Hendrik Groen

 4.4 Sterne bei 103 Bewertungen
Autor von Eierlikörtage, Tanztee und weiteren Büchern.
Hendrik Groen

Lebenslauf von Hendrik Groen

Hendrik Groen berichtet in seinen Büchern über das Leben im Altersheim, über das er Tagebuch führt. Die ersten Einträge wurden im niederländischen "Torpedo Magazine" abgedruckt. In Holland sind die beiden ersten Bücher sehr erfolgreich und auch in Deutschland wurde der erste Band, "Eierlikörtage", ein Bestseller. Sein zweiter Band "Tanztee" erschien Ende März 2017. Hendrik Groen ist ein Pseudonym.

Alle Bücher von Hendrik Groen

Hendrik GroenEierlikörtage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eierlikörtage
Eierlikörtage
 (68)
Erschienen am 01.12.2017
Hendrik GroenTanztee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tanztee
Tanztee
 (20)
Erschienen am 03.04.2018
Hendrik GroenEierlikörtage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eierlikörtage
Eierlikörtage
 (9)
Erschienen am 01.09.2016
Hendrik GroenTanztee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tanztee
Tanztee
 (5)
Erschienen am 03.04.2018
Hendrik GroenTanztee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tanztee
Tanztee
 (0)
Erschienen am 20.03.2017
Hendrik GroenThe Secret Diary of Hendrik Groen, 83¼ Years Old
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Secret Diary of Hendrik Groen, 83¼ Years Old

Neue Rezensionen zu Hendrik Groen

Neu
leserattebremens avatar

Rezension zu "Tanztee" von Hendrik Groen

Sehr lustiges Hörbuch
leserattebremenvor einem Tag

Hendrik Groen und sein „Alt-aber-nicht-tot“-Club (kurz Alanito) sind zurück. Auch in diesem Band geht es wieder um die Höhen und Tiefen ihres Lebens im Altenheim, den Kampf gegen eine Heimleitung, die Entscheidungen fern ab von der Lebensrealität der Bewohner trifft und die kleinen Freuden im Leben. Doch auch schwere Verluste sind zu beklagen, die gerade Hendrik schwer treffen und sein Leben entscheidend verändern. Doch trotz dieser traurigen Momente überwiegt der Lebenswille in allen Geschichten und Erlebnissen der Rentner-Bande aus den Niederlanden.
Das Hörbuch wird gelesen von Felix von Manteuffel, der Hendrik seine wunderbar raue Stimme gibt, um die Tagebuchberichte vorzulesen. Die Stimme ist für mich jetzt schon untrennbar mit Hendrik und seinem lustigen Alanito-Club verbunden, der das Heim immer wieder aufmischt. Auch die Bewohner, die sich eher gegen den Alanito-Club verschließen und wütend und bärbeißig durch den Alltag motzen sind wieder wunderbar beschrieben und machen das Buch ebenso unterhaltsam, wie die Club-Ausflüge und Alltagsgeschehnisse, gemeinsame Weihnachtsfeste und Geburtstagsfeiern. Alles ist äußerst kurzweilig beschrieben und man kommt immer gut in das Hörbuch wieder hinein, auch wenn man einmal eine längere Pause einlegen musste.
Mich hat das Hörbuch zu „Tanztee. Das neue geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 85 Jahre“ wieder großartig unterhalten, es ist toll gelesen und vereint lustige und nachdenkliche Geschichten des liebenswerten Heimbewohnern Hendrik. Von mir gibt es eine absolute Hörempfehlung und es bleibt die Hoffnung, dass Hendrik vielleicht auch noch aus seinem 86. Lebensjahr berichten wird. 

Kommentieren0
1
Teilen
Pongokaters avatar

Rezension zu "Eierlikörtage" von Hendrik Groen

May you stay for ever young, Henk!
Pongokatervor 5 Monaten

Der (deutsche) Buchtitel und die Werbung hatten mich befürchten lassen, dass dieses Buch die niederländische Version des schwedischen Hunderjährigen auf niedrigerem Niveau ist. Aber Ähnlichkeiten zu dem Roman von Jonas Jonasson liegen nur im Alter der Hauptfigur. Hendrik Groen ist sicher kein durchschnittlicher Mensch Mitte 80, schon gar kein durchschnittlicher Altersheimbewohner. Aber er ist so glaubhaft als Ausnahme, dass man ihn sich wirklich im Altersheim vorstellen kann. Die humorige Seite seiner Schilderungen, die von der Werbung betont wird, gibt es. Aber Hendrik Groen (aka Henk) zeigt auch die dunklen Seiten von der Demenz seiner besten Freundin bis hin zu den Streitereien und Intrigen seiner Mitbewohner. Für alle, die (noch?) nicht im Altersheim wohnen und dort auch keine Angehörigen haben, eröffnet sich wirklich eine Welt, die anders ist als der Alltag in der eigenen Wohnung. Typisch niederländisch erscheint so gut wie nichts, das Heim könnte statt in Amsterdam auch in Kassel oder Neumünster stehen.
Unbedingt empfehlenswert ist die Hörbuch-Ausgabe, gelesen von Felix von Manteuffel. Die Stimme klingt alt genug, um glaubwürdig zu sein, die Lesung ist gut genug, um großes Zuhörvergnügen zu bieten. Besonders dankbar bin ich Felix von Manteuffel dafür, dass er die niederländischen Namen auch niederländisch ausspricht. Selbst der geniale Vorleser Axel Milberg, Spezialist für schwedische Autoren wie Mankell, spricht die schwedischen Namen in einer Weise aus, die weder deutsch noch schwedisch ist. Aber Manteuffel hat sich die Mühe gemacht, die Klanglichkeit des Niederländischen zu vermitteln. Und so hört auch jeder, der nicht niederländisch kann, dass man Hendrik mit Nachnamen (in deutscher Lautung geschrieben) nicht "Gröhn", sondern "Gruhn" heißt.

Kommentieren0
0
Teilen
leserattebremens avatar

Rezension zu "Eierlikörtage" von Hendrik Groen

Unterhaltsames Hörbuch
leserattebremenvor 6 Monaten

Das Leben im Seniorenheim kann trist sein. Hendrik Groen hat keine Lust mehr, sich vom Heim hin und herschieben zu lassen. Er beginnt, Tagebuch zu führen über all die Dinge, die ihm falsch vorkommen und findet schnell Mitstreiter. Gemeinsam gründen sie den „Alt, aber nicht Tod Club“, machen Ausflüge und kämpfen im Kleinen für eine Verbesserung der Lebenssituation der Senioren.

Das Hörbuch zu „Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4 Jahre“, gelesen von Felix von Manteuffel ist eine äußerst kurzweilige und witzige Unterhaltung, die stellenweise aber auch tragische Elemente hat. Zum Beispiel die schweren Erkrankungen, die langsam unter Hendriks Freunden um sich greifen und ihr Leben radikal verändern. Doch Hendrik ist ein wahrer Freund, tapfer stellt er sich all diesen Widrigkeiten und bleibt an der Seite seiner Freunde. Familie, die ihn besucht, hat er selber nicht, dafür aber viel Zeit für seine Freunde. Besonders gut hat mir bei dem Hörbuch auch der Sprecher, Felix von Mateuffel gefallen, er gibt Hendrik Groen einen ganz eigenen Charme, der renitente Rentner muss einem so einfach ans Herz wachsen.

Das Hörbuch „Eierlikörtage“ von Hendrik Groen ist perfekt für alle, die kurzweilige Unterhaltung suchen, bei der man jederzeit gut ein- und aussteigen kann, ganz wie es zeitlich passt. Und man sollte gewarnt sein, der „Alt, aber nicht Tod Club“ wächst einem schnell ans Herz und es bleibt eine kleine Lücke zurück, wenn das Hörbuch beendet ist.

Zum Glück gibt es mit „Tanztee“ bereits den zweiten Band von Hendrik Groens Tagebüchern, ebenfalls gelesen von Felix von Manteuffel, es geht also weiter mit der Seniorenbande.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Bandelos avatar
Hallo ihr Lieben, hier also eine Leserunde für Eierlikörtage.

In der Top 3 Voting Challenge lesen wir das Buch im Juni...
Rezensionen sollten für ein Los bis zum 3. Juli veröffentlicht sein. :)

Jeder ist hier willkommen :) Ich freue mich auf lustige Lesestunden mit euch.



Zur Leserunde
hallolisas avatar

Fragefreitag mit Hendrik Groen

Ein liebenswerter Rentner, der selbstironisch und herrlich komisch über sein Leben im Altersheim berichtet – darf ich vorstellen: Hendrik Groen. Der 85-jährige Bestseller-Autor ist mit seinen Geschichten längst zur Legende geworden und beantwortet heute eure Fragen!

Interessiert es euch, wie Hendrik Groen auf die Idee kam, Bücher zu schreiben und was er darüber denkt? Dann stellt dem Autor im Rahmen dieses Fragefreitags einfach eure Fragen und gewinnt eines von 5 Exemplaren von "Tanztee – Das neue geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 85 Jahre"!

Mehr über das Buch:

Nach dem großen Erfolg von "Eierlikörtage" folgt mit "Tanztee" nun der zweite Streich des liebenswürdigsten und humorvollsten Rentners der westlichen Hemisphäre: Der Alt-aber-nicht-tot-Club von Hendrik Groen und seinen Freunden ist zwar noch ein bisschen älter geworden, aber auch im neuen Jahr sind sie voller Energie – und gewillt, sich die Zeit im Altersheim Amsterdam-Nord so angenehm wie möglich zu machen. Hendrik nimmt den Rentneralltag zwischen Arztbesuchen und Bingoabenden aufs Korn, beschwört die Kraft der Liebe und Freundschaft und findet immer wieder die passenden Worte für unsere verrückte und manchmal schreckliche Welt, der ein bisschen mehr Altersweisheit, Humor und Selbstironie verdammt gut tun würde.

>> Hier geht's zur Leseprobe!


Mehr über den Autor:
Hendrik Groen berichtet in seinen Büchern über das Leben im Altersheim, über das er Tagebuch führt. Die ersten Einträge wurden im niederländischen "Torpedo Magazine" abgedruckt. In Holland sind die beiden ersten Bücher sehr erfolgreich und auch der erste Band "Eierlikörtage" wurde in Deutschland ein Bestseller. Sein zweiter Band "Tanztee" erschien Ende März 2017

Gemeinsam mit PIPER vergeben wir unter allen Fragestellern 5x "Tanztee" von Hendrik Groen. Stellt dem Autor einfach am 28.04.2017 direkt unter diesem Beitrag eure Fragen zum Buch, seinem Leben und Schreiben.

>> Schaut doch auch mal bei der WhatsApp-Aktion von PIPER vorbei und tauscht euch im Chat mit Hendrik Groen aus!

Ich wünsche euch viel Spaß und Glück!
Zur Buchverlosung
R
Liebe Lovelybooker,
ich möchte gerne ein Exemplar an einen von euch verschenken. Dieses Buch gehört zu meinen Highlights 2016 und ich möchte gerne jemandem zum 1. Dezember damit glücklich machen.
Versand nur innerhalb Deutschlands.
tardys avatar
Letzter Beitrag von  tardyvor 2 Jahren
Herzlichen Glückwunsch auch von mir :-)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 174 Bibliotheken

auf 48 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks