Henning Mankell Die falsche Fährte

(513)

Lovelybooks Bewertung

  • 651 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 20 Rezensionen
(177)
(261)
(66)
(7)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die falsche Fährte“ von Henning Mankell

Der Selbstmord eines jungen Mädchens ist nur der Auftakt zu einer dramatischen Jagd nach einem Serienkiller, der in der Maske eines Indianers tötet. Wallander steht vor einer der kompliziertesten Ermittlungen seiner Laufbahn: Welche Verbindung gibt es zwischen den Opfern, einem pensionierten Justizminister, einem bekannten Kunsthändler, einem kleinen Hehler und einem Finanzhai? Warum hat der Täter sie alle auf so grausame Weise ermordet? Schon bald stellt sich heraus: Nicht nur der Mörder agiert mit erschreckender Kaltblütigkeit, sondern auch die ermordeten Männer haben entsetzliche Verbrechen begangen - ein alptraumhaftes Szenario. Und Wallander ahnt weder, welche Rolle er selbst in den rituellen Handlungen des Mörders spielt, noch welches Entsetzen ihn mit der Enthüllung von dessen Identität erwartet. Tief im Innern weiß Wallander, daß es eine Verbindung zwischen der Selbstverbrennung des jungen Mädchens und einer kranken Täterseele gibt. Wallanders sechster Fall

Ein brutaler, aber melancholischer Wallander Krimi, der an manchen Stellen zum Denken anregt!

— Wallander
Wallander

Erschreckend realistische und aktuelle Themaumsetzung aus den Jahre 1994

— widder1987
widder1987

Spannend bis zum Schluss. Ein Muss für jeden Krimi-Fan.

— FinchensBücherecke
FinchensBücherecke

Am Ende wird man auch noch von Wallander angeregt, über unsere Gesellschaft (nicht nur die schwedische) nachzudenken.

— katha_strophe
katha_strophe

Ein äußerst brutaler Wallander-Krimi

— sommerlese
sommerlese

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Literarische Weltreise 2017

    Reise um die Welt
    Ginevra

    Ginevra

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine literarische Weltreise im Jahr 2017? Dann lasst uns gemeinsam durch 21 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen; - Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen, dabei sind 2 Kurzmeinungen erlaubt. - Eure Beiträge werde ich verlinken; - Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich; - Genre und Erscheinungsjahr sind egal: - Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt! Diese Challenge eignet sich für Neuerscheinungen aller Kategorien, um den SuB endlich mal weiter abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren. Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlost Lovelybooks am Ende des Jahres ein kleines Buchpaket! Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Viele tolle Tipps und Empfehlungen findet ihr auf der Seite der LIterarischen Weltreise 2016:  https://www.lovelybooks.de/autor/Lily-King/Euphoria-1117239512-w/leserunde/1210564360/ Dann wünsche ich uns allen... Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездки Счастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! - 旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。- Gute Reise! TeilnehmerInnen: ambermoonArgentumverde Arietta Aleida ban-aislingeach Bellis-Perennis Beust black_horse britta70 buchjunkie Buchraettin Buecherwurm Caroas carathisCaro_LesemausChattysBuecherBlog Code-between-lines Cornelia_RuoffCorsicana CosmoKramer danielamariaursula Elke elmidi faanie fasersprosse Fjordi Florenca Fornika Gela_HK Gelinde Ginevra Gruenente gst Gwendolina haberland86 Hamburgerin hannelore259 Harlequin histeriker Hortensia13 Igela Igelchen Isador Jari jeanne1302 lehmasLeonoraVonToffieFee leselea lesebiene27 lieberlesen21 Jisbon JuliB kingofmusic kleinechaotin krimielse LibriHolly Luiline marpije miss_mesmerized monerlnaninka Nelebooks  niknak Nisnis paevalill Pagina86 papaverorosso parden peedee Petris PMelittaM postbote saku Schlehenfee schokoloko29 seschat Sikal StefanieFreigericht sursulapitschi TanyBee TraubenbaerulrikerabeValabe vanessabln vielleser18 wandablue waschbaerin Wedma Wermoewe Wichellawidder1987 WollyYolande

    Mehr
    • 1167
  • Ritueller Serienkiller auf Rachefeldzug!

    Die falsche Fährte
    widder1987

    widder1987

    19. February 2017 um 12:58

    Klappentext: Der Selbstmord eines jungen Mädchens ist nur der Auftakt zu einer dramatischen Jagd nach einem Serienkiller, der in der Maske eines Indianers tötet. Wallander steht vor einer der kompliziertesten Ermittlungen seiner Laufbahn: Welche Verbindung gibt es zwischen den Opfern, einem pensionierten Justizminister, einem bekannten Kunsthändler, einem kleinen Hehler und einem Finanzhai? Warum hat der Täter sie alle auf so grausame Weise ermordet? Schon bald stellt sich heraus: Nicht nur der Mörder agiert mit erschreckender Kaltblütigkeit, sondern auch die ermordeten Männer haben entsetzliche Verbrechen begangen - ein alptraumhaftes Szenario. Und Wallander ahnt weder, welche Rolle er selbst in den rituellen Handlungen des Mörders spielt, noch welches Entsetzen ihn mit der Enthüllung von dessen Identität erwartet. Tief im Innern weiß Wallander, daß es eine Verbindung zwischen der Selbstverbrennung des jungen Mädchens und einer kranken Täterseele gibt... Fazit: Kurt Wallander, Hauptkommissar aus der südschwedischen Provinz, muss sich in seinen fünften Mordaufklärung mit tiefgreifende gesellschaftlichen Wandel und der Psycho des Menschensein während der Fußball-WM 1994 erschreckende und aktuelle Erkenntnisse akzeptieren und krimilogische Ermittlungsarbeit leisten. 'Die falsche Fährte' ist aus der Feder Schwedens berühmtesten Autors Henning Menkell und mit knapp 500 Seitendicke ein mittlerer Roman über den Polizisten, geschiedene Ehemann und Vater und Vertreter einer sich im Wandel berindeten Gesellschaftform Schwedens, die durch die Modernisierung durch Computer und angsteinflößender psychologischer Kriminalitätsintensivsierung spricht. Mankells typische Erzählweise mit seinen Schreibstilmusterwiederungen wird von Fallaufklärung immer feinsinniger gesponnen, sodass der Leser eine gut durchdachten Handlungsverlauf in beinahe Echtzeitmodus vorfindet und sich doch sanft auf eine tiefgründigen Thementauschgang begeben kann ohne von Autor markierten Kurs abzukommen. Auch die lebhaften 'Mordbegehungsbeschreibungen', wo der Leser wie eine (unsichtbare) Ratte auf den Schulter des 'Heiligen-Aufgaben-verrichteten-Racheengels' sitzend die detailvollen Handlungen auf erster Reihe beobachten muss, lässt den Leser in ihrer kaltblütigen Brutalität und brillanten Ausführungen fast den Atemstocken auf der einn Handlungsstrang und die menschliche Abgründe, die vor politisch-wirtschaftlicher Kulisse ungefiltert die aktuellen Berührungspunkte auch nach über 25 Jahren (1994-2017) nicht klein reden auf den zweite Handlungsstrang des Kriminalromans. Diese literarische Werk kündet von einer neue Kriminalitätszeitalter, das von Gewissenlosigkeit, Machtmissbrauch und angstumgehender Realitäten durchzogen ist, einem Wandel in der Polizeiarbeit (Schwedens) und erzählt unterschwellige Familienstände, die in den westlichen Zivilisationsstatt gibt...4,0 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1031
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2171
  • Mein Wallander-Liebling!

    Die falsche Fährte
    mixtapemaedchen

    mixtapemaedchen

    14. February 2016 um 17:16

    Ich habe mittlerweile fast alle Wallander-Romane gelesen und muss sagen, dass dieser hier mein Liebling ist! Ein Fall, der sehr unter die Haut geht lässt einen direkt mitfiebern. Das spannende in diesem Buch ist auch nicht die Frage, wer der Täter ist, das wird ziemlich schnell klar. Es ist vielmehr die Frage, wann und wie Wallander darauf kommt und wie gut der Täter sich verstellen kann. Schön finde ich, dass Wallanders verstorbener Arbeitskollege und Mentor immer noch liebevoll in den Gedanken von Wallander kreist. Denn zu dem erfahrenen Kriminologen Rydberg hatte ich ziemlich schnell Bezug gefunden. Umso trauriger und sinnloser fand ich Rydberg später an Krebs sterben zu lassen. Immerhin konnte ich von meiner liebsten Nebenfigur abschied nehmen. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein Indianer in Schweden

    Die falsche Fährte
    sommerlese

    sommerlese

    19. September 2015 um 18:05

    "*Henning Mankels*" 5. Fall für Kommissar Kurt Wallander ist der Kriminalroman "*Die falsche Fährte*". Der Krimi erschien 1999 im "*DTV*". Es ist der Sommer des Jahres 1994. Ein junges Mädchen verbrennt sich vor den Augen von Kriminalkommissar Kurt Wallander in einem Rapsfeld. Dieser unfassbare Selbstmord ist der Auftakt zu einer Jagd nach einem grausamen Serienkiller, der in der Nähe von Ystad seine Opfer allesamt skalpiert. Zu den Toten gehören ein pensionierter Justizminister, ein bekannter Kunsthändler, ein Hehler und ein Wirtschaftskrimineller. Wallander steht vor einer der kompliziertesten Ermittlungen in seiner Laufbahn. Warum hat der Täter seine Opfer ausgewählt? Mit absoluter Brutalität und einer rohen Gewalt mordet der Serientäter in diesem Wallander-Krimi. Das ist auch für Kurt Wallander trotz seiner langjährigen Erfahrung eine schockierende Angelegenheit. Selten ist die Situation so undurchsichtig wie in diesem Fall. Wallander und sein Team sammeln mühsam und mit großem Einsatz von geduldiger Spurensuche jedes noch so kleine Puzzleteil, untersuchen immer neue Ansätze im Zusammenhang der Opfer bis sie endlich die Mordgründe klar vor Augen sehen. Die Ermittlungsarbeit erhält in diesem Buch einen großen Stellenwert. Der Leser wird von zwei Seiten informiert. Die eine Erzählperspektive ist dem Täter gewidmet und parallel dazu geht es um die Recherchen von Wallanders Team. Dadurch erkennt der Leser schon früh die Identität des Täters, was dem Roman etwas an Spannung raubt. Dafür gehen die Einblicke in die Probleme der menschlichen Gesellschaft aber sehr tief und mir als Leser ziemlich an die Nieren. Für diesen Wallander-Krimi braucht man Nerven wie Drahtseile und darf keine Scheu vor der Darstellung brutalster Gewaltszenen haben. Die gesellschaftskritische Ader Henning Mankells kommt auch in diesem Band wieder deutlich zum Tragen. Für Mankell-Fans ein Muss, für alle anderen ein gesellschaftskritischer und brutaler Kriminalroman aus der schwedischen Heimat Kurt Wallanders, der mit seiner spannenden Handlung nur so fesselt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    Dubhe

    Dubhe

    30. October 2011 um 12:41

    Der Selbstmord eines Mädchens.
    War es wirklich Selbstmord?
    Und sie Jagd nach einem schrecklichen Sereinkiller.
    Kurt Wallander ermittelt.
    .
    Noch immer das gleiche Schema wie in all seinen Krimis.
    Langweilig kann ich dazu nur sagen.
    Und Kurt Wallander entwickelt sich einfach nicht weiter.
    Ich glaube ich halte mich einfach weiter an Bücher von Elizabeth George.

  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    Meckie

    Meckie

    28. October 2011 um 14:08

    Sicherlich der brutalste Roman, den ich von Mankell gelesen habe. Innerhalb weniger Tage geschehen rund um Ystad vier Morde an einflussreichen, aber auch kriminellen Männern, kurz nachdem sich ein Mädchen vor Wallanders Augen in einem Rapsfeld verbrannt hat. Zunächst scheint ein Zusammenhang unmöglich, oder entpuppt sich dieser Gedanke am Ende doch als die "Falsche Fährte"? Wenn man kein Freund von Spannung und keine Nerven für brutale Gewaltszenen übrig hat, dann sollte man sich an diesen Roman lieber nicht rantrauen. Für alle anderen lohnt sich dieses Buch auf jeden Fall. Aber Mankell ist nicht nur Schriftsteller, sondern auch Gesellschaftskritiker und das schwingt in seinen Romanen immer mit.

    Mehr
  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    sternthaler75

    sternthaler75

    26. May 2010 um 09:52

    Wow, was für ein Krimi. Es war mein erster Wallander, und ich bin mir sicher, dass es nicht mein letzter war. Ein junges Mädchen steht in einem Rapsfeld. Bei dem Versuch Wallanders, sich ihr zu nähern, überschüttet sie sich mit Benzin und verbrennt lebendig... Ein ehemaliger Justizminister wird ermordet, als man ihn findet, sind alle entsetzt: Der Rücken mit einer Axt gespalten und anschließend skalpiert. Wer tut soetwas, und warum? Wallander und sein Team hat viel zu tun, doch es geht nicht so recht voran. Nach und nach geschehen weitere Morde, doch auch hier sind nur schwer Zusammenhänge zu finden. Doch durch eine winzige Kleinigkeit wird alles klar... Mit Spannung wird hier nicht gegeizt, das Buch packt dich förmlich und läßt dich nicht so schnell wieder los. Und auch wenn dem Leser relativ bald klar ist, wer der Täter ist, wird es nicht langweiliger, ganz im Gegenteil.

    Mehr
  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    Winterzauber

    Winterzauber

    18. April 2010 um 19:58

    Das war vom Thema her schon ziemlich heftig, da sich eine junge Frau in Brand steckt, hatte ja schon geschrieben, dass ich ein Fan von der Wallander-Serie bin, es ist nat. nicht jedes Buch gleich gut, das hier besticht auch durch den Schreibstil von Mankell - alles wirkt sehr realistisch und man nimmt ihm die an oft ziemlich kaputte Hauptfigur Wallander 100-%ig ab.

  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2010 um 12:31

    Dieser extrem spannende Krimi, ist einer der herausragensten von Henning Mankell. Die Geschichte gibt dem Leser nebenbei noch tiefe Einblicke in die schwedische Gesellschaft und deren Relevanzen. Daher von mir glatte 5 Sternchen.

  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    rallus

    rallus

    24. January 2010 um 17:28

    Spannender und beklemmender Krimi aus der Wallander Reihe. Alle unbedingt in Reihenfolge lesen, damit man die Wandlung Wallanders mitbekommt und sein Versuch im Privatleben Fuss zu fassen.

  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    Nele

    Nele

    16. January 2010 um 16:41

    Wieder ein Wallander, dem es an Spannung und Handlung nicht fehlt. ... In "Die falsche Fährte" geht es diesmal um einen Selbstmord einer jungen Frau, die sich in einem Rapsfeld selbst umbringt, indem sie sich mit Benzin übergießt. Dieser Selbstmord ist nur der Anfang einer Mordserie, bei denen die einzelnen Morde auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Es beginnt eine spannende Verfolgungsjagd, bei der auch Wallander ein weiteres Mal selber in Gefahr schwebt. Wer tatsächlich hinter den Morden steckt ist noch grausamer als die Morde selbst ... ... Ich fand auch diesen Wallander wieder überaus spannend. Mankell schafft es, den Leser mitzunehmen auf die Suche nach dem Verbrecher. Es gibt wenige Stellen im Buch, die vorhersehbar sind - auch das macht den Reiz der Wallander-Romane aus. Lustig fand ich die Anmerkung im Buch, dass das schwedische "Du" in ein "Sie" übersetzt wurde. Zuerst regte ich mich fürchterlich darüber auf, doch dann las ich das Buch und hab es kein einziges Mal bemerkt. Anscheinend hat der Übersetzer alles richtig gemacht - brauchte sich also gar nicht zu entschuldigen. Alles in Allem würde ich dieses Buch allen Wallander-Fans empfehlen. Es ist eine Fortsetzung einer einmaligen Krimi-Reihe, bei der die folgenden Bücher mindestens dasselbe Niveau haben wie ihre Vorgänger. Ich freue mich immer wieder sie zu lesen und empfehle sie auch jedem Krimi-Liebhaber. Absolut Lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    writingwoman

    writingwoman

    28. October 2009 um 19:03

    Spannend und tiefgründig, wie immer bei Kurt Wallander.

  • Rezension zu "Die falsche Fährte" von Henning Mankell

    Die falsche Fährte
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    03. October 2009 um 12:26

    Der Selbstmord eines jungen Mädchens ist nur der Auftakt zu einer dramatischen Jagd nach einem Serienkiller, der in der Maske eines Indianers tötet. Wallander steht vor einer der kompliziertesten Ermittlungen seiner Laufbahn: Welche Verbindung gibt es zwischen den Opfern, einem pensionierten Justizminister, einem bekannten Kunsthändler, einem kleinen Hehler und einem Finanzhai? Warum hat der Täter sie alle auf so grausame Weise ermordet? Schon bald stellt sich heraus: Nicht nur der Mörder agiert mit erschreckender Kaltblütigkeit, sondern auch die ermordeten Männer haben entsetzliche Verbrechen begangen - ein alptraumhaftes Szenario. Und Wallander ahnt weder, welche Rolle er selbst in den rituellen Handlungen des Mörders spielt, noch welches Entsetzen ihn mit der Enthüllung von dessen Identität erwartet. Ein klasse Psychokrimi. Nicht nur logisch aufgebaut und spannend erzählt, sondern auch realitätsnah was die Polizeiarbeit betrifft. Ungewöhnlich, dass der Krimi in Schweden spielt.

    Mehr
  • weitere