Hendrik Birke ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(21)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ANGELWOOD. KINGS & QUEENS“ von Hendrik Birke

Glaubt Ihr wirklich, dass es keine Wunder mehr gibt? Dass alle Zuversicht verloren ist, nur weil die Welt immer trostloser, gemeiner und egoistischer wird? Denkt Ihr, all das fröhliche Lachen ist verstummt, weil unsere geheimen Wünsche von mürrischen Bösewichtern auf dem Friedhof der Träume vergraben wurden? Schließt Eure Augen, holt ganz tief Luft und glaubt fest daran, dann seht Ihr selbst, wie majestätische Drachen mit heißem Atem und gewaltigen Schwingen machtvoll über Eure Köpfe brausen und sehnsuchtsvoll Euren Träumen königliche Flügel verleihen. Verwegene Helden, deren tapferes Herz am rechten Fleck schlägt, deren glorreiches Schwert für die eine - oder manchmal auch andere - segensreiche Sache einen aufrechten Kampf gewinnt. Bezaubernde Prinzessinnen, die voller Sehnsucht und unsterblicher Liebe auf diesen einen Helden und Krieger warten, der sie aus den Fängen heimtückischer Halunken befreit. Treue Gefährten, die ohne Furcht vereint bis ans Ende der Welt gehen, auf deren Freundschaft man in jeder Schlacht, in jedem noch so scheinbar verlorenen Scharmützel zählen kann. Die Liebe einer Königin, der Stolz eines Königs, die vereint das Wohl der Menschen und ihrer Kinder behüten. Heller, leuchtender, strahlender als Ihr es je in Euren kühnsten Fantasien erahnt. Begebt Euch auf ein gefährliches Abenteuer und folgt mutig der wunderschönen Serenity, Prinzessin von ANGELWOOD, die gemeinsam mit ihren Freunden auf einer riskanten Reise, in der tugendhafte Werte wie Liebe, Glaube, Kraft, Respekt, Mut, Stolz, Ehre, Treue und tiefe Freundschaft mehr denn je im Kampf gegen das Böse gebraucht werden. Rettet gemeinsam mit den kühnen Gefährten den göttlichen Kompass vor dem Untergang der Menschheit. ANGELWOOD erzählt von Glück, aber auch von Schmerz. ANGELWOOD schmiedet neue Bündnisse zwischen Gut und Böse, erringt Siege und erlebt Niederlagen. ANGELWOOD überwindet den tiefen Graben verfeindeter Seelen und verbündet ehemalige Rivalen zu loyalen, aufrichtigen Freunden, die gemeinsam aufregende Abenteuer bestehen. ANGELWOOD weist menschliche Vorurteile hinter dessen Schranken und steht für das lodernde Feuer der Gleichheit und Integrität. ANGELWOOD ist dieser eine Augenblick, dieser magische Moment, der für jeden von uns alles bedeutet. Für den einen ist es die große Liebe oder der Traum vom ewigen Leben, für den anderen der Glanz eines gehobenen Schatzes oder das tiefe Vertrauen einer innigen Freundschaft. In Zeiten, in denen Menschen und unsere Gesellschaft wahre Werte und die Aussicht auf Glück, Glaube und Hoffnung verloren sehen, schuf Hendrik Birke gemeinsam mit seinem besten Freund, dem mehrfach ausgezeichneten chinesischen Illustrator Su Haitao, eine heiter-melancholische Geschichte voller Mut, Hoffnung, Freundschaft, Zuversicht und Liebe. Atemberaubender Zauber, düstere Magie und der stete Kampf zwischen Gut und Böse – all das ist ANGELWOOD.

Wer Michael Ende liebt wird begeistert sein. Warte sehnsüchtig auf Band 2 .

— Tungdil73

wunderschön geschrieben, einfach märchenhaft - mit witzigen Dialogen - hat mich absolut begeistert...

— Booky-72

Lustige Figuren und Szenen, doch mir fehlte ein wenig Tiefe.

— milapferd

Kommt nach Angewood und besinnt euch auf die Werte, die im Leben wirklich wichtig sind!

— DisasterRecovery

ein Buch das sich wunderbar liest und einem Dinge wieder nahe bringt ,die wichtig sind im Leben .Dauergrinsen garantiert

— LadySamira091062

Fantasy-Märchen um Werte und Tugenden

— anke3006

...dieses Buch hat es mir wirklich angetan. Das Cover hat mich begeistert und die Geschichte ist Märchenhaft schön... Einfach ein Genuss..

— mitgliedsnameElke

Eine herrliche Mischung aus Fantasy-Roman und Märchen mit Charakteren, die verzaubern!

— CanYouSeeMe

Ich bedanke mich hochachtungsvoll für dieses gefühlvolle und schöne Lese-Erlebnis.

— MadameButterfly

Vielen Dank für diese Einzigartige schöne Welt... Bitte mehr davon!!!

— lovelylove
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich kann es kaum erwarten ...

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    Buechernixen

    14. January 2015 um 11:50

    http://youtu.be/je_3m1yvO2g

  • Leserunde zu "ANGELWOOD. KINGS & QUEENS" von Hendrik Birke

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    ANGELWOOD

    Liebe Fantasy-Märchen-Leser, vor kurzem veröffentlichte ich den ersten Teil meiner Fantasy-Märchen-Saga, wobei die Betonung auf "Fantasy-Märchen" liegt - ein Genre, welches so noch nicht zu finden ist. Vielleicht seht Ihr es auch anders, deshalb der Austausch innerhalb dieser Leserunde. Zum Buch: Begebt Euch auf ein gefährliches Abenteuer und folgt mutig der wunderschönen Serenity, Prinzessin von ANGELWOOD, die gemeinsam mit ihren Freunden auf einer riskanten Reise, in der tugendhafte Werte wie Liebe, Glaube, Kraft, Respekt, Mut, Stolz, Ehre, Treue und tiefe Freundschaft mehr denn je im Kampf gegen das Böse gebraucht werden. Rettet gemeinsam mit den kühnen Gefährten den göttlichen Kompass vor dem Untergang der Menschheit.  Mein Fokus lag insbesondere auf Sprachvielfalt, liebevolle Illustrationen [meines chinesischen Freundes Su Haitao] und jenem Wertedenken, welches in unserer Gesellschaft scheinbar "aus der Mode" gekommen ist. Der Verlag stellt 25 eBooks [Amazon Kindle] zur Verfügung. Ich würde mich sehr freuen, viele interessierte und aufgeschlossene Leser für diese Leserunde begeistern zu können. Herzliche Grüße Hendrik Birke

    Mehr
    • 263
  • Angelwood

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    CanYouSeeMe

    Angelwood - Kings & Queens ist eine Mischung aus Märchen und Fanatsy-Roman, das mich mit seinem herrlich lockeren und leichten Schreibstil fasziniert hat. Die Charaktere des Romans waren mir von Anfang an sympathisch - super ist auch, dass diese zu Anfang eines Kapitels als Zeichnung dargestellt sind, wodurch der Märchen-Charakter des Buches nochmals hervorgehoben wird. Durch den lockeren Schreibstil habe ich das Buch in kürzester Zeit ausgelesen und war etwas traurig, dass es schon zu Ende war. Ich hätte mir definitiv mehr gewünscht!! In diesem Buch wird ein besonderes Augenmerk auf Werte wie Glaube, Liebe, Mut, Respekt und Treue gelegt und es wird klar, dass dies auch im Vordergrund der Geschichte steht. Eine angenehme Erfahrung, denn solches findet man heutzutage selten. Die einzelnen Figuren sind ausführlichst beschrieben und die zugehörigen Zeichnungen komplettieren die Charakterdarstellungen. Leider ist die Beschreibung der Umgebung spärlicher ausgefallen, weswegen ich teilweise Probleme hatte mir einige Szenen komplett vorzustellen - dennoch wurde das Lesevergnügen dadurch nicht weiter eingeschränkt. Für mich ist Angelwood ein gelungenes Buch, dass mich gespannt auf den folgenden Teil warten lässt!

    Mehr
    • 3
  • schöne Illustrationen und tolle Geschichte

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    theresa_st

    Der Kompass, der den neuen König auswählen soll, wurde zerstört. Die einzige Hoffnung ist nun die Königstochter, die sich aufmacht, Wesen zu finden, die einen der Kompass-Werte besonders ausgeprägt haben, zu finden und mit Ihnen den Kompass und damit die Welt vor der Finsternis zu retten. Das Buch ist toll geschrieben. Man kommt sofort rein in die Geschichte und beginnt auch bald zu verstehen, wie die Dinge in dieser Welt laufen. Im Laufe des Buches lernt man viele verschiedene Charaktere kennen. Es ist natürlich schwierig jedem der Charakter genug Zeilen zu widmen, um sein Innerstes zu präsentieren. Ich finde aber diese Herausforderung hat der Autor sehr gut bewältigt. Ein absolutes Highlight im Buch sind die vielen tollen Illustration, die mit sehr viel Liebe und Details gestaltet wurden. (das einzig Schade ist, dass man Sie leider nicht vergrößern kann?). Das einzige was mich etwas gestört hat, war das der Schluss etwas früh kommt, was ich aber verstehen kann. Schließlich muss man noch Werte / Charaktere für den zweiten Teil übrig lassen. Ich liebe Geschichten, Fernsehserien, usw. die versuchen Werte zu vermitteln, weshalb ich die Arbeit des Autors sehr schätze. Irgendwie sind die Werte nur fast zusehr im Vordergrund. Ich finde Sie könnten noch besser in die Geschichte verwoben werden. Fazit: Ein tolles Buch für Jung und Alt mit superschönen Illustrationen.

    Mehr
    • 2
  • Zwischen Fantasy und Wertevermittlung

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    Lizzy_Curse

    Der Kompass, der den nächsten König bestimmt, wurde zerstört. Das Land droht im Chaos zu versinken. Um Chaos und Gewalt zu verhindern begibt sich die junge Prinzessin Serenity auf die Suche nach Personen, die ganz bestimmte Eigenschaften in sich vereinen und hofft gemeinsam mit ihnen das Land zu retten.   Zunächst einmal war ich begeistert vom Detailreichtum, den sowohl der Autor als auch der Illustrator an den Tag gelegt haben. So einige Charakterdarstellungen haben mir ein Schmunzeln entlockt. Und genau so soll es auch sein, da Angelwood. KINGS&QUEENS nur in der Gesamtheit funktioniert. Die Gesamtheit zwischen der Geschichte und den Illustrationen, die mir beide sehr detailreich anmuteten, und das trotz der Kürze der Geschichte. Man hätte durchaus nach der Beschreibung des Klappentextes auch denken können, dies sei ein großes Fantasyepos, war es aber nicht. Hat es ihm geschadet? Nein, jedenfalls nicht nach meiner Auffassung. Das Buch hat trotz seiner Kürze in meinem Kopf Farbe angenommen und den einzelnen Charakteren Tiefe und Substanz verliehen. Natürlich hat sich der Autor ein paar Klischees bedient, aber sein Intention war es ja auch, ein Märchen zu schreiben, welches Werte vermitteln sollte. Da sind ein paar eingestreute Klischees hier und da nicht unbedingt verkehrt am Platze. Trotzdem glänzt die Geschichte durch einige liebevoll eingestreute Details, obwohl manches sicherlich ausbauen können, hier und da.   Ich hätte liebend gerne noch mehr über die Charaktere erfahren und war regelrecht enttäuscht, als das letzte Wort gelesen war. Deshalb gibt es von mir auch „nur“ 4,5 Sterne, für ein Märchen, dass man auch gut und gerne als fantastische Geschichte lesen und genießen kann.

    Mehr
    • 2
  • Angelwood

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    milapferd

    Die Wahlen zum neuen Herrscher von Angelwood stehen an, doch der Kompass, der für das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse sorgt, wird fast zerstört. Um die Wahl zu Gewährleisten muss die Tochter des Königs sich auf die Suche nach den Menschen machen, die die Tugenden von Angelwood repräsentieren. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig zu lesen, jedoch hat mir bei dieser Geschichte ein wenig die Tiefe gefehlt. Die Charaktere werden nur angerissen und dann geht es auch schon weiter. Ach, es war einfach nicht meine Geschichte. Was eigentlich schade ist, denn zu jedem Kapitel bzw. zu jedem Charakter gibt es eine Zeichnung. Diese sind wirklich toll und helfen dem Leser die Charaktere vor sich zu sehen. Weil ich nicht so richtig in den Lesefluss gekommen bin gebe ich dieser Geschichte leider "nur" 3 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Angelwood - Kings & Queens"

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    Zsadista

    Mut, Stolz, Ehre, Glaube, Kraft, Respekt, Liebe und Treue sind die Tugenden von Angelwood. Doch nicht jeder denkt so. Der Kompass, der den nächsten König von Angelwood wählen soll, wird fast zerstört. Ein dunkles Zeitalter aus Krieg und Tod droht auszubrechen. Der König ist gezwungen seine Tochter, Prinzessin Serenity auszusenden um Verbündete im Kampf gegen das Böse zu finden. Wackere Kämpfer, denen die Werte noch etwas bedeuten. Eine abenteuerliche Reise erwartet Serenity, bei der sie auf viele verschiedene Charaktere trifft. Wird ihre Reise erfolgreich sein? Was soll ich zu der Geschichte sagen … sie ist einfach wundervoll. Der Schreibstil ist locker und mit Humor gespickt. Die Charaktere alle herrlich ausgearbeitet und sympathisch … die Bösen natürlich nicht … also nicht sympathisch. Man fliegt regelrecht über die Seiten und taucht ab in dieses gelungene Fantasy Märchen. Das komplette Werk wird mich herrlichen Bildern der einzelnen Charaktere abgerundet. Ich habe das ebook auf dem PC gelesen, so kam ich dann auch in den Genuss, die Bilder in Farbe genießen zu können. Die Geschichte ist jeden Cent wert. Für alle die der gerne Fantasy mit Humor lesen, ist „Angelwood“ eine unbedingte Leseempfehlung von mir!

    Mehr
    • 2
  • Auf der Suche nach Werten

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    anke3006

    Im Land Angelwood wird der König oder die Königin mit Hilfe eines Kompass ausgewählt. Jetzt ist es wieder soweit, leider wurde der Kompass mutwillig beschädigt. Um ihn wieder zu reparieren müssen Wesen mit den acht Werten gesucht werden. Die Prinzessin des Landes macht sich auf den Weg. Hendrik Birke hat eine wundervolle Geschichte zwischen Märchen und Fantasy geschrieben. Er bringt uns die Werte wieder in Erinnerung und warum wir nach ihnen streben. Jede Figur ist liebevoll ausgewählt und beschrieben. Die einzelnen Charaktere wunderbar herausgearbeitet. Dankeschön an Su Haitao. Die Illustrationen sind witzig, faszinierend und wunderschön. Jeder Charakter ist dort wunderbar eingefangen. Diese Geschichte macht viel Spass und man möchte unbedingt mehr Eine ganz dicke Fünf-Sterne-Leseempfehlung :-)

    Mehr
    • 3
  • Fantasievolles Debüt

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Der Kompass, der den nächsten König von Angelwood wählen soll, wurde beinahe zerstört. Krieg und Unheil drohen über das Königreich hereinzubrechen, sobald die blaue Flamme des Kompasses auf ewig erlischt. König Vyncent schickt seine Tochter Prinzessin Serenity aus, Personen zu finden, die die tugendhaften Werte Mut, Stolz, Ehre, Glaube, Kraft, Respekt, Liebe und Treue verkörpern. Nur durch sie kann es gelingen, den Kompass zu retten und die Welt vor dem drohenden Unheil zu bewahren. Eine abenteuerliche Reise beginnt ... Die Aufmachung des ebooks ist wirklich schön. Das fantastisch anmutende Cover sowie die zahlreichen Illustrationen im Buch erscheinen märchenhaft und liebevoll erstellt. Die Fantasywelt hingegen war mir zu grob skizziert. Die Beschreibungen, sei es die der Landschaften oder die der Figuren, blieben oberflächlich. So konnten mich die Figuren nicht überzeugen. Viele von ihnen erschienen recht blass. Man erfährt zu wenig Hintergrundwissen über sie, um nachvollziehen zu können, warum sie auf eine bestimmte Art agieren oder was sie antreibt. Auch waren sie oftmals eher einseitig dargestellt, entweder nur gut, oder nur böse. So viel es mir schwer, mich ganz in der Story zu verlieren. Die Dialoge hätte ich mir herausragender, mit mehr Wortwitz gewünscht. Letztlich verlor sich der Autor oftmals in längeren Erzählungen, die dem Buch die Spannung nahmen. Insgesamt fand ich den Schreibstil gut und auch die Vielfalt an auftretenden fantastischen Figuren war außergewöhnlich. Meines Erachtens nach steckt in dem Buch viel Potenzial, das allerdings noch nicht voll ausgeschöpft wurde. Dennoch merkt man dem Buch an, dass es mit viel Mühe und Liebe gestaltet wurde. Von daher vergebe ich gute 3 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Angelwood - Kings & Queens

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    Tatsu

    Bezaubernd und wunderschön - unbedingt lesen!! -------- Der Auftakt des Fantasymärchens „Angelwood – Kings and Queens“ von Hendrik Birke handelt von einer abenteuerlichen Reise der unterschiedlichsten Charaktere zur Rettung des Königreichs Angelwood. Der göttliche Kompass bestimmt die Person, die künftig das Königreich Angelwood regieren soll. Doch bevor der neue König oder die neue Königin bekannt gegeben werden kann, wird der Kompass fast gänzlich zerstört. Um diesen wieder zu reparieren und um das Königreich zu bewahren, schickt der derzeitige König Vyncent seine Tochter Serenity auf die Reise. Sie soll mit Hilfe eines kleinen Kompasses Gefährten finden, die für die Werte Liebe, Glaube, Kraft, Respekt, Mut, Stolz, Ehre und Treue stehen, denn nur mit deren Hilfe, kann der göttliche Kompass wieder hergestellt und das Königreich gerettet werden. „Angelwood“ beginnt direkt sehr temporeich und ist durch die vergleichsweise geringe Seitenzahl von 161 wirklich schnell verschlungen, denn einmal angefangen, kann man den Reader nicht mehr aus der Hand legen! Die Ausgangslange ist schnell erklärt und die Prinzessin macht sich sogleich auf den Weg, die Gefährten zu finden. U.a. solch weite Reisen lassen mich vor Fantasybüchern doch eher zurückschrecken, dennoch habe ich mich gerne mit „Angelwood“ auseinandergesetzt und habe es überhaupt nicht bereut! Auch merkwürdige Namen, sei es die der Charaktere oder der Städte und Länder, verwirren mich in Fantasybüchern mehr, als dass sie mir gefallen. Umso besser ist es doch, wenn der Oger Herman und die muskulösen Schmiedezwillinge Arnie und Barnie heißen! Wie gesagt, ich bin ein Fantasylaie, doch wage ich zu behaupten, dass es sich hier nicht um ein klassisches Epos handelt, das eine große Schlacht Gut gegen Böse behandelt, sondern dass es hier viel mehr auf den „Märchenaspekt“ ankommt. Herr Birke selbst bezeichnet sein Werk als Fantasymärchen und gerade der Märchenanteil hat mich überzeugen können. Deutlich erkennbar wird der Märcheneinfluss durch die unglaublich schönen Charaktere. Gleich zu Anfang lernen wir den König Vyncent und seine Tochter Serenity kennen. Beides herzensgute Menschen, die viel Liebe und Respekt anderen gegenüber ausstrahlen. Mit weiterem Fortschreiten der Geschichte erfährt man natürlich immer mehr über die Charaktere, sodass man von den vielleicht „zu perfekten“ Charakteren auch andere Seiten kennenlernt, was aber wunderschön aufzeigt, wie normal es ist, auch mal etwas falsch zu machen, aber wie es dadurch umso wichtiger ist, aus dem Vergangenen zu lernen und es künftig besser zu machen. Meiner Meinung nach ein klassischer Märchenaspekt, sodass die Geschichte auch durchaus von jüngeren Lesern verschlungen werden kann. Der ein oder andere Kampf darf in einer Fantasygeschichte natürlich nicht fehlen und auch wenn die Szenen an sich nicht detailliert beschrieben sind, sind sie doch sehr deutlich, denn ein Kopf wird mal eben so vom Körper getrennt. Wenn man aber mal bedenkt, dass bei „dem“ Kinderbuch Kinder verbrennen, verhungern und Daumen abgeschnitten bekommen, ist es auch hier durchaus vertretbar, dass jüngere Leser (vielleicht ab zwölf, 13), zu diesem Werk greifen können. „Angelwood“ bietet wirklich eine Vielzahl unterschiedlichster Charaktere, die alle auf ihre eigene Art unglaublich liebenswert sind. Sie vermitteln wichtige Werte auf so unkomplizierte Art und Weise, sodass man einfach innehalten und auch nach dem Lesen noch darüber nachdenken muss, z.B. wieso nicht alle Menschen so sein können, wenn es doch so einfach ist. Nicht nur Kinder können hier geprägt werden, sondern auch Erwachsene dürfen durchaus noch etwas lernen! Neben den tollen Charakteren bietet das Werk auch eine schöne Handlung. Die Grundaufgabe der Prinzessin ist klar und „schlicht“, die Geschichte besticht aber durch die schönen Begegnungen der Charaktere und hält auch einige spannende Wendungen bereit. Dazu werden noch zwei weitere Handlungsstränge angerissen, die in den folgenden Teilen bestimmt weiterverfolgt werden. Sie machen zumindest sehr neugierig! Der Schreibstil ist einfach klasse. Locker leicht fliegen die Seiten so dahin und dennoch werden wichtige Aussagen problemlos und mit dem nötigen Ernst übermittelt. Zudem bestechen die unglaublich tollen Dialoge; eine Portion Ironie, eine Portion Sarkasmus und ganz viel Liebe und Zuneigung mit so einfachen Worten. Erwähnenswert sind noch die schönen Zeichnungen, die immer mal wieder die Seiten schmücken und vereinzelte Charaktere darstellen. Ich finde man sieht bereits am Cover, was für ein Talent der Zeichner mit sich bringt. Schade ist hier wirklich, dass es „Angelwood“ bisher nur als ebook gibt. In gedruckter Form würden die Zeichnungen bestimmt noch besser zur Geltung kommen. Was nicht ist, kann ja noch werden, ich würde mich zumindest freuen! Ich hoffe, man kann meiner Rezension entnehmen, dass ich restlos begeistert bin! Gemein ist einfach nur, dass es „nur“ ein Auftakt ist und ich auf den nächsten Teil noch warten muss, bevor ich miterleben kann, wie es mit den Helden weitergeht. Unbedingt lesen!! :)

    Mehr
    • 4
  • Angelwood

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    DisasterRecovery

    Schon von Beginn an, hat mich das Buch durch den fantastischen Erzählstil, geprägt durch Liebe und Humor, überzeugt. Einen kleinen Eindruck bekommt ihr davon, wenn ihr euch die Angaben zum Inhalt oben durchlest. Dazu kommt eine ganze Reihe sympathischer Charaktere wie der Engelskrieger Raphael, die Prinzessin Serenity, Vinvent, Arnie und Shoo-Shoo der Drache. Zur Krönung ist die Geschichte mit unfassbar tollen Zeichnungen der Charaktere gespikt. Da hat es mir zwischendurch wirklich leid getan, dass mein Reader nur schwarz-weiß kann. Zu einer guten Geschichte gehören natürlich auch gelungene Bösewichte, die die Welt ins Unglück stürzen und alle Macht an sich reißen wollen. Davon gibt es hier ein paar wirklich gelungene Exemplare.   Ehre und Respekt, das sind Worte, mit denen man in Angelwood noch etwas anfangen kann. Hier lebt auch Prinzessin Serenity. Doch als jemand versucht den göttlichen Kompass zu zerstören, ist sie gezwungen Angewood zu verlassen. Um das zu retten, was ihr lieb und teuer ist, begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise. Sie muss Verbündete finden, denn alleine kann man gegen das Böse nicht viel ausrichten.     "Manchmal führt uns das Schicksal zusammen, ob wir es wollen oder nicht. Es schenkt uns neue Aufgaben. Oder noch viel besser: wir lernen neue Freunde kennen! " (S. 86)   Hab ich schon erwähnt, dass ich vom Schreibstil absolut begeistert bin? Da ich ja wohl kaum das ganze Buch hier posten kann, muss ich mich wohl auf eine kleie Auswahl von Zitaten verlassen, um das zu untermalen:   "Wir alle können die Richtung wechseln, wir können einen anderen Weg einschlagen und das Schlechte hinter uns lassen, es liegt an uns. Genau wie die Nadel des Kompasses uns den sicheren Weg nach Hause zeigt, kann uns unsere Seele und unsere Moral jederzeit den richtigen Pfad des Herzens weisen. Es ist nie zu spät, einen besseren Kurs zu setzen" (S. 21)    "Solange dein Herz schlägt, kannst du die Welt verändern. Jeder Herzschlag ist eine Sekunde in der Ewigkeit. " (S. 34) "'Menschen tun nichts, ohne etwas dafür zu fordern.' Der Blick des Waldogers wirkte traurig. 'Nur Kinder und Tiere vermögen etwas zu Geben und wünschen sich im Gegenzug dafür nicht viel, außer Aufmerksamkeit und Liebe" (S. 63) "Es gibt keine perfekte Blume. Es ist wie mit allen Lebewesen. Jedes einzelne strahlt für sich mit seiner eigenen Schönheit und Anmut" (S. 84) Das erste Buch "Kings and Queens" ist nur der Beginn der Reise und hauptsächlich auf die Einführung der Charaktere fokussiert. Es besteht also Hoffnung auf eine baldige Forsetzung. Fazit: Den Leser erwartet eine wundervolle und abenteuerliche Reise, bei der nicht alles und nicht jeder dem ersten Anschein entspricht. Manchmal findet man Verbündete eben an Orten oder in Menschen, bei denen man es sich nicht vorstellen kann. In der Geschichte finden sich außerdem viele kleine Weisheiten und Wahrheiten, die einen berühren und zum nachdenken bringen. Ein gelungener Auftakt, mehr davon!

    Mehr
    • 2
  • Glaube .Liebe,Hoffnung und die Welt wird gerettet

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    LadySamira091062

    Angelwood,Kings & Queens ist eine gelungene Mischung aus Märchen und Fantasy,die einem auf amüsante Art  klar macht was den Menschen  heutzutage  oft fehlt. Sehr schön   sind die Zeichnungen zu Beginn eines Kapitels .Die einzelnen Charaktere werden sehr liebevoll  vorgestellt   bildlich wie auch schriftlich und  lassen einen  schmunzeln,denn einiges weckt sogleich  Assoziazionen zu Dingen aus unserem Leben. Ein Buch das sich wunderbar liest und einem Dinge wieder nahe bringt ,die  wichtig sind  im Leben .Dauergrinsen garantiert nur leider viel zu kurz . Serenity   muss sich auf die Suche nach  Hilfe gegen die böse Königin machen.Diese lies den magischen Kompass zerstören der den Frieden in Angelwood  garantiert.Ihr Plan gelang zwar nicht zur Gänze ,doch  die Zeit drängt. Serenity  nimmt nun den kleinen Kompass mit dessen Hilfe sie die Gefährten finden soll die ihr  im Kampf  um die Rettung Angelwoods zur Seite stehen werden.Sie finde sie an den unmöglichsten Stellen  und es bildet sich eine illustre Runde mit recht ungewöhnlichen ,jedoch liebenswerten Gesellen. Ein jeder auf seine Art wächst einem ans Herz und viel zu schnell ist das Buch beendet ,doch dürfen wir uns auf einen weiteren Teil freuen. Glaube ,Liebe ,Hoffnung  und  dazu noch den Rosen bringenden Herman da kann   die  Welt nicht untergehen

    Mehr
    • 5

    ANGELWOOD

    18. July 2014 um 09:04
  • Faszinierend - wild, frech und wunderbar

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    MadameButterfly

    Lesen ist ein existentieller Teil meines  Lebens, Klassiker der Literatur sind mein Genre in dem ich mich normalerweise zuhause fühle.  Hendrik Birke hat mir mit Angelwood, seiner Liebe zum Detail ebenso wie seinem kraftvollen Schreibstil und einer starken Vision, ein neues Heim geschaffen. Meine Bewunderung gründet in der Tatsache, dass es ihm nicht nur gelungen ist eine Welt vor seinem geistigen Auge zu schaffen, sondern diese nieder-zuschreiben und  in Zusammenarbeit mit einem großartigem Künstler prachtvoll zu illustrieren. Werte und Normen verkommen in unserer Gesellschaft zusehends, hieraus resultiert meine Liebe zur Klassik. Hendrik Birke ist eine literarisch, im wahrsten Sinne des Wortes, bild-gewaltige Renaissance der Tugenden gelungen - jedoch ohne erhobenen Zeigefinger und immer mit einem gefühlt verschmitzten Lächeln auf den Lippen. Seinen Mut beweist er dadurch, dass er sich an dieses große Thema der schon nahezu mystifizierten "Werte" wagt, uns wieder mit ihnen liebevoll konfrontiert und nicht nur zum Denken, sondern vielmehr zum Nachdenken animiert, rechne ich ihm hoch an. Ich gebe eine klare Kaufempfehlung und warte wie auch viele andere Leser gespannt auf den zweiten Teil und die Entwicklungen der Charaktere die "Wir" dann mit ihnen und auch vor unseren Augen erleben dürfen. Ich bedanke mich hochachtungsvoll  für dieses gefühlvolle und schöne Lese-Erlebnis. 

    Mehr
    • 3
  • Werte!!!

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    StMoonlight

    >>> ACHTUNG! Kann Spoiler enthalten! <<<  Prinzessin Serenity und auch der König sind sehr sympathisch. Trotz "königlichem Blut" sind sie so "normal". Das mag ich an ihnen. Während andere Romane immer von einem ziemlich steifen Umgang berichten geht es hier vorwiegend um Menschlichkeit. Von der ersten Seite an ist die Geschichte daher schon etwas ganz anderes.  Ein Magischer Kompass hält das Gleichgewicht der Welt zusammen. Der Schock kommt bald, denn er wird zerstört. Schon ist es vorbei mit der friedlichen Idylle auf dem Schloss. Jemand muss in die Welt ziehen und die Wesen suchen, die mit ihren Tugenden, helfen können: Die Prinzessin. Als Verstärker, Beschützer, aber vor allen Dingen treu ergebenen Freund bekommt Serenity Rapahel an die Seite gestellt. Zusammen ziehen die beiden in die Lande ohne so recht zu wissen wohin sie überhaupt müssen. Alles was sie haben ist ein Kompass bei dem jede Himmelsrichtung eine andere Tugend darstellt. Dieser Kompass weißt wirklich sehr schnell die Wege. Ich muss gestehen das mich das sehr irritiert hat, hätte ich mit mehr Hindernissen gerechnet. (Vielleicht auch mehr erhofft?)  Natürlich (?) passiert aber auch eine ganze Menge und Action bekam ich auch noch. Allerdings an Stellen an denen ich nie damit gerechnet hätte. Und genau das erwarte ich von einem Roman! Er soll mich in die Irre führen und mich denken lassen das ich alles weiß, um mir dann eine Situation zu geben an die nicht einmal im Entferntesten gedacht hätte. Einfach nur herrlich! (Und man beachte: Bei Angelwood handelt es sich nicht um einen Thriller, sondern um ein Jugendbuch!)  Oft wird der Leser am Ende des Kapitels mit einer ganzseitigen Zeichnung belohnt. Diese ist eher im Karikaturenstil angesiedelt, sind die Proportionen doch teils etwas anders gewählt. Schon beim bloßen Anblick muss man förmlich schmunzeln. Ich habe mich immer wieder über die tollen Zeichnungen gefreut! Sie sind einfach herrlich erfrischend. :)  Der Schreibstil ist locker und lässt sich dementsprechend gut und zügig lesen. Ich hatte hier keine Probleme irgendetwas zu verstehen. Zurückblättern war auch nicht nötig. Absolut toll finde ich das der Autor seine Geschichte so konzipiert hat, dass förmlich der Hang - und auch die Wichtigkeit - zum Naturschutz herausgestellt wird. Von der Prinzessin und auch den anderen Charakteren können Groß und Klein noch viel lernen!  Ab und an gibt es einen Perspektivwechsel. So hat der Leser die tolle Möglichkeit in die "Seele" der Charaktere zu schauen. Man erfährt was sie grade denken, was sie bewegt und auch was ihnen vielleicht einmal passiert ist. Vor diesem hier, was der Leser ja live miterlebt. Auch wenn es nur fiktiv ist, so konnte ich förmlich mit den Wesen mitfühlen. Besonders der Waldoger hatte mein volles Mitgefühl. ~°~ Fazit ~°~ Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Stunden komplett durchgelesen. Eigentlich wollte ich "nur mal kurz anlesen". Ich schätze das sagt schon eine Menge aus wie ich "Angelwood" finde!? Ja, richitg: Es ist SUPER, eine tolle Geschichte von Mut und Freundschaft. Mit großer Spannung erwarte ich den Nachfolger, denn ich möchte nun unbedingt wissen ob die Gruppe es schafft den Kompass zu reparieren und den Frieden zu sichern ...  Von mir gibt es daher eine absolute (Jugendbuch-)Leseempfehlung! :)

    Mehr
    • 2
  • ANGELWOOD

    ANGELWOOD. KINGS & QUEENS

    weinlachgummi

    Solange dein Herz schlägt, kannst du die Welt verändern. Pos.466 Das Cover ist wirklich sehr süß und ansprechend, fast vor jeden Kapitel befindet sich eine Zeichnung in dem Stil, diese haben mir sehr gefallen. Serenity die schöne Prinzessin von ANGELWOOD begibt sich auf eine abenteuerliche Reise um Gefährten zu finden, diese sollen ihr und dem Reich helfen in Frieden weiter leben zu können. Den die böse Königin hat ganz eigene Pläne..... Auf dieser Reise begegnet sie vielen liebevoll gezeichneten Charakteren. Die Perspektiven wechseln oft von Kapitel zu Kapitel so entsteht eine angenehme Dynamik. Die Werte die in diesem Buch vermittelt werden, sind leider oft vergessen umso wichtiger ist es über sie zu schreiben und sie so wieder in das Bewusstsein der Menschen zu verankern. Mir hat die Geschichte gut gefallen, besonders das man das Buch nicht einfach ließ und nichts zurück bleibt wie es oft der Fall ist, hier wird etwas vermittelt. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und werde auch diesen lesen.

    Mehr
    • 3
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks