Der Junge, der im Schnee schlief

von Henning Mankell 
4,2 Sterne bei17 Bewertungen
Der Junge, der im Schnee schlief
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

janakas avatar

Einblicke in die Gefühlswelt eines 13jährigen Jungen

fredhels avatar

Wohl eher was für Erwachsene, weniger für Jugendliche

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Junge, der im Schnee schlief"

Joel ist dreizehn und will möglichst schnell erwachsen werden. In der Nacht, als der erste Schnee des Jahres fällt, legt er feierlich drei Gelübde ab: Erstens will er sich abhärten, um hundert Jahre alt zu werden. Zweitens will er endlich einmal ans Meer, von dem ihm sein Vater schon so viel erzählt hat. Und drittens will er irgendwann in diesem Jahr eine nackte Frau sehen, oder noch besser: nur von durchsichtigen Schleiern verhüllt und tanzend, so wie diese Salome, von der die Lehrerin aus der Bibel vorgelesen hat. Fürs Abhärten gegen die Kälte finden sich – in dem kleinen Nest hoch oben im Norden Schwedens, wo Joel lebt - viele Gelegenheiten.
Was das Meer angeht, müsste er erst seinen Vater Samuel in die Gänge bringen. Doch obwohl der früher einmal Seemann war und sich noch immer aus den düsteren Wäldern fortsehnt, ist er, seit ihn Joels Mutter verlassen hat, antriebslos und immer wieder in Gefahr, sein bisschen Verdienst als Holzfäller zu vertrinken. Da ist Vorsatz Nummer drei vielleicht einfacher einzulösen: Doch wie kann er die neue Verkäuferin aus dem Lebensmittelladen dazu bringen, ihm à la Salome nur in durchsichtige Schleier gehüllt die Tür zu öffnen? Joel tut so einiges, um seine Vorsätze in die Tat umzusetzen ...
Der dritte, unabhängig zu lesende Band der Joel-Reihe von Erfolgsautor Henning Mankell.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423707213
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.09.2002
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2005 bei Oetinger erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    fredhels avatar
    fredhelvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wohl eher was für Erwachsene, weniger für Jugendliche
    Wenn die Mutter fehlt



    Der Junge, der im Schnee schlief (dtv junior) ist Teil einer vierteiligen Reihe des bekannten Krimiautors Henning Mankell. Man kann die Geschichte gut lesen, ohne den Vorgängerband zu kennen.
    Es geht um Joel, der mit seinen dreizehn Jahren mitten in der Pubertät steckt. Er muss sich selbst die Mutter ersetzen, die schon vor einiger Zeit die Familie verlassen hat, und oft muss er auch für seinen Vater mitdenken, wenn dieser wieder auf Sauftour geht. Joel hat keine unbeschwerte Kindheit. Es fehlen ihm richtige Freunde. Der Junge macht sich Gedanken, wie er sein Leben verbessern kann und ihm fallen recht abstruse Lösungen ein. Zum Glück bietet das Ende eine positive Zukunftsperspektive, was ich gerade für junge Leser sehr wichtig finde.
    Schön finde ich, wie Mankell in seiner gewohnten Art den Leser direkt in die Handlung versetzt. Alles spielt sich in einem kleinen abgelegenen Ort ab, etwa im Jahr 1958, wenn ich richtig gerechnet habe. Die Menschen leben ziemlich abgeschieden von der Welt und das Leben ist von schwerer Arbeit bestimmt. Es gibt noch kein flächendeckendes Fernsehen, und wer Unterhaltung sucht, geht in die Leihbücherei oder in das Dorfkino. Es ist gut, dass auch Kinder erfahren, wie die Welt vor nicht gar zu langer Zeit aussah und wie rasant schnell sie sich dazu im Gegensatz entwickelt hat. In der heutigen Welt denkt kein Junge mehr in den Bahnen eines Joel Gustafsson, deswegen tut es vielleicht ganz gut, einmal in so einen altmodischen Charakter zu schlüpfen.
    Mir hat das Buch gefallen, es ist auch kindgerecht geschrieben, doch ich kann mir vorstellen, dass es für viele Jugendliche nicht spannend genug ist.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    janakas avatar
    janakavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Einblicke in die Gefühlswelt eines 13jährigen Jungen
    Kommentieren0
    Frannys avatar
    Franny
    secondhandhearts avatar
    secondhandheart
    powerwriters avatar
    powerwriter
    Elisabeth011185s avatar
    Elisabeth011185
    billîs avatar
    billîvor 2 Jahren
    PassionVicieuses avatar
    PassionVicieusevor 4 Jahren
    AngiFs avatar
    AngiFvor 4 Jahren
    Robert80s avatar
    Robert80vor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks