Henri Bachmann

 4 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Henri Bachmann

Cover des Buches Blutiges LaubB07BR66PMS

Blutiges Laub

 (2)
Erschienen am 26.03.2018

Neue Rezensionen zu Henri Bachmann

Neu

Rezension zu "Blutiges Laub" von Henri Bachmann

Blutiges Laub
NicolePvor einem Jahr

Der Sozialarbeiter Tom Stark ist mit einer Jugendgruppe in einem Feriendorf im Taunus. Eines Abends findet er auf der Terrasse seiner Unterkunft eine tote Katze. In ihrem Rachen ist eine schreckliche Botschaft an ihn. Dies ist der erste Fall für die Ermittler Luisa Resch und Leo Nathan.

Diese Geschichte versucht meiner Meinung nach eine Mischung aus Thriller und Krimi hinzubekommen, was zu Beginn auch gut funktioniert. Die Geschehnisse um Tom Stark und sein persönliches Kindheitsdrama bauen eine leichte Spannung auf.

Erst verhältnismäßig spät macht der Leser Bekanntschaft mit dem Ermittlerteam. Dieses bleibt auch während des weiteren Verlaufs eher im Hintergrund und ist dadurch eher als Beiwerk der Geschichte zu verstehen.

Diese schwächelt mit der Zeit und verliert an Spannung. Dazu kommen Ereignisse, wie die um Toms Frau, die mehr als unglaubwürdig sind. Die Figuren bleiben oberflächlich, es kommt zu keinerlei Empathie. Es ist hier noch viel Ausbaupotential vorhanden.

Autor Henri Bachmann hat einen guten Schreibstil, und das Buch liest sich schnell. Dass dieses der Auftakt zu einer Reihe mit den Ermittlern Resch und Nathan sein soll, ist jedoch kaum bis gar nicht zu merken. Dafür waren sie zu sehr im Hintergrund.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Blutiges Laub" von Henri Bachmann

Richtig spannend!
Anjaxxxvor 2 Jahren

Hier geht es gleich richtig zur Sache. Tom fährt als Betreuer mit mehreren Heimkindern in ein Ferienhaus und schon überschlagen sich die Ereignisse. Eine tote Katze, mehrere mysteriöse Zettel und auch bald schon die erste Tote. Da kommen natürlich viele Fragen auf und auch die Dinge, die geschehen sind als Tom noch ein kleiner Junge war, habe ich mit Spannung verfolgt. 

Die Protagonisten waren allesamt echt interessant, authentisch und teilweise auch ein bisschen undurchschaubar, eine perfekt gelungene Mischung, die richtig Spaß gemacht hat. Je weiter das Buch voranschritt, umso rasanter und spannender wurde es und die Geschichte ist mit einem Hauch von Mystik gespickt. Mag ich eigentlich gar nicht, aber hier hat es perfekt gepasst, auch wenn es nur ein winziger Hauch war.  Auf jeden Fall bin ich immer weiter durch die Seiten gerast, denn ich wollte unbedingt wissen, was denn eigentlich los ist, warum sich einige Leute so merkwürdig verhalten und wie alles zusammenhängt. Das allerdings wird erst relativ spät gelüftet, es überschlagen sich bis dahin noch ganz oft die Ereignisse und es sind Dinge passiert, mit denen ich niemals gerechnet habe. 

Die Spannung und der Gruselfaktor sind auf jeden Fall von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend vorhanden und ich hatte richtig Spaß mit dem Buch. Für mich war der Autor noch unbekannt, aber er kann definitiv mit den "ganz großen" mithalten. 

Das Ende war dann nochmal Spannung auf nem mega Niveau, ich war mehr als einmal einfach nur geschockt und überrascht, viel Spannender geht es nicht, das war am Ende nochmal richtig schöner, langgezogener Thrill, einfach toll. Das Buch ist auch komplett abgeschlossen, ich hatte keine einzige Frage mehr und kann es nur jedem empfehlen!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Henri Bachmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks