Helwig Schmidt-Glintzer Das neue China

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das neue China“ von Helwig Schmidt-Glintzer

Nach chinesischer Auffassung beginnt die Geschichte des neuen China mit den Opiumkriegen, und die Gegenwart beginnt mit der 4.- Mai- Bewegung 1919. In dem vorliegenden Buch werden, eingebettet in die Darstellung der wichtigsten Ereignisse der letzten 150 Jahre, die Entwicklungsrichtungen und die inneren Konflikte Chinas ebenso dargestellt wie die großen Errungenschaften dieses Riesenreiches und außenpolitische Verwicklungen. Die Kombination chinesischer Geschichtsdarstellungen und Außenperspektiven geben dem Leser ein komplettes Bild. Helwig Schmidt- Glintzer vermittelt das wichtigste Wissen, um die heutige Entwicklung Chinas und seine Stellung in der Welt verstehen zu können. (Quelle:'Flexibler Einband/12.02.2014')

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

Mal ein Ratgeber, der auch wirklich einer ist und somit was "bewirken" kann.

Thrillerlady

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

Atlas Obscura

Ein wunderschöner Bildband

Amber144

Ohne Wenn und Abfall

Ein TOP Buch von einer wahnsinnig beeindruckenden Person!

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das neue China" von Helwig Schmidt-Glintzer

    Das neue China

    Eule

    01. September 2010 um 20:39

    Eigentlich kenne ich die Reihe „Beck Wissen“ als eine Serie kleiner Bücher die einen Laien ohne große Vorkenntnis kurz in die wichtigsten (wissenschaftlichen) Inhalte bestimmter Themen auf anspruchsvoller Ebene einführen, ohne dabei ein übermäßig großes Vorwissen seitens des Lesers vorauszusetzen. Der vorliegende Band zur Geschichte Chinas der etwa letzten 150 Jahre hat mich diesbezüglich leider arg enttäuscht. Das Buch ist vor allem ein Sammelsurium (aus sicherlich korrekten) Namen und Datensätzen die zu den einzelnen „wichtigen“ Stationen der neueren Geschichte Chinas aufgeführt werden. Auf den Hintergrund bzw. die Ursachen der historischen Entwicklung und den Zusammenhang der sechs beschrieben Zeitabschnitte wird (auch im Verhältnis zu einem solch knappen Buch, das sicher nicht der Ort für detaillierte Ausführung ist) kaum eingegangen. So ist es mir nach der Lektüre des Buches, obwohl ich jetzt weiß, welcher Konflikt zwischen 1839 und 1864 wann, wie viele Tote nach sich zog, von wem angeführt wurde und von welchen Interessen motiviert wurde, unmöglich genau zu sagen wie die Aufstände oder das politische System in dem sie stattfanden aussahen, wodurch und warum sie möglich waren, welche genauen Folgen sie hatten, wie sie einzustufen waren oder welche Bedeutung ihnen zu kam. Wahrscheinlich fehlt mir hier einfach das Vorwissen um die Unmengen aneinander gereihter Fakten mit Bedeutung und Zusammenhang zu füllen, so dass das Buch für mich schwere und eintönige Lektüre darstellte und aus meiner Sicht nicht die Funktion eines Überblicks bzw. der Einführung in diesen Teil der Geschichte Chinas erfüllen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks