Henning Lindhoff Freiheitskeime 2014

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freiheitskeime 2014“ von Henning Lindhoff

Auch im Jahr 2014 werden Freiheitskeime auf sicherlich fruchtbaren Boden fallen. Initialfunken der Freiheit und Individualität. Leuchtfeuer gegen jede Form des Kollektivismus. Nicht mehr und nicht weniger hatten die Autoren im Sinn, als sie sich für das Lesebuch zusammenfanden. Ihre Aufsätze sind freisinnige Bestandsaufnahmen unserer Gesellschaft. Sie sind Salz in den Wunden des Zentralismus. Sie sind der literarische Rost an den anziehenden Daumenschrauben der Planwirtschaft. Und stets auch Beiträge zu einer lebhaften Debatte. Die Verfasser blicken zurück auf ein turbulentes Jahr 2013. Und sie blicken voraus auf ein womöglich noch turbulenteres Jahr 2014. Doch was die kommenden zwölf Monate auch bringen werden – fremde Welten werden Inspiration, unendliche Weiten werden Kraft spenden. All dies vereint in den Freiheitskeimen 2014. Mit Beiträgen von Ron Paul, André F. Lichtschlag, Oliver Janich, David D. Friedman, Stefan Blankertz, Ulrich Schacht, Lew Rockwell, Michael von Prollius und vielen anderen. Stimmen zum Buch: „Lob und Dank an Herausgeber Henning Lindhoff für seine alljährlich erscheinenden ‚Freiheitskeime'. Gemeinsam mit seinen Autoren streut er stets die Saat für das Entstehen eines neuen Bewusstseins für den Wert der Freiheit. Nur das Erkennen dieses Wertes schärft den Blick dafür, welch großartige, Wohlstand mehrende Kräfte Freiheit freizusetzen in der Lage ist.“ Andreas Marquart, Vorstand des Ludwig von Mises Institut Deutschland „Den ,Freiheitskeimen' ist im besten Falle zu wünschen, dass die Kanzlerin sie in aller Öffentlichkeit für ,nicht hilfreich' erklärt, damit möglichst viele kritische Geister alleine deshalb freudig-interessiert zu diesem Lesebuch greifen.“ Carlos A. Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist

Etwas unsortierte Plaudereien über dies und das, Themen die teilweise interessant sind, teilweise nüchtern und trocken.

— esposa1969
esposa1969

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Freiheitskeime 2014" von Henning Lindhoff

    Freiheitskeime 2014
    h3nn1ng

    h3nn1ng

    Das Internet mach viele sensationelle Dinge möglich. Nur eines davon: Social Reading. Ich möchte Dich einladen zu einer gemeinsamen Leserunde des Buches "Freiheitskeime 2014", das ich zum Jahreswechsel herausgegeben habe. Ich würde mich freuen, Deine Gedanken, Meinungen und Anregungen zu den verschiedenen Beiträgen in diesem freisinnigen Lesebuch zu erfahren. Mach`mit und diskutiere, lamentiere, ärgere und freue Dich. Es wird sicherlich eine fruchtbare und interessante Diskussion unter freisinnigen Geistern.

    Mehr
    • 33
    Talitha

    Talitha

    30. July 2014 um 18:19
    Beitrag einblenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt In einer liberalen Gesellschaft hätten die Menschen keine Zwangsabgaben zu entrichten und könnten somit ihr gesamtes Einkommen behalten. Da man heute im Schnitt mehr als 50% seiner Zeit für diese ...

    Die Frage war ja auch eher in der Richtung, wie die allgemeine Infrastruktur bezahlt werden soll, Straßen, Schulen, Krankenhäuser (man sieht ja jetzt schon sehr schön, was Privatisierung und ...

  • Für meinen Geschmack nicht sachlich genug, zu viele "Stammtischparolen"

    Freiheitskeime 2014
    Talitha

    Talitha

    In diesem "Lesebuch" ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Themen zum politischen und wirtschaftlichen Liberalismus versammelt. Manche richten sich gegen das Zahlen von Steuern allgemein, gegen einen Überwachungsstaat, gegen die staatliche Subventionspolitik, andere kritisieren eine Überförderung von Jugendlichen, was angeblich zu deren Kriminalität beiträgt. Die Globalisierung und ihre Probleme werden angesprochen, ebenso wie die Frage, ob Kriegseinsätze nun erlaubt sind oder nicht etc. Ob man mit diesem Buch etwas anfangen kann, ist wohl Geschmacksache. Ich hatte so meine Probleme mit dem teilweise doch sehr provokanten Stil und recht eigenwilligen und politisch und menschlich gesehen inkorrekten und beleidigenden Aussagen, besonders in den Bereichen, in denen es meiner Meinung nach sehr in Richtung Stammtischparolen abrutschte. Wiederum sind manche Aufsätze nur für Insider verständlich und für politische Laien wie mich eher uninteressant (z. B. über die liberalen Parteien und ihre Grabenkämpfe). Ebenso kritische Beiträge zum us-amerikanischen Haushaltsetat oder zur dortigen Wirtschaft oder Justiz, die ich ohne Vorwissen nicht einordnen kann. Ich bin ziemlich enttäuscht von diesem Buch, da ich mir deutlich mehr davon versprochen hatte, vor allem aber eine größere Sachlichkeit. Ich kann das Buch daher nur bedingt empfehlen.

    Mehr
    • 3
    Talitha

    Talitha

    22. July 2014 um 13:19
  • Ein libertäres Lesebuch

    Freiheitskeime 2014
    esposa1969

    esposa1969

    20. July 2014 um 14:51

    Hallo liebe Leser, gerade habe ich dieses Buch beendet, welches ich im Rahmen einer Leserunde lesen durfte: == Freiheitskeime 2014: ein libertäres Lesebuch [Taschenbuch] == Herausgeber: Henning Lindhoff == Buchrückentex: == Auch im Jahr 2014 werden Freiheitskeime auf sicherlich fruchtbaren Boden fallen. Initialfunken der Freiheit und Individualität. Leuchtfeuer gegen jede Form des Kollektivismus. Nicht mehr und nicht weniger hatten die Autoren im Sinn, als sie sich für das Lesebuch zusammenfanden. Ihre Aufsätze sind freisinnige Bestandsaufnahmen unserer Gesellschaft. Sie sind Salz in den Wunden des Zentralismus. Sie sind der literarische Rost an den anziehenden Daumenschrauben der Planwirtschaft. Und stets auch Beiträge zu einer lebhaften Debatte. Die Verfasser blicken zurück auf ein turbulentes Jahr 2013. Und sie blicken voraus auf ein womöglich noch turbulenteres Jahr 2014. Doch was die kommenden zwölf Monate auch bringen werden – fremde Welten werden Inspiration, unendliche Weiten werden Kraft spenden. All dies vereint in den Freiheitskeimen 2014. Mit Beiträgen von Ron Paul, André F. Lichtschlag, Oliver Janich, David D. Friedman, Stefan Blankertz, Ulrich Schacht, Lew Rockwell, Michael von Prollius und vielen anderen. == Leseeindrücke: == So wie es im Buchrückentext bereits geschrieben steht: "Diese Aufsätze sind freisinnige Bestandsaufnahmen unserer Gesellschaft." Über fast alles wird hier diktiert und disputiert. Viele Themen kann man so auch totreden. Jeder kennt die Missstände in unserer Gesellschaft, aber dieses Jammern auf höchstem Niveau ist meine Sache nicht. Mit dem Lesen tat ich mich richtig schwer, da die Freiheitskeime 2013 und 2014 und "Fremde Welten" und auch noch die "Unendlichen Weiten" ja immer abwechselnd in der Lektüre vertreten sind und somit kreuz und quer und durcheinander die Kapitel sich immer wieder abwechseln. Einige Themen war recht interessant und lesenswert, andere eher sehr trocken, sachlich und nüchtern. So unterschiedlich die einzelnen Autoren sind, so unterschiedlich ist auch deren Schreibstil. Von Prosa bis in Gedichtform verpackte Botschaften. Insgesamt vergebe ich für dieses 235 Seiten starke Taschenbuch 3 von 5 Sternen! by esposa1969

    Mehr