Henning Mankell Mittsommermord

(700)

Lovelybooks Bewertung

  • 806 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(355)
(267)
(73)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mittsommermord“ von Henning Mankell

Drei Jugendliche werden ermordet; auch ein Polizist muss sterben. Wallanders achter Fall Es sollte ein harmloses Rollenspiel werden, am 21. Juni 1996, ein kleines Verkleidungsritual in der mythenumrankten Mittsommernacht. Doch Wanderer schaudern, als sie Wochen später in einem Naturschutzgebiet auf die drei Jugendlichen stoßen, deren leblose Körper noch mit Miedern, Hemdkrausen und Perücken herausgeputzt sind. Bald ist es grausige Gewißheit: Sie wurden Opfer eines Verbrechens. Fast zur gleichen Zeit wird Kommissar Wallanders geschätzter Kollege Svedberg mit zerschossenem Gesicht in seiner Wohnung aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Kurt Wallander stürzt sich verzweifelt in die Ermittlungen. Dabei stellt er zu seinem Entsetzen fest, wie wenig er über seinen Kollegen weiß, mit dem er jahrelang zusammengearbeitet hat.

Spannend von Anfang bis Ende.

— mischiefmanaged

Spannend von Anfang bis zum Ende...für mich eines der Besten Wallander-Bücher.

— Cathy75

Das Buch war sehr spannend, aber an manchen Stellen etwas zu lang. Ist aber auf jeden Fall lesenswert!!

— Beccilein

einfach klasse!!

— Yaya

Mankell wieder makellos.

— Holden

Mein erster Wallander, und bis heute für mich das beste Buch der Reihe!

— rokat

Was war der Auslöser für diese unerklärlichen Tötungen am längsten Tag des Jahres. Packender Page-Turner, der Vergangenes heraufbeschwört.

— Leschen

Für mich eines der besten, wenn nicht das beste Buch aus der Wallander-Reihe.

— Gulan

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

Oxen. Das erste Opfer

Hochspannender Thriller mit traumatisiertem Ermittler, Band 2 und 3 der Trilogie sind schon auf der Merkliste!

SigiLovesBooks

Die Moortochter

In meinen Augen leider sehr schwach. Habs trotzdem fertig gelesen... lasst es, lohnt sich nicht. Sorry Karen Dionne...

Calenndula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lost in Ystad

    Mittsommermord

    Holden

    28. May 2016 um 16:42

    Kommissar Wallander ist schon zu Beginn der Ermittlungen komplett durch den Wind, weil er noch nicht über den Tod seines Vaters hinweg ist und er mit der Abwicklung dessen Hauses und Malerateliers beschäftigt ist. Mehrere junge Erwachsene werden vermißt, und von ihren Eltern wird Druck auf die Svenska polis ausgeübt, während mysteriöse Postkarten von einer Europareise bei den Angehörigen der Vermißten eintreffen, die aber angeblich nicht mit den Handschriften übereinstimmen. Der Kommssar fühlt sich über alle Maßen geschlaucht und ist offenbar an Diabetes erkrankt, während einem Kollegen von ihm in seiner Wohnung der Kopf weggeschossen wurde. Hanning Mankell (RIP) versteht es mal wieder, unablässig an der Spannungsschraube zu drehen, während Schweden als ein sich veränderndes Land dargestellt wird, in dem Gewalt immer mehr zum Alltag gehört. Eine der tollsten Krimiserien aller Zeiten!

    Mehr
  • Leserunde zu "Totentanz im Münsterland" von Sabine Schulze Gronover

    Totentanz im Münsterland

    SchulzeGronover

    Herzlich Willkommen! Ganz passend zu Allerheiligen möchte ich euch zur Leserunde eines Kirchenkrimis einladen. "Totentanz im Münsterland" ist mein vierter Roman, der nun beim Emons Verlag in Köln erschienen ist. Ich freue mich sehr, wenn ihr mit Interesse und Spannung dabei seid! Herzlich, Sabine Schulze Gronover Und bist du nicht willig... Brave Ehemänner entscheiden sich unerwartet für ein Leben als Mönch und verlassen ihre Familien. Auch Rafaela Bergers Mann gehört dazu. Rafaela forscht nach und muss erfahren, dass er jahrelang ein düsteres Geheimnis vor ihr verschwieg. Als einer der verlassenen Ehefrauen ermordet wird, begibt sich Hauptkommissar Delbrock als Gast ins Kloster Gerleve und findet dort weitere Leichen... Ein nicht alltäglicher Krimi, angesiedelt im atmosphärischen Setting des Klosterlebens, Verschwörungstheorien rund um die Kurie und Opus Dei – ich wünsche viel Spaß beim Lesen. Die Frage zur Bewerbung: Was verbindet ihr mit dem Begriff Kloster? Was klingt bei euch an?

    Mehr
    • 245
  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. May 2012 um 14:20

    "Mittsommermord" von Henning Mankell ist ein weiterer spannender Krimi aus der Reihe um Kommissar Kurt Wallander aus dem schwedischen Ystad. Inhalt vom Klappentext: Es sollte ein harmloses Rollenspiel werden, am 21. Juni, ein kleines Verkleidungsritual in der mythenumrankten Mittsommernacht. Doch Wanderer schaudern, als sie Wochen später in einem Naturschutzgebiet auf die drei Jugendlichen stoßen, deren leblose Körper noch mit Miedern, Hemdkrausen und Perücken herausgeputzt sind. Bald ist es grausige Gewissheit: Sie wurden Opfer eines Verbrechens. Fast zur gleichen Zeit wird Kommissar Wallanders geschätzter Kollege Svedberg mit zerschossenem Gesicht in seiner Wohnung aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Kurt Wallander stürzt sich verzweifelt in die Ermittlungen. Dabei stellt er zu seinem Entsetzen fest, wie wenig er über seinen Kollegen weiß, mit dem er jahrelang zusammengearbeitet hat... Wie auch schon die bisherigen Romane um Kurt Wallander fand ich auch "Mittsommermord" wieder ein super Lesevergnügen, spannend, interessant, überraschend, realistisch. Interessante Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten, eine Hauptperson, die alles andere als der klassische Held und Herzensbrecher ist, nicht nur das macht diese Romane für mich zu überdurchschnittlichen Krimis. Der Roman ist spannend aufgebaut und sehr angenehm zu lesen. Ich kann diesen Roman sowie die ganze Wallander-Reihe nur empfehlen, spannend, unterhaltsam, toll geschrieben. Fünf Sterne von mir.

    Mehr
  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Dubhe

    12. November 2011 um 17:02

    Eine Mittsommernachtsfeier.
    Fröhliche Leute.
    Jemand, der Fröhligkeit hasst.
    Mord.
    .
    Ein ermordeter Kollege.
    Ein verzweifelter Kurt Wallander.
    Gibt es einen Zusammenhang?
    .
    Nach wie vor finde ich diese Krimis von Henning Mankell langweilig.
    Immer das gleiche.
    Tote, dann ermittelt Wallander.
    Langweiliger könnte es nicht so.
    Egal wie viel Spannung der Autor versucht aufzubauen.

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    _xmgta_

    26. July 2011 um 14:17

    Ein spannender und interessanter Wallander-Krimi.
    Der Täter steht diesmal schon ziemlich am Anfang fest, doch das tut der Spannung keinen Abbruch, da die Jagd auf den bestimmten Täter viel mehr im Vordergrund steht. Was mich besonders beeindruckt hat, ist das außergewöhnliche Profil des Täters.
    Chapeau!

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    ninchen1809

    28. January 2011 um 17:32

    In einem Naturreservat werden 3 junge verkleidete Menschen in der Mittsommernacht per Kopfschuss ermordet. In Plastiksäcken werden sie vergraben und sollen erstmal nicht auffindbar sein. Es soll der Anschein erweckt werden, dass sie sich auf einer Europreise befinden. Eines Tages im August wird der Wallanders Kollege Svedberg mit Kopfschuss zu Hause gefunden. Kurz danach findet man die Jugendlichen ebenfalls mit Kopfschüssen. Gibt es eine Verbindung zwischen den Morden? Warum musste der Kollege Svedberg sterben? Hat er geahnt, dass die Jugendlichen getötet wurden? Wußte er wer der Mörder war? Die spannende, atem- und schlafraubende Jagd beginnt. Wallander ist ein äußerst sympathischer Kriminalbeamter mit Ecken und Kanten und eigenen Problemen. Der Gesundheitszustand Wallanders wird zunehmend schlechter: hoher Blutzuckerspiegel, hoher Blutdruck und Übergewicht erschweren neben der Müdigkeit die Suche nach dem Täter. Ich mag die Bücher von Mankell, weil sie immer auch ein bisschen gesellschaftskritisch sind. „Mittsommermord“ ist anspruchsvoll und absolut nervenaufreibend. Mankell ist ein besonderer Krimi-Erzähler, er legt wie so oft Wert auf das Detail. Er fesselt einen an das Buch ohne zu schockieren. Einzigartig!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    vormi

    Dies war mein erster Roman von Henning Mankell und damit auch mein erster Wallander Fall. Und ich muß sagen: Ich war begeistert. Eine sehr spannende Jagd nach einem Serienmörder, der seine Opfer gerne kostümiert und in bestimmten Posen arrangiert.
    Und da denkt man immer, schwedische Krimis sind langweilig...

    • 2
  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    LEXI

    "Mittsommermord" ist mein zweites Buch von Henning Mankell und ich bin aufs Neue begeistert von Mankell's Stil, der detaillierten Beschreibung der Charaktere und dem guten Aufbau dieses Krimis. Der Autor sorgt für Spannung bis zum Ende und Wallander liefert nach akribischer Recherche den Mörder. Die nebenbei erzählten Geschichten über die Hauptfiguren und deren Angehörige machen Mankells Bücher für mich besonders lesenswert. SEHR ZU EMPFEHLEN !

    Mehr
    • 2

    simoneg

    24. September 2010 um 22:44
  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    carnotis

    29. May 2010 um 00:29

    Wallanders Kollege Svedberg stirbt und gerät posthum in einen dunklen Verdacht. Jugendliche sterben in einem Rollenspiel mit Verkleidungen aus vergangenen Epochen. Düstere schwedische Anmutungen und ein Wallander, der im Zwiespalt zum Fall und seinem Kommissariat steht. Ungeahnt heftiger Showdown; unbedingt lesen !!

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Winterzauber

    18. April 2010 um 20:04

    Mein Lieblingsbuch aus der Wallander-Serie - spannend und auch ein bißchen aus der Sicht des Mörders geschrieben (man weiß nat. nicht, wer es ist) - ich habe wirklich die Nacht durchgelesen, weil ich unbedingt wisse mußte, wie es ausgeht !!! Ich sage nur spannend, spannend, sollte selbst Leuten gefallen, die sonst nicht auf skandinavische Krimis stehen !!!

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    rallus

    24. January 2010 um 17:37

    Der Tod macht auch vor einem Polizisten nicht halt, hat dieser etwas mit dem Verschwinden von Jugendlichen zu tun? Düsterer, pessimistischer Roman von Mankell, der alle an die Grenzen Ihrer Leistung bringt

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. December 2009 um 23:56

    Mittsommermord war mein erstes Henning Mankell-Buch... seit ich dieses gelesen habe, bin ich "Fan" gewesen. Neben vielen Wallander-Fällen habe ich auch die afrikanischen Geschichten gelesen. Ein Freund bin ich nicht von ihnen - aber ich bin froh, dass ich die Gelegenheit nicht ausgelassen habe, Mankell auch auf diese Art zu Schreiben kennenzulernen.

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. November 2009 um 12:59

    Wieder einmal unglaublich spannend und grausam.

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. November 2009 um 10:12

    Ein superspannender Krimi aus der Feder von Henning Mankell. Konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen. Die Personen, Gegebenheiten und Umstände sind wie immer sehr detailiertegetreu beschrieben. Wie immer flüssig zu lesen und daher 5 Sternchen von mir. Die Verfilmung (Fernsehserie) habe ich mir ebenfalls angeschaut und sie ist ebenfalls sehr gut umgesetzt. Ebenfalls sehr zu empfehlen.

  • Rezension zu "Mittsommermord" von Henning Mankell

    Mittsommermord

    Ira

    06. November 2009 um 17:32

    fesselnd, das Buch lässt mich am Abend lange nicht einschlafen...Schon gelesen: Nach meiner Vorstellung verlaufen die Ermittlungen der schwedischen Polizei ein bißchen träge und ohne technischen Einsatz, der schon vor zehn Jahren wohl möglich war...Aber dadurch wächst die Spannung beim Lesen.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks