Henri Alain-Fournier Der grosse Meaulnes

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der grosse Meaulnes“ von Henri Alain-Fournier

Mit einem Nachwort von Vincenzo Orlando An einem düsteren Novemberabend des Jahres 189... hält mit Augustin Meaulnes, genannt Der große Meaulnes, das Abenteuer Einzug in die idyllische Welt des Landinternats im nordfranzösischen Sainte-Agathe: Traum und Wirklichkeit, Realität und Phantasie sind in diesem 1913 erschienenen Roman untrennbar miteinander verwoben. Die kunstvolle Einfachheit der Sprache birgt das Außerordentliche, denn kaum jemals ist die Vertreibung aus dem Paradies der kindlichen Erlebniskraft schonungsloser dargestellt worden. An zauberhafter Dichtigkeit der Stimmung kommt Der große Meaulnes den kostbarsten Erzeugnissen deutscher Romantik gleich, wie Klaus Mann begeistert befand.

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen