Henning Mankell Treibsand

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Treibsand“ von Henning Mankell

Vom Wissen um unsere SterblichkeitDie Diagnose Krebs erinnerte Henning Mankell an einen Albtraum aus seiner Kindheit: an das Bild im Treibsand zu versinken. In dieser Krise hilft Mankell das Nachdenken über die großen Fragen: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Welche Art von Gesellschaft will ich mitgestalten? Ausgehend von eigenen Erlebnissen beschäftigt er sich mit den Anfängen der Menschheit, reflektiert über politische Fragen der Zukunft und schildert, was Kunst in schweren Momenten bedeuten kann. Denn dass das Leben trotz privater und globaler Katastrophen lebenswert ist, davon ist Mankell überzeugt.(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 10h 28min)

Sehr interessante, kurzweilige Einblicke in das Leben und die Gedanken dieses großartigen Schriftstellers.

— black_horse
black_horse

Stöbern in Romane

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

Hotel Laguna

Eine literarische Familienreise in das schöne Mallorca. Gewürzt mit Kritik am Massentourismus

rallus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Letzte Einblicke in ein bewegtes Leben

    Treibsand
    black_horse

    black_horse

    Henning Mankell war ein vielfältig begabter Künstler, der in Theater und Literatur über Jahrzehnte seine Spuren hinterlassen hat. Dieses Buch sein Abschiedsgeschenk. Mit seiner Krebsdiagnose hat er begonnen, seine Gedanken zur Menschheit und prägende Erlebnisse aus seinem Leben niederzuschreiben. Das Buch ist kurz vor seinem Tod im Herbst 2015 erschienen. Der Untertitel des Buches "Was es heißt, ein Mensch zu sein" klingt ziemlich hochtrabend. Letzlich ist das sicher für jeden Menschen eine ganz persönliche Erfahrung. In diesem Buch reiht Henning Mankell Gedanken, die ihn bewegen und Episoden aus seinem Leben aneinander. Zu Beginn des Buches steht unser Atommüll und wie die Welt in 100.000 Jahren aussehen wird, denn so lange strahlt dieser Müll, den wir heute produzieren. Ein sehr interessanter Gedanke, der mir persönlich aber ein bisschen zu ausführlich betrachtet wird. In der Folge berichtet Mankell über seine Gefühle im Zusammenhang mit seiner Krankheit, aber v.a. reiht er ganz viele Erlebnisse und Themen aneinander, die ihn im Laufe seines Lebens geprägt haben. Es gibt hier keine chronologische Reihenfolge oder einen "logischen" Aufbau. Aber gerade das lockert das Buch auf und lässt die einzelnen Kapitel unabhängig voneinander wirken. Mankell zieht auch keine Schlussfolgerungen, sondern bietet Denkanstöße und schildert seine Gefühle. Das Format Hörbuch ist sehr kurzweilig und angenehm zu hören. Aber ich glaube, dass es sich lohnt, dieses Buch in Papierform zu haben, um zurückblättern zu können oder einzelne Kapitel immer mal wieder herauszugreifen. Fazit: Ein sehr interessantes Buch, das zum Nachdenken anregt. Nicht nur für Mankell-Fans!

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    22. January 2016 um 10:17
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Mankells Gedankengänge über das Dasein

    Treibsand
    tootsy3000

    tootsy3000

    03. December 2015 um 09:40

    Mankells letztes Werk ist ein sehr persönliches Buch in dem er unter anderem über seine Krebserkrankung erzählt. Als Leser bzw. Zuhörer erfährt man über eine Rückblende über besondere Ereignisse im Leben des Autors, von seiner Kindheit bis hin zu seinem Engagement in Afrika.  Er beschäftigt sich mit dem Zustand der Welt, von Umweltverschmutzung bis hin zum Atomzeitalter und dessen Auswirkungen auf das Leben. Diesen Gedanken kann man gut folgen und sie spiegeln durchaus Gedanken und Ängste die man als Mensch hat. Manchen Einfällen ist schwer zu folgen. Bei Kunst oder geschichtlichem kenne sich nicht jeder – ich auch – nicht so gut aus. Mankell hadert natürlich auch mit seiner Krankheit und erzählt von der Diagnose und seinen Überlegungen und Ängsten zum Krebs. Trotzdem ist es keine mitleidheischende Erzählung. Vom Stil her ist die Erzählung eher nüchtern als traurig. Henning Mankell, geboren 1948 in der Nähe von Stockholm, war nicht nur Autor sondern auch Regisseur am Theater. Von Afrika war Mankell schon als Kind begeistert und leitete in Mosambique das Teatro Avenida. Bekannt war er für seine Krimiserie Wallander. Mankell verstarb am 5. Oktober 2015. Axel Milberg, der wandelbare deutsche Schauspieler, hat das Hörbuch mit seiner charismatischen Stimmlage auf ruhige passende Weise eingesprochen. Für das Coverbild schaut man in den Himmel und sieht den Möwen beim Kreisen zu. Man fühlt sich wie an einem ruhigen Strand und hängt seinen Gedanken nach. Mein Fazit: Sprachlich bewegt sich die Erzählung in einem gut zu folgenden Bereich. Mankells Gedankengängen zu folgen ist etwas schwieriger. Vieles spiegelt meine Gedanken was Umwelt und Atomzeitalter angeht. Ein Buch zum Nachdenken!

    Mehr
  • Passender Abschied

    Treibsand
    Pongokater

    Pongokater

    01. November 2015 um 17:41

    Ich weiß nicht, ob der Text genauso packend ist, wenn man kein Mankell-Verehrer ist und vielleicht noch nie einen Mankell-Roman gelesen hat. Für mich als Mankell-Fan ist dieses Buch jedoch ein passender Abschied. Mankell entwickelt den Text assoziativ. Mal geht es um seinen Krebs, mal um den Krebs. Oft gehen seine Gedanken in Richtung der Ewigkeiten, die das Leben an beiden Seiten umspannen. Am interessantesten sind jedoch die Ausflüge in die eigene Biographie.

    Mehr