Henning Mankell Kennedys Hirn

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kennedys Hirn“ von Henning Mankell

Warum musste ihr Sohn Henrik sterben? War er einer Verschwörung auf die Spur gekommen? Dreht sich alles um das verschwundene Hirn des toten John F. Kennedy? Louise Cantor kann Henriks sinnlosen Tod nicht fassen und folgt seinen letzten Spuren bis nach Mosambik. Sie führen in Bordelle, Slums und in ein Asyl für Aidskranke, gestiftet von einem mysteriösen Spender. Doch Louise ahnt bald, dass sich hinter der Maske der Wohltätigkeit skrupellose Machenschaften verbergen. Henning Mankell verknüpft in diesem wütenden und aufwühlenden Roman sein Engagement gegen Aids mit einer packenden Kriminalgeschichte, die unter die Haut geht. (5 CDs, Laufzeit: 5h 43)

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kennedys Hirn" von Henning Mankell

    Kennedys Hirn

    Ofelia

    01. November 2009 um 23:12

    Dieser Roman von Mankell ist wirklich großartig und ebenso grausam. Als die Archäologin Louise ihren 25 jährigen Sohn tot in dessen Wohnung findet, bricht für sie eine Welt zusammen. Die Polizei geht von Selbstmord durch Tabletten aus, dochdie Mutter glaubt nicht daran und begibt sich auf Spurensuche. Gemeinsam mit ihrem geschiedenen Mann Aron durchforstet sie den Computer des Sohnes und trifft auf Artikel zu Kennedys Hirn. Zunächst kann sie sich keinen Reim darauf machen, doch die Spur führt sie schließlich über Spanien nach Afrika. In Barcelona verschwindet auch Aron und bald ist ihr klar, dass auch sie verfolgt wird und in Gefahr schwebt. Dennoch forscht sie weiter und entdeckt eine Wahrheit über ihren Sohn und zugleich eine Welt, die nur vom Geld beherrscht wird und in der ein Menschenleben nicht viel zählt. Dieser Roman ist einerseits ein packender Thriller, andererseits aber auch Kritik an Gesellschaft und der Skrupellosigkeit der Wirtschaft. Mankell schafft es, dieses Buch wirklich lebendig wirken zu lassen, man fühlt sich in den Bann gezogen und kann gar nicht mehr aufhören weiterzulesen. Es ist mit das beste Buch, das ich von ihm gelesen habe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks