Henning Mankell Das Auge des Leoparden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Auge des Leoparden“ von Henning Mankell

Henning Mankells persönlichster Roman
Eigentlich hatte der junge Mann nur eine kurze Reise nach Afrika machen wollen, aber dann war er neunzehn Jahre geblieben. Statt in Uppsala sein Jurastudium zu beenden, übernimmt er in Lusaka die Hühnerfarm einer weißen Engländerin, deren Mann im Busch verschollen ist. Doch nach einem schrecklichen Anschlag auf seine Nachbarn mehren sich die Zeichen, dass die Reformpläne des jungen Mannes gefährliche Gegner haben.
(Laufzeit: 5h 18)

Stöbern in Romane

Olga

Großartige, berührende, überraschende und stilistisch ausgereifte Lebensgeschichte einer emanzipierten Frau.

krimielse

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Ein Buch voller Liebe!!! Liebe zur Musik, Liebe zu einer Frau, Liebe zu einer Gemeinschaft!!!

Jeco01

Wie der Wind und das Meer

Nervenzerreißend und einfach nur zum Hinschmelzen! Eine Bekanntschaft, die sich zur Liebe entwickelt

linesandrhymesuniverse

Der kleine Teeladen zum Glück

Schöner 1. Teil einer neuen Reihe über Freundschaft und Liebe

Julina2101

Sieh mich an

So stelle ich mir moderne Frauenliteratur vor. Aktuelle Themen, ernst, aber nie larmoyant, humnorvoll und letztendlich positiv

Magicsunset

Im siebten Sommer

das erste drittel fand ich klasse, das zweite drittel wurde ziemlich laaaaaang und dann wars mir zuviel drama.....

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Einblicke, toll gelesen, absolut empfehlenswert

    Das Auge des Leoparden

    sChiLdKroEte

    02. February 2017 um 15:19

    Der junge Schwede Hans Olofson wollte eigentlich nur eine kurze Reise nach Afrika unternehmen. Aus dieser kurzen Reise wurden fast zwanzig Jahre Aufenthalt. Eine Engländerin bittet ihn um Hilfe auf ihrer Hühnerfarm. Aus der anfänglichen Hilfe wird letztendlich die Übernahme der Farm. Hans Olofson ist sehr idealistisch und versucht kleine Schritte gegen Armut und Rassismus zu unternehmen. Dies wird schnell zu einem Kampf um Leben und Tod. Henning Mankell war in seinem Leben selbst viel in Afrika. Es heißt, dass er in „Das Auge des Leoparden“ seine persönlichen Erfahrungen seiner ersten Begegnung mit diesem Kontinent verarbeite. Das macht diesen Roman authentisch und glaubwürdig. Afrika war für mich sehr fremd. Ich wusste wenig über das Leben dort. Henning Mankells Roman hat mir den Kontinent etwas näher gebracht. Ich fand es sehr interessant, etwas über das Leben und die Kultur der Afrikaner, das Verhalten der Weißen gegenüber den Afrikanern und das Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen zu erfahren. Robert Dölle hat mir als Sprecher sehr gut gefallen. Ich habe seiner angenehmen, warmen Stimme sehr gerne zugehört. Sowohl seine Stimme als auch die Art wie er die Geschichte vorgetragen hat, passten sehr gut zum Erzählten. Beides trug dazu bei, dass man gut in Hans Olofsons Welt abtauchen konnte. Das Hörbuch „Das Auge des Leoparden“ hat mir sehr gut gefallen. Henning Mankell beschreibt Afrika und das Leben dort, besonders die Unterschiede zwischen den Afrikanern und den Weißen, sehr eindrucksvoll. Ich bin wirklich froh, dieses Hörbuch geschenkt bekommen und gehört zu haben und kann es nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks