Henning Mankell Mörder ohne Gesicht

(925)

Lovelybooks Bewertung

  • 874 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 11 Leser
  • 43 Rezensionen
(262)
(428)
(196)
(32)
(7)

Inhaltsangabe zu „Mörder ohne Gesicht“ von Henning Mankell

Kurt Wallander stieß die Tür mit dem Fuß auf. Es war schlimmer, als er es sich vorgestellt hatte. Viel schlimmer. Später würde er sagen, daß es das Schlimmste war, was er je gesehen hatte. Und dabei hatte er weiß Gott schon eine Menge gesehen. Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof ermordet worden. Nicht nur das Motiv der Tat liegt völlig im Dunkeln, vor allem deren furchtbare Brutalität irritiert die ermittelnden Polizisten um Kurt Wallander. Und dann hatte die alte Bäuerin, kurz bevor sie im Krankenhaus starb, den Beamten noch einen letzten, seltsamen Hinweis gegeben ...

Toller Schreibstil, Mankell halt :-) aber der Krimi an und für sich war nicht enorm spannend.

— EmilyNoire
EmilyNoire

Düsterer Krimi mit überraschenden aktuellen Elementen

— Frau-Aragorn
Frau-Aragorn

Spannend bis zum schluss

— Zwergiii1988
Zwergiii1988

gelungener Auftakt zur Kurt Wallander Reihe.

— Steffi_Leyerer
Steffi_Leyerer

Teils langatmiger, dennoch spannender Krimi, in dem nicht nur Verbrechen, sondern auch das Leben Wallanders im Vordergrund stehen.

— rakraliest
rakraliest

Ein wahnsinnig spannendes Buch. Mankell scheut sich wie immer nicht vor der Schilderung schlimmster Brutalität.

— fraudeutschmann
fraudeutschmann

Runder Krimi aus dem Norden, gefühlvoll erzählt. Kaum etwas daran auszusetzen.

— CarlFayn
CarlFayn

Habe schon spannendere Krimis gelesen

— rewareni
rewareni

Gutes Buch :)

— katha_strophe
katha_strophe

Der erste Wallander-Fall führt den Leser in die Brutalität des menschlchen Hasses...

— widder1987
widder1987

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

Solange du atmest

Gefiel mir besser als das letzte Buch, wobei ich das Ende schon geahnt habe. 🙈

Kleine1984

Bruderlüge

Schwesterherz und Bruderlüge = fulminanter Thriller

pipi1904

In tiefen Schluchten

eine schöne Geschichte- jedoch nicht wirklich ein Krimi

katrin297

Hasenjagd

Megagut, mitreißend und spannend wie üblich. Mich hat's unterhalten.

ClaraOswald

Freier Fall

Einfach toll <3 Rasant, spannend und einfach fesselnd

Yunika

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der erste Fall für Kurt Wallander

    Mörder ohne Gesicht
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    17. July 2017 um 17:45

    Vieles hatte ich schon über Henning Mankell,  den Godfather of Schwedenkrimi gehört. Dieses erste Buch seiner Reihe um Kommissar Kurt Wallander erschien 1990. Überraschenderweise hat der Kriminalroman auch heute noch Aktualität seitens seines Themas Ausländerfeindlichkeit und Asylpolitik.  Interessant zu lesen, dass es die gleichen Probleme in grün schon vor einem Vierteljahrhundert gab. Die Sprache und die Sprachmelodie Henning Mankells kann man als edel und gehoben bezeichnen,  dennoch ist der Roman flüssig und leicht durchzulesen.  Die bewusstseinsstromartige Wiedergabe von Abläufen und Gedanken finde ich gewöhnungsbedürftig.  Manchmal ist es mir zu viel Information an der falschen Stelle.  Der Protagonist Kurt Wallander ist ein außerordentlich besonderer Mensch. In seiner plumpen, aufdringlichen und fast schon unangenehmen Art eigentlich kein Protagonist, den man ins Herz schließt. Seine Ehrlichkeit mit sich selbst erschafft aber fast schon wieder Bindung zwischen ihm und dem Leser. Die Art und Weise der Darstellung der Polizeiarbeit finde ich genauso desaströs wie den Spannungsaufbau. Insgesamt ein Krimi den man schon lesen kann, aber nicht wirklich muss.  Nochmal kaufen würde ich ihn nicht. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. April 2016 um 15:25
  • Die Spuren führen in die Vergangenheit ...

    Mörder ohne Gesicht
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    24. March 2016 um 09:37

    Mit Henning Mankell hat seinerzeit der Siegeszug der skandinavischen Krimi-Autoren begonnen. Nun, nach dem Tod des Autors ist es Zeit, seine Bücher wieder einmal zur Hand zu nehmen. Da bietet sich doch die Neuauflage des zweiten Falls für Kurt Wallander doch förmlich an.Inhalt:Ein altes Bauernehepaar wird auf seinem Gehöft in Lenarp brutal überfallen. Der Mann ist gleich tot, seine Frau stirbt wenig später im Krankenhaus. Selbst hart gesottene Kriminalisten wie Kurt Wallander sind ob der Grausamkeit der Taten bestürzt.Ist der gehauchte Hinweis, den die sterbende Frau Wallander geben konnte, für die Aufklärung entscheidend?Als wenig später ein Asylantenheim brennt, scheint dies auf dem ersten Blick nicht mit den Morden in Lenarp in Zusammenhang zu stehen. Doch bei weiteren Ermittlungen kommen längst vergangene Geheimnisse des toten Landwirts zum Vorschein.Ist hier das Mordmotiv zu finden? Und wie passt der Mord an dem Somalier ins Bild?Fragen über Fragen, mit denen sich ein depressiver Kurt Wallander beschäftigen muss.Erzählstil/Spannung/Charaktere:Die Leser bekommen die Geschichte quasi erzählt. Wie erfahren wie Wallander tickt, dass er nach wie vor an der Trennung von seiner Frau leidet und, dass seine Tochter erwachsener ist als ihm lieb ist. Die Probleme mit seinem greisen Vater belasten ihn zusätzlich, sodass er häufig der Wirklichkeit mit der einen oder anderen Flasche Schnaps entflieht.Daher macht er bei seinen Ermittlungen Fehler, die ihn menschlicher machen.Die anderen Figuren sind eher blass, wenn man vom Kollegen Rydberg und Staatsanwältin Brolin, an der Kurt Wallander Gefallen gefunden hat, absieht.Dieser Krimi ist, wie die meisten skandinavischen Krimis, düster und verbreiten eine depressive Grundstimmung.Mankell spart nicht mit Sozialkritik. Ausländerfeindlichkeit, rechte Tendenzen auch in Regierungen sowie brennende Asylantenheime – alles schon einmal dagewesen. Doch leider gehen diese Themen zu Lasten der Krimi-Spannung. Der Autor legt einige Spuren, die dann irgendwie doch nicht relevant für den Fall sind. Einiges bleibt offen.Fazit:Nicht unbedingt der beste Wallander-Krimi. Nach Jahren der Mankell-Abstinenz sind die sozialkritischen Themen nach wie vor gültig.

    Mehr
  • Dunkel

    Mörder ohne Gesicht
    RapsUndRuebe

    RapsUndRuebe

    11. March 2016 um 16:16

    Inhalt:Siehe Klappentext und andere Rezensionen Stil:Einfach zu lesen. Kurze Sätze, konzentriert sich aufs wesentliche. Keine Chance an die tollen Wortspielereien eines Stephen King heranzukommen. Fazit:Wie in vielen nordischen Krimi's herrscht m.E. eine dunkle, negative Grundstimmung vor. Wallander ist für mich total unsympathisch. Er säuft, ist depressiv und ist einfach nur gewöhnlich. Die Geschichte war spannend und konnte gut unterhalten, aber es ist für mich kein Buch zum Aufheben. Ich verstehe auch nicht den Hype, der um den Wallander gemacht wird.  

    Mehr
  • ein schöner Krimi für Zwischendurch

    Mörder ohne Gesicht
    Pearsson

    Pearsson

    29. November 2015 um 18:45

    der Autor: Henning Mankell, geboren 1948 in Härjedalen, war einer der großen schwedischen Gegenwartsautoren, von Lesern rund um die Welt geschätzt. Sein Werk wurde in über vierzig Sprachen übersetzt, es umfasst etwa vierzig Romane und zahlreiche Theaterstücke. Nicht nur sein Werk, sondern auch sein persönliches Engagement stand im Zeichen der Solidarität. Henning Mankell lebte abwechselnd in Schweden und Mosambik, wo er künstlerischer Leiter des Teatro Avenida in Maputo war. Er starb am 5. Oktober 2015 in Göteborg. Seine Taschenbücher erscheinen bei dtv. Klappentext: Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof brutal ermordet worden. Kurz vor ihrem Tod hatte die Bäuerin noch einen letzten seltsamen Hinweis gegeben … Wallanders zweiter Fall Kurt Wallander stieß die Tür mit dem Fuß auf. Es war schlimmer, als er es sich vorgestellt hatte. Viel schlimmer. Später würde er sagen, daß es das Schlimmste war, was er je gesehen hatte. Und dabei hatte er weiß Gott schon eine Menge gesehen. Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof ermordet worden. Nicht nur das Motiv der Tat liegt völlig im Dunkeln, vor allem deren furchtbare Brutalität irritiert die ermittelnden Polizisten um Kurt Wallander. Und dann hatte die alte Bäuerin, kurz bevor sie im Krankenhaus starb, den Beamten noch einen letzten, seltsamen Hinweis gegeben ... Ein raffinierter psychologischer Kriminalroman in der Tradition Sjöwall/Wahlöös. ›Mörder ohne Gesicht‹ wurde 1992 als bester Thriller Skandinaviens ausgezeichnt.. Zitate: "Ich brülle, weil ich Angst habe, dachte er. Was ist das nur für eine Welt, in der wir leben?“ Seite 17 „Irgendwo aus der Dunkelheit winkte ihm die große Sinnlosigkeit zu. Ein grinsendes Gesicht, das höhnisch über seine vergeblichen Bemühungen lächelte, sein Leben in den Griff zu bekommen...“ Seite 98 Charakter: Kurt Wallander ist Polizist mit Leib und Seele, mit einer großen Vorliebe für klassische Musik. Leider läuft es bei ihm privat alles andere als rund, seit seine Frau ihn von heute auf morgen verlassen hat. Seitdem ist er von sich selbst und dem Leben generell überfordert. Naja, wenn einem die Tochter entgleitet, der Vater die ersten Anzeichen einer altersbedingten Senilität aufweist, und die Frau sich scheiden lässt, wer vergisst da nicht mal mehrere Tage lang die Unterhosen zu wechseln ;) Er isst mittlerweile schlecht und wird behäbig, einzig sein Job lässt ihn noch ein einigermaßen geregeltes Leben führen. Meinung: Ein grausamer und brutaler Mord gibt Kurt und seinen Kollegen Rätsel auf. Ein bestialischer Überfall auf zwei alte Leute, die -laut deren Töchter und Nachbarn- weder Feinde noch Geld hatten... Und auch die letzten Worte der Frau hilft den Ermittlern nicht wirklich weiter. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Nachbarn sind verängstigt. Wer könnte nur einen Grund für so eine Grausamkeit haben und welcher sollte dies bitte sein?? Und als wäre das alles noch nicht tragisch genug, muss Kurt bald feststellen, dass es noch schlimmer kommen kann. Viel schlimmer! Mein erster Henning-Mankell-Roman lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Der Schreibstil ist herrlich leichtgängig und detailreich, was sowohl Kurt Wallander als auch seinen Kollegen und seiner Umgebung viel Farbe und Tiefe verleiht. Die Figuren und das Drumherum sind toll ausgearbeitet, so dass man Gedankengänge gut verstehen und Örtlichkeiten nahezu vor sich sehen kann. Leider kommen wir hiermit auch direkt zu meinem größten Kritikpunkt. Stellenweise hat Herr Mankell es scheinbar zu gut gemeint und sich für mein Empfinden etwas verrannt. So kommt es zum Beispiel vor, dass Kurt von A nach B fährt, zwischendurch auf der Straße anhält um zu Pinkeln, sich danach die Schuhe reinigt weil er in Lehm getreten ist, und dann weiter nach B fährt... Ein anderes schönes Beispiel finden wir auf Seite 118, wo es heißt: "Er knallte den Strafzettel ins Handschuhfach und dachte wieder daran, daß sie schön war. Schön und verführerisch. Dann dachte er an die Zimtschnecke, die er gerade gegessen hatte."... Diesen Abschnitt musste ich zweimal lesen um sicherzugehen, dass ich nicht aus Versehen in der Zeile verrutscht bin :D Einige Stellen waren für meinen Geschmack einfach zu ausschweifend oder einfach nur wirr, so dass der Lesespaß zwischendurch etwas gelitten hat und die Geschichte etwas träge wurde. Sehr schade, zumal die Story an sich eigentlich interessant und einfallsreich ist. Für mich war "Mörder ohne Gesicht" ein schöner Krimi für Zwischendurch, der trotz kleiner Schwächen Lust auf den nächsten Band macht. Ich bin schon gespannt, in welche Gefahren wir uns in "Hunde von Riga" begeben und ob mich die Reihe damit in seinen Bann ziehen kann.

    Mehr
  • Kurt Wallanders erster Fall

    Mörder ohne Gesicht
    Herbstrose

    Herbstrose

    In einer kalten Winternacht wird in einem kleinen Dorf im südschwedischen Schonen ein altes Bauernehepaar brutal überfallen. Als der Nachbar die Bluttat entdeckt, ist der Mann bereits tot und die Frau ohne Bewusstsein. Kurze Zeit später erliegt sie im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, kann aber zuvor noch auf die Frage nach dem Täter „Ausländer“ flüstern. Durch eine Indiskretion gelangt diese Aussage an die Öffentlichkeit. Kriminalkommissar Kurt Wallander und seine Kollegen Rydberg, Hansson und Martinsson von der Polizei in Ystad beginnen mit ihren Ermittlungen. Zunächst tappen sie im Dunkeln, es findet sich kein Motiv. Die Bauersleute hatten wohl keine Feinde und waren allem Anschein nach auch ziemlich arm. Könnte der seltsame geknotete Strick, der der Frau um den Hals gebunden war, vielleicht ein Hinweis sein? Dann wird ein Somalier aus der Asylbewerber-Unterkunft erschossen. Ein weiterer Mord, der aufzuklären ist und - der vielleicht ein Hinweis im Fall der ermordeten Bauersleute sein könnte. Tage später meldet sich der Bruder der ermordeten Frau bei der Polizei. Seine Aussage lässt den Fall in ganz neuem Licht erscheinen … „Mörder ohne Gesicht“ ist der erste Wallander-Roman von Henning Mankell. Er erschien 1991 in Schweden und verhalf dem Autor zu Weltruhm. Die deutsche Übersetzung war ab 1993 im Handel. Der Schreibstil ist, wie auch in Mankells späteren Büchern, solide und sachlich, schnörkellos und ohne komplizierte Satzaufbauten. Relativ kurze Sätze tragen dazu bei, dass sich das Buch sehr flüssig lesen lässt. Mit Kurt Wallander hat Mankell eine sehr authentische Figur erschaffen. Sein Tun und Handeln ist nachvollziehbar und auch sein Privatleben ist sehr glaubhaft. Er lebt von seiner Frau getrennt, seine 19jährige Tochter hat einen Farbigen zum Freund, sein Vater wird mehr und mehr senil. Wallander leidet unter Schlafstörungen, trinkt gerne und meistens zu viel, und er versucht ständig gegen sein Übergewicht zu kämpfen. Wenn er sich wieder verliebt, dann bestimmt in die falsche Frau. Bei seinen Ermittlungen unterlaufen ihm hin und wieder Fehler, die ihn als Kommissar umso sympathischer machen. Da ist es nur gut, dass ihm oft der Zufall zu Hilfe kommt. Wie auch in den späteren Romanen des Autors wird auch hier ein gesellschaftskritisches Problem angesprochen. Heute wie damals sehr aktuell ist die Flüchtlingsfrage und ihre Akzeptanz in der Bevölkerung. Mankell geht auf Missstände in der Asylpolitik ein und plädiert für mehr Toleranz, gleichzeitig beschreibt er aber Wallanders Missbehagen, als er seine Tochter Arm in Arm mit einem Afrikaner sieht. Der Leser ist das ganze Buch über beim Kommissar und erfährt somit aus erster Hand dessen Gedanken und Gefühle. Fazit: Dieser Krimi hat alles, was nötig ist: Stimmige Charaktere, interessante und spannende Handlung, gut recherchiertes Thema und authentische Hintergründe.  

    Mehr
    • 4
  • Brutaler Mord an einem alten Ehepaar

    Mörder ohne Gesicht
    rewareni

    rewareni

    11. October 2015 um 17:36

    In der Nähe von Ystad ist ein altes Bauernpaar auf brutale Weise ermordet worden. Die letzten Worte der alten Frau war ,, Ausländer``. Kommissar Wallander hat Angst, dass diese Information an die Presse gelangen könnte, denn dies könnte eine Welle der ausländerfeindlichen  Gewalt auslösen. Kurt Wallander plagen nicht nur dienstliche Sorgen, sondern auch private. Mit seiner Ex- Frau und seiner Tochter gibt es kaum Kontakte und sein altersdementer Vater macht ihm ständig Vorwürfe, dass er sich nicht um ihn kümmert. Durch Zufall kommt Wallander drauf, dass der Ermordete ein Doppelleben geführt hat, von dem seine Frau nichts wusste. Langsam wird ein Puzzleteil zum anderen zusammen gefügt, bis man die Lösung des Falles gefunden hat. Mich konnte leider der Roman nicht fesseln. Er war stellenweise recht langatmig, wo nicht wirklich etwas spannendes passierte. Es gab viele Protagonisten, die mehr oder weniger wichtig für den Fall waren. Das Ende war dann auch nicht wirklich aufregend.

    Mehr
  • Ein nie vergängliches Thema aus brutale Art insziert...

    Mörder ohne Gesicht
    widder1987

    widder1987

    12. July 2015 um 11:03

    Klappentext: "Kurt Wallander stieß die Tür mit dem Fuß auf. Es war schlimmer, als er es sich vorgestellt hatte. Viel schlimmer. Später würde er sagen, daß es das Schlimmste war, was er je gesehen hatte. Und dabei hatte er weiß Gott schon eine Menge gesehen..." - Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof ermordet worden. Nicht nur das Motiv der Tat liegt völlig im Dunkeln, vor allem deren furchtbare Brutalität irritiert die ermittelnden Polizisten um Kurt Wallander. Und dann hatte die alte Bäuerin, kurz bevor sie im Krankenhaus starb, den Beamten noch einen letzten, seltsamen Hinweis gegeben ... Fazit: 'Mörder ohne Gesicht' ist der erste Kurt-Wallander-Roman von Henning Mankell und umfasst das Thema Asly und Audländerfeindheit um 1990 in Schweden (wie weite Teile Europa) nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Mit den Kriminalkommisar Kurt Wallander hat der schwedische Autor Hennig Mankell einen starken. hinterfragenden und familär gebundenen Hauptcharakter erfasst, der den Leser die Heimat des Schriftsteller realistich wiederspiegelt. Hannig Mankell spricht die akteullen Themen Skandinaviens und Europa nach der Wende 1989 an und bringt den  Leser auch nach Jahrzehnten ein Bild nah, welches 2014/2015 wieder brandaktuell in Europa ist - die Flüchtling- und Aslypolitik eines Landes und die Reaktionen des kleien Bürgers. Hennig Mankell schreibt in einer einfacher und doch fesselner Erzählweise mit unkomplizierten Satz- sowie Wortwahl, welche den Leser den Einstieg und Geschehnisfolgung sehr leicht macht und trotzdem kommt die Brutalität des Todes und der Hass der Menschen hervorragend zur Geltung. Es wird auch stellenweise in ein sentimenalen Ton berichtet, vorallem wenn´s um das Privatleben Kurt Wallanders geht. Im seinen Auftaktroman 'Möder ohne Gesicht' mit den südschwedischen Ermitteler Kurt Wallander und der Ystader Kripo schafft Mankell eine Spagat zwischen Ausländerfriedlichkeit der Schweden und einer Zweifrontenermittlung mit großen (emotionalen) Tiefgang. Der Leser bekommt eine Einblick in die detailierte kriminalpolizeilische Arbeit, eine lebendig beschrieben Land und der Gefühlswelt eines (männlichen) Familienmenschens, was alles zu ein herrlichen, aber auch manchmal schaffen Lesevergnügen führt...3,5 Sterne

    Mehr
  • Henning Mankell - Mörder ohne Gesicht

    Mörder ohne Gesicht
    Maki7

    Maki7

    Kurt Wallander wird zum Tatort gerufen. Ein altes Bauernpaar wurde brutal gefoltert und ermordet. Während der Mann bereits tot ist, lebt die Frau noch, aber kurz bevor auch sie im Spital stirbt, sagt sie noch das Wort "Ausländer".  Die Vorgehensweise der Täter deutet auf ein Verbrechen aus Rache hin, doch die letzte Aussage der Frau stiftet Verwirrung. War es doch ein Raubüberfall von Ausländern. Damit werden auch ausländerfeindliche Gruppen auf den Plan gerufen und sorgen für Unruhe und Anschläge.Wallander muss nicht nur die Morde aufklären sondern auch für die Sicherheit der Asylanten sorgen, sich mit den Medien herumschlagen und mit seinen eigenen Problemen fertig werden. MeinungMein erster Wallander und ich bin beeindruckt. Es ist kein rasanter Krimi sondern eher gemütlich aber realistisch. Es kommt immer wieder Spannung auf und flaut dann etwas ab, aber da es sehr real wirkt stört das nicht, da es nicht langatmig ist. Die Charaktere sind glaubwürdig dargestellt und so stellt man sich Polizeiarbeit vor.Persönlich hat es mich schon gestört, wer am Ende die Morde begangen hat, aber das ist nicht weiter schlimm. Ansonsten ein spannender Krimi und ein sehr gelungener Auftakt, ich werd sicher den nächsten zur Hand nehmen.

    Mehr
    • 2
    NiWa

    NiWa

    02. May 2015 um 20:44
  • Guter Einblick in Kurt Wallanders Seele

    Mörder ohne Gesicht
    nessi150

    nessi150

    28. April 2015 um 08:07

    Der erste Band von Henning Mankells Wallander! Mit einem starken und realistischem Fokus auf Kurt Wallander, der hartnäckig versucht einen Doppelmord aufzuklären. Zugleich steht er im Blick der Öffentlichkeit und muss ein rassistisch motivierten Mord aufklären. Etwas übertrieben ist vielleicht der ständig gefährliche und körperlich belastende Einsatz von Wallander, dafür sind seine Gefühle, Gedanken für jeden offen und so wird man eins mit Kurt Wallander. Wer die Filme mag, sollte auch dieses Buch lesen, man lernt Kurt Wallander, den Einzelgänger, engagierten Polizisten noch genauer kennen!

    Mehr
  • hin und wieder Mankell ist durchaus lesenswert

    Mörder ohne Gesicht
    Zauberzeichen

    Zauberzeichen

    25. February 2015 um 09:43

    Inhalt: “Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof brutal ermordet worden. Kurz vor ihrem Tod hatte die Bäuerin noch einen letzten seltsamen Hinweis gegeben. … Kurt Wallander stieß die Tür mit dem Fuß auf. Es war schlimmer, als er es sich vorgestellt hatte. Viel schlimmer. Später würde er sagen, daß es das Schlimmste war, was er je gesehen hatte. Und dabei hatte er weiß Gott schon eine Menge gesehen. Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof ermordet worden. Nicht nur das Motiv der Tat liegt völlig im Dunkeln, vor allem deren furchtbare Brutalität irritiert die ermittelnden Polizisten um Kurt Wallander. Und dann hatte die alte Bäuerin, kurz bevor sie im Krankenhaus starb, den Beamten noch einen letzten, seltsamen Hinweis gegeben …” Meinung: Da in dem kleinen Ort im Süden Schwedens namens Ystad selten schwerwiegende Verbrechen passieren, ist dieser Fall für Kommissar Kurt Wallander und sein Team eine  absolute Ausnahme, die sie fast an ihre Grenzen treibt. Die Ermittlungen sind nicht einfach und scheinen nach kurzer Zeit im Sande zu verlaufen. Zusätzlich wird ein weiterer Mann ermordet und es bleibt die Frage, ob und wie das mit ihrem aktuellem Fall zusammen hängt. Nachdem ich mich mit 15 Jahren an “die 5. Frau” versucht habe und das Buch nach kurzer Zeit äußerst schokiert weg gelegt habe, habe ich Mankell Jahre lang nicht beachtet. Also absoluter Krimi Fan eigentlich merkwürdig. Mein Glück war, dass mir Wallanders erster Fall als Mängelexemplar in die Hände gefallen ist. Leichte Kost ist es sicher nicht – das soll es aber auch gar nicht sein. Erschreckende Brutalität, langweilige Ermittlungsarbeiten, die aber dank der Hauptfigur doch interessant werden. Die kleinen Ausflüge in Wallanders Privatleben lockern den Krimi ein wenig auf und schaffen es, dass man das Buch in einem Zug durchlesen kann. Fazit: Wallanders erster Fall ist für mich ein gelungener Auftakt in seine Polizeiarbeit. Ich könnte die Fälle nicht nacheinander lesen, weil mir zwischendrin seichte Kost auch ganz gut tut, aber nach und nach werde ich mich ihm doch wieder öffnen.

    Mehr
  • Guter Krimi aus dem Norden

    Mörder ohne Gesicht
    rokat

    rokat

    09. February 2015 um 09:47

    Der erste Wallander: Soeben von seiner Frau verlassen, wird Kommissar Wallander mit dem brutalen Doppelmord eines Bauernehepaars konfrontiert. Die letzten Worte der Frau: „Ausländer, Ausländer“. Dadurch werden ausländerfeindliche Personen auf den Plan gerufen, und plötzlich muss Wallander neben der Mordermittlung auch noch Ermittlungen aufgrund Angriffe auf Asylantenheime führen. Und dann geschieht ein weiterer Mord… Da ich vor einigen Jahren bereits einige spätere Bücher der Wallander-Serie gelesen habe, kannte ich den Schreibstil von Henning Mankell und auch Kommissar Wallander als eher schwermütiger Ermittler ist mir nicht fremd. Aber auch hier steigt der Leser nicht zu Anfang der Karriere von Wallander ein, sein spezieller Charakter, seine Probleme mit Frauen, seinem Vater und seiner Tochter sind hier bereits vorhanden, der Kommissar ist auch hier bereits ein Ermittler mit vielen menschlichen Schwächen. Der Schreibstil von Mankell ist auch beim ersten Buch der Wallander-Reihe gut zu erkennen. Die Geschichte verläuft nicht rasant, sonder eher gemächlich, im Mittelpunkt steht neben der Mordermittlung eben auch der Kommissar selbst, seine Gedanken und wie er hier bereits beginnt, auf seine Intuition zu hören, obwohl er es hier noch nicht mag, sein inneres Gefühl. Die Ermittlung selbst ist spannend beschrieben, startet fulminant am Anfang in der Spannung, fällt aber in der Mitte des Buchs und kurz vor Schluss in ein Loch. Das Buch liest sich zwar weiterhin flüssig, aber man braucht doch ein wenig Geduld, bis die Spannung wieder ansteigt. Fazit: Ein solider, spannender Krimi aus dem Norden mit einigen wenigen Längen. Aber sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Henning Mankell-Mörder ohne Gesicht

    Mörder ohne Gesicht
    Wurm200

    Wurm200

    16. February 2014 um 14:19

    Autor: Henning Mankell, geboren am 3.Februar 1948 in Stockholm ist Theaterregisseur und Schriftsteller. Seine Kriminalreihe um Kommissar Kurt Wallander machte ihn zu einem Bekannten Autor. Henning Mankells „Mörder ohne Gesicht„ ist der erste Band der Krimireihe um den Kommissaren Kurt Wallander, dabei bekommt er es in seinem ersten Auftritt gleich mit einem Mord in Shonen zu tun, der viele Rätsel aufwirft. Ein altes Ehepaar wird auf ihrem Bauernhof in Shonen brutal ermordet, während der Ehemann noch am Tatort verstirbt, stirbt seine Frau wenig später im Krankenhaus, doch vor ihrem Tod kann sie Kurt Wallander eine wichtige Information mitteilen „Ausländer“. Dies veranlasst Kurt Wallander und sein Team zur Annahme das es sich bei dem Mörder um einen Ausländer handeln könnte, aufgrund der Politischen Lage möchte er dies jedoch vor den Medien geheim halten. Aufgrund einer Sicherheitslücke bei der Polizei kommt diese brisante Information jedoch an die Öffentlichkeit, womit der Ärger seinen Lauf nimmt, Drohungen erreichen Kurt Wallander und er weiss das er schleunigst den Mörder fassen muss. Cover: Bei der mir vorliegenden Version des Buches ist das Cover in Schwarz und Rot gehalten, Man sieht in der Mitte Hände die mit einem Seil aneinander gebunden sind, und die Person zu denen sie gehören, anscheinend mit einem roten Kleid bekleidet ist. Insgesamt also ist das Cover eher „schlicht“ gehalten. Fazit: Zugegeben, aufgrund meiner Liebe zu Kriminalromanen kann das Urteil kaum anders ausfallen als das ich dieses Buch weiterempfehle ABER auch ganz neutral betrachtet muss ich, gerade auf Hinblick der folgenden Wallander Krimis sagen, das sich der Kauf des Buches lohnen wird. Ein jeder Krimifan wird dabei garantiert auf seine Kosten kommen aber auch für Neueinsteiger eine Empfehlung wert. Titel: Mörder ohne Gesicht Autor: Henning Mankell Seiten: 333 Verlag: DTV Preis: 9,95 ISBN: 9783423212120

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • weitere