Hendrik Lambertus

 4,6 Sterne bei 151 Bewertungen
Autorenbild von Hendrik Lambertus (©Fany Fazii)

Lebenslauf von Hendrik Lambertus

Liebe zu den alten Sprachen und Geschichten: Der 1979 als Hendrik Braesch geborene Autor hat in Tübingen Skandinavistik, ältere Germanistik und Indologie studiert. Die im Studium geschöpfte Inspiration durch alte Texte unterschiedlichster Kulturräume findet sich in seinen schriftstellerischen Werken wieder. So baut er vorzugsweise Motive aus Märchen, Sagen und Mythen in seine bunten Fantasiewelten mit ein. Sein Debüt „Zwillingsblut - der Kampf der Zwerge“ veröffentlichte der freiberufliche Schreibcoach, der die Schreibwerkstatt „Satzweberei“ betreibt, 2018. Neben seiner Liebe zur Schriftstellerei teilt er mit seiner Frau, einer begeisterten Montessori-Pädagogin, eine Vorliebe für neue Schulpraktiken und Ideen zum selbstbestimmten Lernen. So verwundert es nicht, dass drei seiner vier Kinder eine Montessori-Schule besuchen. Die sechsköpfige Familie lebt in Syke bei Bremen, jedoch bleibt Hendrik Lambertus der Tübinger Skandinavistik durch einen Lehrauftrag in Altnordistik weiterhin treu.

Alle Bücher von Hendrik Lambertus

Cover des Buches Das Erbe der Altendiecks (ISBN: 9783499276088)

Das Erbe der Altendiecks

 (29)
Erschienen am 24.03.2020
Cover des Buches Zwillingsblut - Der Kampf der Zwerge (ISBN: 9783404209101)

Zwillingsblut - Der Kampf der Zwerge

 (25)
Erschienen am 29.06.2018
Cover des Buches Zwillingsblut - Die Magie der Elben (ISBN: 9783404209361)

Zwillingsblut - Die Magie der Elben

 (24)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Die Mission der tollkühnen Bücher (ISBN: 9783764151737)

Die Mission der tollkühnen Bücher

 (14)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches Zwillingsblut - Der Zorn der Orks (ISBN: 9783404209514)

Zwillingsblut - Der Zorn der Orks

 (13)
Erschienen am 30.08.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Hendrik Lambertus

Cover des Buches Die Mitternachtsschule - Erste Stunde Geisterkunde (ISBN: 9783764151577)Jessica_Dianas avatar

Rezension zu "Die Mitternachtsschule - Erste Stunde Geisterkunde" von Hendrik Lambertus

Willkommen zur ersten stunde
Jessica_Dianavor einem Monat



Meinung



Hendrik Lambertus ist für mich ein Autor, den man aus der Kinderbuchszene nicht mehr wegdenken kann. Durch Zufall bin ich beim Stöbern auf diesen Titel gestoßen und wusste das muss ich lesen, hat mich doch bisher jeder Titel von ihm überzeugen können.






Milan ist ein Charakter, den ich direkt ins Herz geschlossen habe. Er ist Kind geblieben und das ist eine Eigenschaft, die ich in TIteln nach wie vor sehr schätze. Er ist neugierig, aufgeweckt und man erfährt als Leser hautnah, welche Beweggründe und Gedanken er hat. Man kann sich in ihn hinein versetzen, selbst wenn  man die Erfahrungen nicht teilt und sich somit voll und ganz auf die Story einlassen.






Innerhalb des Buches erwarteten mich wundervolle Illustrationen, welche den Gruselfaktor an der ein oder anderen Stelle in die Höhe trieben. Doch im Vordergrund steht wie bei den anderen Titeln des Autors der Humor. Zahlreiche humorvolle EInschübe sorgen für Unterhaltung und ein Dauergrinsen im Gesicht. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, denn hinter einer geheimnisvollen Schule stecken oftmals unerwartete Überraschungen, bei denen man Seite an Seite mit den Protagonisten teilhaben darf. 






Fazit 



Monstermäßig gut trifft es hier als Kurzfazit am besten. Die Story hat so viel Herz, Fantasie und Humor, wie ich mir nur für ein Kinderbuch wünschen kann. Tolle Charaktere, liebevolle Grafiken und vor allem der unvergleichbare Stil des Autors sorgten für leuchtende Augen und ein Grinsen im Gesicht. 5 von 5 Sternen 


Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Zwillingsblut - Die Magie der Elben (ISBN: 9783404209361)Olaf_Raacks avatar

Rezension zu "Zwillingsblut - Die Magie der Elben" von Hendrik Lambertus

Teil 2 macht da weiter, wo Teil 1 aufgehört hat. Super!
Olaf_Raackvor 2 Monaten

Das Herrschaftsgebiet des Kettenfürsten weitet sich unbarmherzig aus. Die ohnehin geringe Zahl von Unterstützern und freien Völkern schwindet und sieht sich einer gewaltigen Übermacht gegenüber. In diesen Wirren werden die Zwillingsseelen ausgesandt, um zu den Quellen der vier Elemente zu reisen, und diese zu einer Waffe zu schmieden. Ein Wettrennen gegen die dem Kettenfürsten hörigen Ork-Zwillinge.

Wieder, wie schon beim ersten Teil, beeindruckt mich die enorme Vielfalt an Flora, Fauna, Landstrichen und fantastischen Ideen, die der Autor hier innerhalb eines Buches ins Rennen schickt. Alles kommt neu und unverbraucht daher. Manchmal fällt es durch den häufigen Wechsel der Schauplätze und die immer neuer Wesen und Namen schwer, sich auf diese wirklich einzulassen, doch das ist wahrscheinlich Geschmackssache und ein zu vernachlässigender Punkt, denn: Das Buch ist klasse und jedem High-Fantasy-Leser ebenso wärmstens zu empfehlen, wie der erste Teil.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schwarzes Glas - Die Reise in die Zwischenwelt (ISBN: 9783764151652)MsChilis avatar

Rezension zu "Schwarzes Glas - Die Reise in die Zwischenwelt" von Hendrik Lambertus

Hat mir gut gefallen
MsChilivor 2 Monaten

Mein erstes Buch des Autors, wenn auch Zwillingsblut schon bereit liegt. Was wohl auch bald gelesen wird, denn „Schwarzes Glas“ hat mir sehr gefallen.

Mir wurde der Autor empfohlen und da ich Kinder-/Jugendbücher sehr gerne lese, war das natürlich die erste Wahl für mich. Gerade weil ich fantastisches so liebe in Büchern. 

Man begleitet Elias und entdeckt mit ihm nach und nach die Zwischenwelt, eine Welt, die es gar nicht geben dürfte. Doch sie ist bedroht und Elias und seine Freunde sollen sie retten. So viel mal zur Geschichte. 

Für mich ging es direkt spannend los, denn wie kann es sein, dass man etwas sieht was eigentlich gar nicht existiert? Dann tauchen nach und nach noch weitere Dinge oder Gestalten auf und gerade diese Vielzahl und die Beschreibungen derselben haben mir sehr gefallen. Er hat sich faszinierende Wesen wie die Schleier-Rusalka oder Boreal-Sylphen ausgedacht und dabei so gut beschrieben, dass man sich das richtig gut vorstellen kann.

Manchmal war es mir aber fast zu abgedreht und ich musste mich zurechtfinden, ob Festwelt oder Zwischenwelt und wie es dann weitergeht.

Das möchte man sich für die Realität auch vorstellen dass es noch eine andere Welt gibt, die sich mit unserer überschneidet.

Elias selbst ist ein sympathischer Charakter und auch die Nebencharaktere sind super ausgearbeitet und man bekommt einen guten Einblick in deren Eigenschaften, kann sie sich so gut vorstellen.

 

Für mich ein tolles Buch mit faszinierenden Wesen und einer großartigen Vorstellung. Ich will auch in die Zwischenwelt!

Kommentare: 5
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Bremen im 18. Jahrhundert: Die Uhrmacherfamilie Altendieck gehört zu den angesehensten Handwerkern der Stadt. Doch der unerbittliche Lauf der Zeit hält ein wechselvolles Geschick für sie bereit.

Eine Familiensaga über vier Generationen am Übergang zur Moderne.

Ich lade alle, die ein dickes Buch für die lange Zeit zu Hause suchen und Lust auf einen historischen Roman haben, zu einer Leserunde ein.

Liebe Leser*innen,

natürlich hätte ich mir für die Buchpremiere meines ersten historischen Romans eine weniger krisenvolle Zeit gewünscht. Dennoch freue ich mich riesig, dass „Das Erbe der Altendiecks“ heute, am 24.03.2020, erschienen ist.

Im Buch geht es um die wechselvolle Geschichte einer Uhrmacher-Familie im alten Bremen von der Mitte des 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, an der Schwelle zur Moderne.

Ich bin schon sehr gespannt auf die Eindrücke der Leser*innen und möchte darum zu einer Leserunde einladen, für die der Rowohlt-Verlag zwanzig Printexemplare des Romans zur Verfügung stellt. Ich freue mich auf die Runde!

Liebe Grüße und bleibt gesund

Hendrik Lambertus

402 BeiträgeVerlosung beendet

Willkommen zur Leserunde zu "Der Zorn der Orks", dem letzten Band der Zwillingsblut-Trilogie. Der Kampf der Zwillingsseelen gegen den Kettenfürsten geht nun ins große Finale!

(Um richtig in Band 3 eintauchen zu können, solltet ihr die Vorgängerbände gelesen haben. Wenn der Einstieg in die Leserunde dadurch ggf. etwas länger dauert, ist das total okay.) 😊

Ich freue mich auf eure Eindrücke!

LG Hendrik

Liebe Leser*innen,

das Finale steht bevor!  „Zwillingsblut – der Zorn der Orks“ ist vor Kurzem erschienen, der Abschluss der Zwillingsblut-Trilogie. Ich freue mich wahnsinnig, dass nun endlich alle drei Bände nebeneinander im Regal stehen können! Vorher wollen sie aber natürlich gelesen werden 😊. Der Verlag Bastei Lübbe stellt 20 Buchexemplare (Paperback) für eine Leserunde zur Verfügung. Ich bin unglaublich gespannt darauf, wie euch der finale Band gefällt!

Der Klappentext des Romans lautet:

Die Tore der Unterwelt stehen weit offen …

Dunkelheit überzieht das Land.

Der Kettenfürst wurde von seinen ewigen Fesseln befreit. Mit seiner neugewonnenen Macht stürzt er die Zwergen-Zwillinge Gorin und Galdra sowie die Elben-Geschwister Elyami und Elyamur in den tiefsten Abgrund der Unterwelt. Als sie endlich von dort entkommen, müssen die Zwillingspaare feststellen, dass sich die Sterblichen Lande auf schreckliche Weise verändert haben – die Welt unterliegt fast vollständig dem Kettenfürsten. Doch Aufgaben kommt nicht infrage! Um den Kettenfürsten besiegen zu können, benötigen sie allerdings die Hilfe ihrer alten Feinde, der Ork-Zwillinge … 

Die Ausschreibung läuft bis Sonntag, 22.09.2019. Bitte beachtet, dass es sich um einen dritten Teil handelt! Ohne die Kenntnis der ersten beiden Teile wird es vermutlich schwierig sein, in die Handlung quereinzusteigen.

Wenn du teilnehmen und die beiden ersten Bände vorher lesen möchtest, bist du natürlich sehr willkommen – auch, wenn es dadurch etwas länger dauern sollte, bis du mit Band 3 zu der Leserunde dazustößt.

Du hättest gerne die Chance, eines der 20 Bücher zu gewinnen? Formuliere doch ein paar Gedanken zu der folgenden Frage:

Was erwartest Du vom finalen Band der Trilogie? Worauf bist du besonders neugierig?

Außerdem würde mich interessieren, ob Du die beiden Vorgängerteile schon (ganz oder teilweise) gelesen hast oder neu einsteigen möchtest.

Alle Buchgewinner*innen bitte ich um eine rege Teilnahme an der Leserunde und eine abschließende Rezension.

Wer sich für ein Exemplar bewirbt, erteilt damit sein Einverständnis, dass ich ggf. seine Adresse zur Versendung des Buches an den Verlag weitergebe.

Ich freue mich auf die Leserunde!

Liebe Grüße

Hendrik

199 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Leser*innen,

das Jahr 2019 fing für mich ziemlich genial an: Am Wochenende lag ein Vorabexemplar meines neuen Kinderbuches im Briefkasten! Es heißt Die Mitternachtsschule – erste Stunde Geisterkunde und erscheint am 18.01.2019 bei Ueberreuter. Bei dem Buch handelt es sich um eine phantastische Geschichte für Leser*innen ab 8 Jahren. Die vielen wunderbaren, vollfarbigen Illustrationen hat die Illustratorin Alexandra Helm beigetragen.

So lautet der Klappentext:

„Lieber Milan, willkommen an der Schule am Friedhofswinkel! Schulbeginn ist heute um Punkt Mitternacht.“

Handelt es sich um einen Scherz? Warum beginnt Milans neue Schule so spät? Doch als er sich pünktlich um Mitternacht einfindet, wird ihm schnell klar, wieso: Seine neue Schule ist eine Monsterschule! Und er dort der einzige Mensch! Wie lange wird Milan wohl unentdeckt bleiben? Eine ungeheuer lustige Schulgeschichte!

Hast Du Lust auf Begegnungen mit Ghulen, Gremlins und Nebelmädchen? Auf Unterricht in Geisterkunde, Tieferer Mathematik und Geographie der Zwischenwelten? Dann wäre es toll, wenn Du an der Leserunde teilnimmst! Ich freue mich sehr über Menschen, die das Buch zusammen oder zeitgleich mit einem Kind lesen, und interessierte Erwachsene sind natürlich ebenfalls willkommen. Der Ueberreuter-Verlag stellt 15 Buchexemplare (Hardcover) für die Teilnehmer*innen zur Verfügung. Ich werde mich an der Leserunde beteiligen, und auch die Illustratorin Alexandra Helm ist mit dabei.

Die Ausschreibung läuft bis Dienstag, 29.01.2019.

Wenn Du die Chance auf eines der 15 Bücher haben möchtest, beantworte bitte die folgende Frage:

Wie viele Schülerinnen und Schüler der Mitternachtsschule sind wohl auf dem Cover abgebildet?
(Die Antwort muss nicht
richtig sein, denn man kann es eigentlich nicht wissen; ein genauer Blick auf das Bild hilft bei der Schätzung. 😉)

Natürlich sind auch alle interessierten Leser*innen, die kein Buch gewonnen haben, herzlich zur Leserunde eingeladen.

Alle Buchgewinner*innen bitte ich um eine rege Teilnahme an der Leserunde und eine zeitnahe Rezension.

Die Bücher werden direkt vom Verlag verschickt. Die Teilnehmer*innen erklären sich damit einverstanden, dass ich ihre Adresse im Falle des Gewinns zu diesem Zweck an den Verlag weiterleite.

Ich freue mich auf die Leserunde, den Austausch und Eure Impulse zum Buch!

Liebe Grüße

Hendrik
328 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Hendrik Lambertus wurde am 22. Februar 1979 in Hannover (Deutschland) geboren.

Hendrik Lambertus im Netz:

Community-Statistik

in 210 Bibliotheken

von 91 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks