover des Buches Kleine Geschichte Chinas (ISBN: 9783596184095)

Kleine Geschichte Chinas

 (2)
Erschienen am 06.04.2010
Cover des Buches China (ISBN: 9783406423482)

China

 (1)
Erschienen am 24.04.1997
Cover des Buches Geschichte der chinesischen Literatur (ISBN: 9783406453373)

Geschichte der chinesischen Literatur

 (1)
Erschienen am 06.09.1999

Neue Rezensionen zu Helwig Schmidt-Glintzer

Neu

Rezension zu "Das neue China" von Helwig Schmidt-Glintzer

Rezension zu "Das neue China" von Helwig Schmidt-Glintzer
Eulevor 10 Jahren

Eigentlich kenne ich die Reihe „Beck Wissen“ als eine Serie kleiner Bücher die einen Laien ohne große Vorkenntnis kurz in die wichtigsten (wissenschaftlichen) Inhalte bestimmter Themen auf anspruchsvoller Ebene einführen, ohne dabei ein übermäßig großes Vorwissen seitens des Lesers vorauszusetzen.
Der vorliegende Band zur Geschichte Chinas der etwa letzten 150 Jahre hat mich diesbezüglich leider arg enttäuscht. Das Buch ist vor allem ein Sammelsurium (aus sicherlich korrekten) Namen und Datensätzen die zu den einzelnen „wichtigen“ Stationen der neueren Geschichte Chinas aufgeführt werden. Auf den Hintergrund bzw. die Ursachen der historischen Entwicklung und den Zusammenhang der sechs beschrieben Zeitabschnitte wird (auch im Verhältnis zu einem solch knappen Buch, das sicher nicht der Ort für detaillierte Ausführung ist) kaum eingegangen. So ist es mir nach der Lektüre des Buches, obwohl ich jetzt weiß, welcher Konflikt zwischen 1839 und 1864 wann, wie viele Tote nach sich zog, von wem angeführt wurde und von welchen Interessen motiviert wurde, unmöglich genau zu sagen wie die Aufstände oder das politische System in dem sie stattfanden aussahen, wodurch und warum sie möglich waren, welche genauen Folgen sie hatten, wie sie einzustufen waren oder welche Bedeutung ihnen zu kam. Wahrscheinlich fehlt mir hier einfach das Vorwissen um die Unmengen aneinander gereihter Fakten mit Bedeutung und Zusammenhang zu füllen, so dass das Buch für mich schwere und eintönige Lektüre darstellte und aus meiner Sicht nicht die Funktion eines Überblicks bzw. der Einführung in diesen Teil der Geschichte Chinas erfüllen kann.

Kommentieren0
35
Teilen

Rezension zu "Der Buddhismus" von Helwig Schmidt-Glintzer

Rezension zu "Der Buddhismus" von Helwig Schmidt-Glintzer
Ein LovelyBooks-Nutzervor 12 Jahren

hat mir bei meiner facharbeit unheimlich weitergeholfen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks