Neuer Beitrag

Papierverzierer_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wächter der letzten Pforte

von Henning Mützlitz und Christian Kopp

Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten,

wir laden euch gerne zu einer weiteren Leserunde auf die Welt Caldris ein. Hier spielt der phantastische Roman Wächter der letzten Pforte von Henning Mützlitz und Christian Kopp.

Klappentext:
Knappe Liocas und Kriegerin Moriana erwachen am Schauplatz einer Katastrophe. Eine unbekannte Macht hat die Heere der Allianz von Valdora und der wilden Tequari vernichtet. Gemeinsam versuchen die Todfeinde herauszufinden, was geschehen ist. Gejagt von den Häschern des valdorischen Königs und den Inquisitoren der Hohen Priesterschaft stoßen sie auf eine mörderische Verschwörung geheimnisvoller Magier. Ihre Spur führt nach Amhas, ins Reich der Handelsfürsten und Söldnergilden, und erst dort offenbart sich das ganze Ausmaß der Bedrohung. Hinter der letzten Pforte werfen die Strahlen der Schwarzen Sonne ihr verzehrendes Licht auf die Welt Caldris.

Die Autoren nehmen beide an der Leserunde teil:
1980 in Hofheim am Taunus geboren, verschlug es Henning Mützlitz wenige Jahre später nach Nordhessen, wo er in Battenberg/Eder aufwuchs. Schon in Grundschulzeiten entdeckte er die Liebe zum Schreiben. Als Berufswunsch gab er in den Poesiealben seiner Klassenkameraden meist ›Archäologe‹ oder ›Schriftsteller‹ an. Nach einem Schulpraktikum in einem Buchladen sowie der zunehmenden Begeisterung für das Phantastik-Genre war der weitere Weg vorgezeichnet. 2006 begann er mit seinem ersten Roman – als Ausgleich zur Diplomarbeit.


Dieser (gemeinsam mit Christian Kopp verfasste) Roman erschien 2008 mit dem Titel »Das Zepter des Horas« innerhalb der Romanreihe zu Deutschlands bekanntestem Pen&Paper-Rollenspiel »Das Schwarze Auge«. In den Jahren darauf folgten u.a. mit »Der Ring des Namenlosen« weitere Veröffentlichungen innerhalb der DSA-Reihe.

Neben dem Schreiben von Romanen und Kurzgeschichten steht für ihn auch sonst das geschriebene Wort im Mittelpunkt: Seit 2009 ist Henning Mützlitz freiberuflich als Journalist und Autor tätig. Neben Artikeln in verschiedenen Fachzeitschriften verfasst er Sachbücher unter eigenem Namen oder Pseudonym.

Henning Mützlitz wird von der Literaturagentur ›Schmidt&Abrahams‹ in Speyer vertreten.

Weitere Informationen finden sich unter www.henning-muetzlitz.de .

Christian Kopp wurde 1980 in Frankenberg/Eder in Hessen geboren und wuchs in einem windumtosten Bergdorf mit Namen Bromskirchen auf. Sein leidenschaftliches Interesse für Mythologie und Phantastik zeichnete sich bereits in jungen Jahren ab und schlägt sich bis heute in Pen&Paper-Rollenspiel und diversen Schreibexperimenten nieder.

Geteilt und bestärkt wurde diese Begeisterung schon während der gemeinsamen Schul- und Studienzeit von Henning Mützlitz, mit dem er 2008 den DSA-Roman »Das Zepter des Horas« herausbrachte.

Über Umwege verschlug es den Wahl-Marbuger nach dem Erststudium und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter schließlich in den Lehrerberuf mit den Fächern Deutsch und Geschichte.



Um an der Leserunde teilzunehmen, möchten wir von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und in welchem Format ihr lesen wollt. Es gibt 7 gedruckte Bücher und 14 digitale (mobi/epub). Wir freuen uns auf eure Erwartungen!  Viel Spaß bei unserer Leserunde!

Weitere Infos auch auf der Verlagsseite: http://papierverzierer.de/waechter-der-letzten-pforte.html

Leseprobe

Verlagsprogramm

Henning Mützlitz auf Facebook: https://www.facebook.com/Henning.Muetzlitz

Autoren: Henning Mützlitz,... und 1 weiterer Autor
Buch: Wächter der letzten Pforte

Henning Mützlitz

vor 3 Jahren

Hallo! Mein Mitautor Christian Kopp und ich freuen uns sehr auf die Leserunde und darauf, die Leser/innen auf ihrer Reise durch Valdora und Amhas zu begleiten und mit ihnen darüber ins Gespräch zu kommen!

Sick

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wow, das klingt nach einem spannenden Fantasy-Abenteuer! Für so etwas bin ich immer zu begeistern! Besonders die Tatsache, dass sich zwei Feinde zusammentun finde ich spannend. Die bislang ausnahmslos hervorragenden Rezensionen tun ihr Übriges zu meiner Neugier. ;-)
Ich würde mich für ein e-book im Mobi-Format bewerben. Ansonsten bekommt mein Freund bestimmt noch einen Anfall bei den ganzen Büchern.^^
Meine Rezensionen poste ich hier und auf Amazon, auf Wunsch auch gerne bei anderen Plattformen, auf denen ich mich nicht zwangsläufig anmelden muss.

Beiträge danach
230 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sick

vor 3 Jahren

Leserunde: Kapitel 25 und Epilog
Beitrag einblenden
@Henning Mützlitz

Hehe, das mit dem Cliffhanger kann ich mir vorstellen, ich hätte auch nach Amhas den Cut gemacht. Aber fette Bücher sind ja auch nicht schlecht. Weißt du, wie viele gedruckte Seiten es hat? Ich habe ja die ebook-Ausgabe gelesen.

Henning Mützlitz

vor 3 Jahren

Leserunde: Kapitel 25 und Epilog
Beitrag einblenden
@Sick

Ohne Anhang sind es 456 Seiten, aber in einem größeren, gebundenen Format mit recht kleiner Schrift. Als Orientierung hilfreicher ist vielleicht diese Zahl: Das Buch hat ohne Anhänge ca. 1.000.000 Zeichen - das entspricht bei normalem Satz ungefähr 700 Seiten im Taschenbuch.

Henning Mützlitz

vor 3 Jahren

Wer von euch ist denn eigentlich noch am Lesen bzw. hat das noch vor?

SchwarzeRose

vor 3 Jahren

@Henning Mützlitz

Ich bin wahrscheinlich die letzte Nachzüglerin,im Moment komm ich immer wieder ins Stocken beim Lesen, sorry momentan hab ich Privat Probleme

Sick

vor 3 Jahren

Fazit

So, ich habe nun meine Rezension fertiggestellt:

http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Kopp/W%C3%A4chter-der-letzten-Pforte-1111817356-t/rezension/1132170254/
und auf Amazon.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und falls es tatsächlich mal weitergeht mit der ungleichen Gruppe, werde ich mir das auch wieder ansehen. ;-)

Papierverzierer_Verlag

vor 2 Jahren

Wer hat noch eine Rezension für uns?

http://papierverzierer.de/waechter-der-letzten-pforte.html

Henning Mützlitz

vor 1 Jahr

Leserunde zu den "Wächter-Chroniken"
Innerhalb der Welt der "Wächter der letzten Pforte" erscheinen dwerzeit weitere Geschichten von insgesamt zehn Autor/innen, zunächst als Ebook, dann in einer gedruckten Sammelausgabe.
Zu meiner ersten Novelle "Die Königin von Mesoth" gibt es jetzt eine Leserunde - vielleicht habt ihr Lust, mitzumachen, denn dort wird die Vorgeschichte einer Figur aus dem Roman erzählt, die ihr als Leser des Romans gut kennt: Wir gehen mit Shanti auf Einbruchstour in die Zitadelle der Verasti von Mesoth.

http://www.lovelybooks.de/autor/Henning-M%C3%BCtzlitz/Die-K%C3%B6nigin-von-Mesoth-W%C3%A4chter-Chroniken-1-1318113400-w/leserunde/1318255520/

Buch: Die Königin von Mesoth
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks