Henning Mankell Die Brandmauer

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(6)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Brandmauer“ von Henning Mankell

Zwei junge Mädchen überfallen einen Taxifahrer, betäuben ihn mit einem Hammer und töten ihn kaltblütig mit einem Messer. Als die Polizei sie verhört, zeigen sie keinerlei Schuldgefühl. Kurz darauf geschehen seltsame Dinge: Ein Mann fällt vor einem Bankautomaten tot um. Später wird seine Leiche aus der Pathologie gestohlen. Dann fällt in ganz Schonen das Licht aus. In der Transformatorstation findet man eine verkohlte Leiche. Wallander ist sich sicher, dass all das zusammenhängt und etwas anderes, Größeres, dahintersteckt ...

Wallander ist mir zu depressiv, wirkt wie ein fader Abklatsch von Kommissar Beck, aber gut von Ulrich Pleitgen gelesen

— wampy
wampy

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Brandmauer" von Henning Mankell

    Die Brandmauer
    Pongokater

    Pongokater

    03. December 2012 um 20:29

    Ein ganz schwacher Wallander, trotz der routinierten, aber auch wenig inspirierten Hörspielumsetzung. Der Mord an einem Taxifahrer durch zwei weibliche Teenager verspricht ein spannendes Thema zu werden. Doch Mankell lässt durch diesen Fall eine kaum nachvollziehbare Verbindung zu einer Terrorgruppe entstehen, die allle wichtigen Institutionen der Welt lahmlegen will. Diese Verbindung bleibt ebenso wenig nachvollziehbart wie die Motive der Terrorgruppe, ja sogar das geplante Verbrechen bleibt vage. Dass sich dann aus Wallanders Kontaktanzeige auch eine Verbindung zum Fall entwickelt, setzt dem Ganzen die Krone auf.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Brandmauer" von Henning Mankell

    Die Brandmauer
    anena

    anena

    23. September 2011 um 18:31

    Wirklich spannendes Hörbuch! Über Internetkriminalität und Untergrundszenarien. Allerdings hat mir der Leser nicht gefallen, zu oft genuschelt oder mit den künstlichen Zähnen geklappert, manchmal hörte er sich betrunken an. Vielleicht sollte es so sein. Leider wurde bei der Auflösung des Falles über vieles doch hinweggehuscht. Und die Verknüpfung der zwei Fälle - Racheakt und Chaosszenario - fand ich nicht gelungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Brandmauer" von Henning Mankell

    Die Brandmauer
    sabisteb

    sabisteb

    18. November 2010 um 11:18

    6. Oktober 1997: Der Programmierer Tynnes Falk erleidet vor einem Bankautomat einen Herzinfarkt. Die Teenager Eva Persson und Sonja Hökberg erschlagen einen Taxifahrer mit einem Hammer Sonja Hökberg flieht aus dem Polizeirevier und stirbt kurz darauf auf spektakuläre Weise in einem Umspannwerk in der Nähe von Ystad. Kurz darauf wird in der Wohnung von Tynnes Falk auf Wallander geschossen und Tynnes Falks Leiche verschwindet aus dem Leichenschauhaus um einige Tage später ohne die Fingerkuppen des linken Zeigefinges und des rechten Mittelfingers wieder aufzutauchen. Haben diese beiden Verbrechen miteinander zu tun? Wallander ist gefrustet, er ist einsam und allein und dann intrigiert auch noch sein langjähriger Kollege Martinsson gegen ihn. Ein verwickelter und verwirrenden Kriminalfall, den ich nun gelesen, als Film gesehen und als Hörspiel gehört habe und der nie langweilig wird, eben weil er so verwickelt ist und einem immer wieder neue Dinge auffallen. Auch wirkt diesmal die obligatorische Verbindung nach Afrika nicht ganz so bemüht wie in anderen Wallander Fällen. Diesmal wieder ein Hörspiel aus dem Hörverlag und kein Radiohörspiel des WDR und wieder mit Heinz Kloss als Kurt Wallander. Ausnahmsweise auf 3 CDs und nicht wie üblich auf 2 CDs, da dieser Fall der wohl verwickeltste der ganzen Wallander Reihe sein dürfte. Eine sehr gelungene Umsetzung mit top Sprechern und gelungener Geräuschkulisse.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Brandmauer" von Henning Mankell

    Die Brandmauer
    Kuni

    Kuni

    10. July 2008 um 14:28

    Die passende Musik, als Sprecher Christoph Schobesberger und Heinz Kloss als Wallander das passt zusammen.... da kann man sich das kopfkino richtig gut Vorstellen