Hendrik Neubauer

 4.3 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Tod am Strand, Artificial Tribes und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hendrik Neubauer

Ich bin studierter Historiker und gebe seit Mitte der 1990er Jahre Publikationen zur Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts heraus. 2011 habe ich gemeinsam mit Arnd Rüskamp "Wild Germany. Wir gehen dahin, wo es wehtut", das Buch zur gleichnamigen ZDFneo Serie publiziert. Im Anschluss an diese Arbeit haben wir beschlossen, gemeinsam Krimis zu schreiben und das Ermittlerduo Rasmussen und die Brix erfunden. Angesiedelt sind die Küstenkrimis zwischen Nord- und Ostsee, zuhause sind die Ermittler in Eckernförde. Darüber hinaus arbeite ich weiterhin als Autor und Herausgeber. Zuletzt: Eben mal die Welt verändern. 90 Meter Mensch. Ein Essay von Gerd Heller (Hrsg.: Hendrik Neubauer).

Alle Bücher von Hendrik Neubauer

Sortieren:
Buchformat:
Hendrik NeubauerTod am Strand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod am Strand
Tod am Strand
 (6)
Erschienen am 15.10.2015
Hendrik NeubauerThe Survivors
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Survivors
Hendrik NeubauerDie Schlei-Diva
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schlei-Diva
Die Schlei-Diva
 (0)
Erschienen am 20.08.2014
Hendrik NeubauerWild Germany
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wild Germany
Wild Germany
 (0)
Erschienen am 01.10.2011
Hendrik NeubauerErlebnis Wissen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erlebnis Wissen
Erlebnis Wissen
 (0)
Erschienen am 15.05.2007
Hendrik NeubauerArtificial Tribes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Artificial Tribes
Hendrik NeubauerSixty Years of Photojournalism
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sixty Years of Photojournalism
Sixty Years of Photojournalism
 (0)
Erschienen am 01.08.1997
Hendrik NeubauerDie Weimarer Zeit in Pressefotos und Fotoreportagen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Weimarer Zeit in Pressefotos und Fotoreportagen

Neue Rezensionen zu Hendrik Neubauer

Neu
extremehappys avatar

Rezension zu "Tod am Strand" von Hendrik Neubauer

Mehr als "nur" ein Krimi
extremehappyvor 3 Jahren

Dieser Krimi ist mal was anderes!
Nicht nur, dass er als "erotischer Krimi" quasi eine neue Gattung ist; nein, er erzählt auch sehr authentisch links und rechts vom Leben der ermittelnden Hauptpersonen.
Das ist sehr erfrischend, auch wenn ich zu Anfang davon ein wenig irritiert war. Gehört nun die Teilnahme an einem Matjes-Wettbewerb zur Klärung des Falls oder ist das einfach nur eine witzige Pointe aus dem privaten Umfeld des Hauptkommissars?

Aber wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, macht es richtig Spaß. Man fühlt sich wie in einer riesigen Gemeinschaft, bei den vielen Figuren und Überschneidungspunkten, die sich nach und nach offenbaren.

Daher 5 von 5 Punkten für Kommissar Hans Rasmussen und seine Amtsrichterin a.D., Margerete "Die" Brix. Klare Leseempfehlung.

Worum geht´s?
Ein Toter wird am Swinger-Strand gefunden. Verdächtige gibt es wie Sand am Meer, denn das Opfer war nicht nur ein lausiger Ehemann, sondern auch in argen Geldnöten. Der erste Fall für Hans Rasmussen und "Die Brix". Weiter geht´s mit "Die Schlei-Diva".

Meine "mündliche" Rezension dazu gibt´s hier:
buecherreich.net/buecherreich-067-was-ich-gelesen-habe-april-2015/#t=0:15

Kommentieren0
27
Teilen
B

Rezension zu "Tod am Strand" von Hendrik Neubauer

DIE Überraschung
Brandtvor 5 Jahren

Mal ehrlich, wer kauft sich einen Lokalkrimi?!
Eben, nur patriotische Vorstädtler.
Aber ich muss sagen, dieses Buch übertrifft all meine Erwartungen, die, um der Wahrheit die Ehre zu geben, wirklich nicht hoch waren.

Das Buch bekam ich von meinen Eltern geschenkt, die diesen Monat Urlaub in Eckernförde gemacht hatten. Sie berichteten mir sie wären auf einer Lesung in einer kleinen Buchhandlung gewesen, wo ein Autor sang und Gitarre spielte. Außerdem hätte es eine Fischspezialität gegeben, die in diesem Buch erfunden wurde. Da hätten sie mir einfach ein Exemplar kaufen müssen. Wie grässlich manipulierbar meine lieben Schöpfer doch sind, naja, letztenendes war ich doch froh drum.

Also begann ich, fast mit Widerwillen, an zu lesen.
Auf den ersten Seiten fürchtete ich mich vor zu detailreichen Beschreibungen der Gegend Eckerförde, wo ich noch nie war, und spürbaren Schreibstilunterschieden, da der Krimi von zwei Herren geschrieben wurde. Doch, oh Wunder, meine Ängste wurden nicht zur Realität.
Klar, der Norden Deutschland wird beschrieben, aber mit Worten, die Bilder malen, obwohl man noch nie dort gewesen ist. Und einen Unterschied im Sprachgebrauch, Vokabular oder Witz habe ich auch nicht ausmachen können.
Ich las weiter und hatte das Buch an zwei Abenden, trotz Unistress, aus.
Ich möchte euch nicht zu viel verraten von der Handlung; worum es geht könnt ihr ja auch auf der Klappe lesen.

Weswegen ich eigentlich hier eine Rezension tippe ist, um Anderen Mut zu machen Bücher zu lesen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht so reizvoll erscheinen, von keinen großen Autoren, die allabendliche Talkshows beehren.
Und vielleicht macht ihr ja mit Tod am Strand den Anfang.


Achja, als ich nach den Autoren und dem Buch googelte fand ich auch eine Facebookseite, auf der eine der Protagonisten des Krimis jede Woche eine Kolumne veröffentlicht und man täglich live am Leben der Charaktere teil haben kann. Wenn das nicht mal engagiert ist! Und nebenbei lindert es den Schmerz nach einem guten Buch und die entstehende Leere. ;)

https://www.facebook.com/rasmussenunddiebrix?fref=ts

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks