Die rote Antilope

von Henning Mankell 
3,8 Sterne bei68 Bewertungen
Die rote Antilope
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (46):
Sonnenscheinchens avatar

Ein typischer Mankell-Roman. Spannend wie seine Krimis und bewegend wie "Der Chronist der Winde".

Kritisch (5):
Beusts avatar

unausgegoren und belangslos - bei dem gewählten Thema erstaunlich. Mankell kann vor allem: Wallander.

Alle 68 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die rote Antilope"

Eine Geschichte über das Heimweh und ein erschütterndes Gleichnis über die Wurzeln des Fremdenhasses.

»Ich sehe den Jugen vor mir, mutterseelenallein auf den lehmigen Äckern in Schonen, im Nebel. Wie er dasteht und horcht nach den Trommeln in der Ferne« (Henning Mankell)
Im Jahre 1877 findet der schwedische Foschungsreisende Hans Bengler am Rande der Kalahariwüste einen verwaisten Eingeborenenjungen und beschließt, für ihn zu sorgen. Dazu muß er ihn nach Europa mitnehmen. Doch obwohl Daniel (der eigentlich Molo heißt) die schwedische Sprache rasch versteht, wird er sich in diesem kalten Land nie heimisch fühlen. Er muß Schuhe tragen, an Türen klopfen und sich pausenlos anstarren lassen: die meisten Schweden haben nie zuvor einen Schwarzen gesehen.
Als sein Ziehvater mit dem Gesetz in Konflikt gerät, kommt Daniel zu einem kinderlosen Bauernpaar, wo man ihn zum Christentum bekehren will. Angeregt durch die biblische Geschichte, beschließt er zu lernen, wie Jesus auf dem Wasser zu gehen, um über das Meer nach Afrika zurückzukehren. Doch diese Sehnsucht wird ihm zum Verhängnis.
Pro verkauftem Buch wird ein Euro an ein Hilfsprojekt in Afrika gespendet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423215459
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.11.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2002 bei Dhv der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne17
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    buchbunts avatar
    buchbuntvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: 1876: Nach einer Studienreise nimmt ein Schwede den Buschungen Molo mit nach Schweden. Spannende und traurige Geschichte eines Entwurzelten.
    Spannende und traurige Geschichte eines entfremdeten Afrikanerbuben

    1876: Der Schwede Hans Bengler nimmt nach einer Studienreise in Afrika den Buschjungen Molo mit nach Schweden. Molo hat starkes Heimweh und wird in Schweden nie richtig angenommen - er unternimmt mehrere Fluchtversuche, die jedoch immer scheitern. Molo steht eine Weile für einen Maler Model, später vermietet ihn der Schwede an einen Doktor, um wissenschaftliche Forschungen zu betreiben. Danach lebt er in einem schwedischen Dorf, wo er ein Mädchen kennenlernt, das ihm bei seiner Flucht helfen will...

    Eine spannende, aber traurige Geschichte eines entfremdeten Jungen - stellenweise etwas brutal. Auf jeden Fall lesenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Joks avatar
    Jokvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die rote Antilope" von Henning Mankell

    Der Roman spielt im Jahr 1877. Ein "Weisser" glaubt, dass er einem "schwarzen" Waisenkind ein besseres Leben bieten kann, indem er den Jungen mit nach Schweden nimmt. Natürlich gelingt das überhaupt nicht. Im Gegenteil. Der Junge ist so unglücklich, aus seiner Kultur herausgerissen, dass sein junges und kurzes Leben am Ende vollständig zerstört ist.

    Mankell erzählt eine sehr traurige Geschichte. Er schreibt ganz toll und man fühlt mit dem Jungen mit. Man leidet mit ihm und hofft inständig, dass es ihm vielleicht doch gelingt, in seine Heimat zurückzukehren, von der er immer träumt und wohin ihn seine verstorbenen Eltern zurückrufen. Auch muss er unbedingt das Höhlenbild mit der roten Antilope fertigstellen.

    Ich würde fünf Sterne vergeben, aber mich hat sehr gestört, dass Mankell unter dem Wahn leidet, in jedem Kapitel mindestens einmal das Wort "pinkeln" unterbringen zu müssen. Deshalb nur vier Sterne.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Bokmasks avatar
    Bokmaskvor 10 Jahren
    Rezension zu "Die rote Antilope" von Henning Mankell

    Eigene Meinung:

    Dies Buch ist schon Historisch zu nennen, und zeigt uns mal wieder was geschehen kann wenn es die Weißen nur gut mit den Schwarzen meinen, es ist sagenhaft gut geschrieben und man kann mit dem Jungen nachempfinden. Teils hatte es mich wirklich etwas bedrückt, aber ich konnte nicht aufhören zu lesen
    Nur zu empfehlen!!!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Beusts avatar
    Beustvor einem Jahr
    Kurzmeinung: unausgegoren und belangslos - bei dem gewählten Thema erstaunlich. Mankell kann vor allem: Wallander.
    Kommentieren0
    Sonnenscheinchens avatar
    Sonnenscheinchenvor 10 Jahren
    Kurzmeinung: Ein typischer Mankell-Roman. Spannend wie seine Krimis und bewegend wie "Der Chronist der Winde".
    LadyVengeances avatar
    LadyVengeance
    blunas avatar
    bluna
    tagunas avatar
    taguna
    J
    jule1711
    F
    fussel

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    TinaLiests avatar

    Weihnachtszeit ist die schönste Zeit im Jahr!

    Wenn es in den Supermarktregalen nach Zimt, Mandel und Sternanis duftet, wenn es in der Stadt abends nicht mehr so dunkel ist, weil funkelnde Lichter die Straßen beleuchten, da weiß man, es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten! Aber das Schönste am Weihnachten ist die Zeit, die wir mit den Menschen verbringen, die wir lieben!

    LovelyBooks möchte auch dazu beitragen, dass Weihnachten noch ein bisschen schöner wird! Wir verlosen während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

    Und so kannst du mitmachen:
    Sag uns bis zum 14.12.2014, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss.

    Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

    Hier verlosen wir nun gemeinsam mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag 5x große Buchpakete mit den Afrika-Romanen von Henning Mankell. Die Buchpakete beinhalten alle 6 Sonderausgaben aus der Henning-Mankell-Afrika-Aktion, bei der pro verkauftem Buch 1 Euro an das SOS-Kinderdorf Chimoio in Mosambik gespendet wird. Die Bücher sehen also nicht nur wunderschön aus, sondern tun auch noch Gutes und sind somit das perfekte Weihnachtsgeschenk - nicht nur für Fans von Henning Mankell!

    Die folgenden Titel sind in dem Afrika-Buchpaket enthalten:

    Der Chronist der Winde
    Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt
    Tea-Bag
    Die flüsternden Seelen
    Die rote Antilope
    Das Auge des Leoparden



    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks