Henk van Woerden Ultramarin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ultramarin“ von Henk van Woerden

Joakim, der Lautespieler, Aysel, seine große Liebe, Özlem, die Tochter, die ihre Heimat nicht kennt. Sie sind auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, Suchende, die vergessen müssen, um leben zu können. Von der Leidenschaft bis zur Seelenverwandtschaft spielt Ultramarin mit den Farben und Klängen der Sehnsucht. Ein intensiver Roman über das Leben zwischen den Kulturen in Europa.

Stöbern in Romane

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ultramarin" von Henk van Woerden

    Ultramarin
    kleinefrau

    kleinefrau

    25. September 2008 um 22:44

    Bin durch Zufall an das Buch gekommen - Glück gehabt... Von Seite zu Seite nimmt es den Leser immer mehr mit, auf die Reise der Protagonisten: Von Sehnsucht, Leidenschaft über Suche bis hin zur Zerrissenheit. Van Woerden baut in dieser Erzählung dem Leser ein unterschwelliges, immer stärkeres vorhandens Gefühl als Frage an sich selbst auf: Was ist Heimat, (wo) bin ich Zuhause/(im Leben) angekommen?

    Mehr